Neues 60.000-Euro-Gerät in Empfang genommen

Margareta Pittl Online Redaktion, 13.09.2019 17:56 Uhr

YSPERTAL. Große Freude herrscht bereits zu Schulbeginn bei der Schulgemeinschaft der künftigen Umweltingenieure der Höheren Lehranstalt für Umwelt und Wirtschaft Yspertal. „Fast 60.000 Euro investierten wir in ein neues, modernes und verlässliches Atomabsorptionsspektrometer“, erklärt Schulleiter Gerhard Hackl. „Dieser Technik ist für eine fundierte chemische und mikrobiologischen Laborausbildung notwendig.“

Das Atomabsorptionsspektrometer PinAAcle900Z der Firma Perkin-Elmer ist ein auf den neuesten Stand der Technik entwickeltes Gerät zur Analyse unterschiedlichster Schwermetalle, wie etwa Blei oder Cadmium. Sie sind gefährlich für Mensch und Umwelt, deshalb ist es umso wichtiger, sie bestimmen zu können. Mit einem Atomabsorptionsspektrometer werden Standardanalysen von Trinkwasserproben, von Abwasserproben und nach einer erforderlichen Probenvorbereitung zum Beispiel auch von Bodenelementen durchgeführt. Natürlich kommt das Gerät auch bei wissenschaftlich ausgerichteten Diplomarbeiten zum Einsatz. Aktuelle gerade für die Untersuchung von Klärschlamm.

Tag der offenen Tür am 9. November

110 Neueinsteiger werden für das nächste Schuljahr aufgenommen. „Bereits am 9. November wird von 9 bis 16 Uhr zum Tag der offenen Tür geladen. Jugendliche aus ganz Österreich besuchen seit fast 30 Jahren unsere Schule. Der Anteil der Mädchen liegt bei etwa 45 Prozent“, erklärt Schulerhalter Abt Johannes vom Zisterzienserstift Zwettl. Zwei Ausbildungszweige stehen zur Wahl: „Umwelt und Wirtschaft“ und „Wasser- und Kommunalwirtschaft“. Die Anmeldung für den Schulbesuch ist jederzeit möglich. Infos unter Tel. 07415 7249 oder www.hluwyspertal.ac.at.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Windeln, Fahrräder und Essen gestohlen: Polizei macht Ladendieb dingfest

PÖCHLARN. In der Nibelungenstadt wurde ein gewerbsmäßiger Ladendieb geschnappt. Die Polizei konnte die gestohlenen Gegenstände – mit Ausnahme des oben abgebildeten Fahrrades ...

Ein Toter bei Kohlenmonoxid-Unfall in Dölla

ARTSTETTEN-PÖBRING. In der Ortschaft Dölla kam es heute, 21. Oktober, auf einem Bauernhof zu einem Schwellbrand im Bunker einer Hackschnitzelanlage. Dabei trat Kohlenmonoxid in das Innere des ...

Landesklinikum Melk: Das 600. Baby ist da

MELK. Der kleine Noah ist das 600. Kind, das heuer im Landesklinikum Melk zur Welt kam.

Tödlicher Verkehrsunfall auf der Westautobahn

ZELKING-MATZLEINSDORF. Ein schwerer Autounfall eines Paares aus Urfahr-Umgebung endete für die 79-jährige Beifahrerin tödlich. 

Von Schicksalsschlägen über Pisa zu Freibier: St. Leonhards Hauptplatz ist fertig

ST. LEONHARD. Im Juli 2017 wurde der erste Spatenstich für den neuen Hauptplatz in St. Leonhard gemacht. Rund zwei Jahre, zig Baubesprechungen und die ein oder andere Posse später konnte heute, ...

Discobus startet in die neue Saison

BEZIRK MELK. Am 26. Oktober startet der Shuttle Buzz mit der Fahrt ins Bermuda-Dreieck in Ybbs in seine dritte Saison. An jedem Samstag bringt ein Bus der Firma Kerschner an den folgenden Wochenenden ...

Äpfel gegen den Baustellenstress

PÖCHLARN. In der Stadtgemeinde Pöchlarn kommt es aufgrund der derzeitigen Baumaßnahmen zu vermehrten Verkehrsbeeinträchtigungen. Aus diesem Grund wurden als kleine Entschuldigung ...

Das drittschönste Dach Österreichs findet man in St. Oswald

ST. OSWALD. Die Firma Wöran im oberösterreichischen Waldhausen wurde für das Bramac-Dach auf dem Haus der St. Oswalder Familie Leopold und Maria Baumberger mit dem dritten Platz prämiert. ...