„Too Good To Go“ – Essen retten per App

Hits: 193
Per Videokonferenz fand der Erfahrungsaustausch zur App „Too Good To Go“ statt. Foto (oben v. l.): Roland Fuchsluger (Theatercafe), Büroleiterin Mag. Julia Büringer, Martina Weiss (Gasthaus am Grasberg); (unten v. l.) Verena Anger (Weltladen Waidhofen), Sigrid Hartner (Bäckerei Konditorei Hartner) und Bürgermeister Werner KrammerFoto: Stadt Waidhofen
Per Videokonferenz fand der Erfahrungsaustausch zur App „Too Good To Go“ statt. Foto (oben v. l.): Roland Fuchsluger (Theatercafe), Büroleiterin Mag. Julia Büringer, Martina Weiss (Gasthaus am Grasberg); (unten v. l.) Verena Anger (Weltladen Waidhofen), Sigrid Hartner (Bäckerei Konditorei Hartner) und Bürgermeister Werner KrammerFoto: Stadt Waidhofen
Karin Novak Karin Novak, Tips Redaktion, 21.04.2021 12:57 Uhr

WAIDHOFEN/YBBS. „Too Good To Go“ ist eine Mobile-App, die es Betrieben wie Bäckereien, Restaurants, Cafés, Hotels und Supermärkten, ermöglicht, ihr überschüssiges Essen zu einem vergünstigten Preis an Selbstabholer zu verkaufen. In Waidhofen ist die Bäckerei Konditorei Hartner bereits mit dabei.

WVP-Bürgermeister Werner Krammer ist von diesem Konzept überzeugt und lud zum Erfahrungsaustausch per Videokonferenz. „Sigrid Hartner geht hier bereits mit gutem Beispiel voran und hat sich dieser nachhaltigen Initiative angeschlossen! Gemeinsam können wir mit dieser App einen Beitrag gegen die Verschwendung von einwandfreien Lebensmitteln leisten“, so der Stadtchef.

So funktioniert´s

App-Benutzer können sehen, welche Betriebe in ihrer Umgebung Lebensmittel, die gerettet werden können anbieten, ihre Daten eingeben und direkt über die App bezahlen. Während der festgelegten Abholzeit gehen die Nutzer persönlich in den Betrieb, zeigen ihre Reservierung in der App und holen sich ihr Überraschungs-Sackerl voller Köstlichkeiten ab.

„Retten wir Lebensmittel, vermeiden wir Abfälle, schonen wir gemeinsam unsere Umwelt und genießen die köstlichen Produkte unserer Betriebe“, motiviert Werner Krammer Betriebe, sich anzuschließen sowie die Bevölkerung, die APP zu nutzen.

Kommentar verfassen



Leserbrief „Jetzt fair handeln“

WAIDHOFEN/YBBS. Zum Klimastreik vergangenen Freitag (24. September) erreichte uns ein Leserbrief von Raphael Kößl aus Waidhofen. 

Das „karriere clubbing“ ist zurück: Ein Schloss voller Lehrlings-Chancen

„Wir sind sehr froh, den Kindern und Jugendlichen mit dem karriere clubbing wieder ein Angebot machen zu können. Wir merken, dass das Interesse und das Bedürfnis, sich über die persönliche berufliche ...

„Ein kleiner Flecken Erde“

SONNTAGBERG. Im Rahmen des NÖ Viertelfestivals wird am Samstag, 18. September 2021, ab 15 Uhr zur Installation „Ein kleiner Flecken Erde“ nach Böhlerwerk geladen.

Vernissage zu „Nächster Halt“

WAIDHOFEN/YBBS. Am Freitag, 10. September, lädt die Stadtgalerie raumimpuls von 19 bis 22 Uhr zur Vernissage der Künstler Gerlinde Thuma, Szilvia Ortlieb und Gert Linke. Unter dem Titel „Nächster ...

Post von den Zeugen Jehovas

Vielleicht hat es eine Weile gedauert bis Sie bemerkt haben, dass Jehovas Zeugen nicht mehr an der Tür klingeln. Genau wie viele andere befinden sie sich seit April 2020 im Homeoffice. Was bedeutet ...

Pfarre Böhlerwerk lädt zum Umtauschmarkt

SONNTAGBERG. Am Donnerstag/Freitag 16. und17. September 2021 kann im Pfarrzentrum Böhlerwerk wieder verkauft und eingekauft werden. Geld sparen und Ressourcen schonen, ist auch zu Zeiten von Corona wichtig. ...

Resolution des Waidhofner Wirtschaftsbundes

WAIDHOFEN/YBBS. Zu einem offenen Erfahrungsaustausch lud der Wirtschaftsbund Waidhofen an der Ybbs mit Obfrau Beatrix Cmolik an der Spitze Wirtschaftstreibende aus der Region ins Gasthaus Moshammer. Diskutiert ...

Musikschule lädt zum Tag der offenen Tür

WAIDHOFEN/YBBS. Am Samstag, 11. September 2021, von 10 bis 12 Uhr lädt die Musikschule wieder Eltern und Kindern ein, um Instrumente auszuprobieren und musikalische Vorlieben zu entdecken. Fachkundige ...