Ein Konzerterlebnis mit jugendlicher Spielfreude

Hits: 112
Franz Fichtinger, , 14.02.2020 03:52 Uhr

ZWETTL. Keine Lautsprecher der Welt vermögen die glasklare Brillianz, die hohe Dynamik oder die wohlige Wärme eines vielstimmigen Orchesterkörpers wiederzugeben, so etwas gibt es nur im Original. Und wenn dieses Original das Jungendsinfonieorchester Dornbirn ist, das im Zwettler Stadtsaal im Rahmen der Jeunesse Station bezieht, kommt noch eine jugendliche Spielfreude dazu, die ein solches Konzerterlebnis perfekt macht.

In Zwettl kümmert sich Andreas Teufl bei der Jeunesse seit vielen Jahren um konzertante Gustostückerl, um dem Slogan „musik.erleben“ gerecht zu werden. Am Abend des 13. Februar waren es dieses Jugendsinfonieorchester und ihr Dirigent Ivo Warenitsch, die ein wunderbares Programm boten. Mit über 80 Mitgliedern zwischen 12 und 20 Jahren ist das Jugendsinfonieorchester Dornbirn ein Aushängeschild der Musikschule Dornbirn. Nach seinem mitreißenden Zwettler Gastspiel vor zwei Jahren kam das exzellente Vorarlberger Jugendorchester nun ein zweites Mal nach Zwettl.

Der erste Teil beinhaltete das Konzert für Klavier und Orchester in A-Dur (KV 488) von Wolfgang Amadeus Mozart mit der bereits international erfolgreichen jungen Vorarlberger Pianistin Hanna Bachmann am Klavier und einer etwas kleineren Besetzung ohne etwa der Trompeten. Nach einem Umbau in der Pause zeigte die Vollbesetzung, was es drauf hatte: Antonín Dvořák, acht Slawische Tänze op. 46, Franz Lehár, Russische Tänze, Bedřich Smetana, Tanz der Komödianten sowie eine Polka aus „Die verkaufte Braut“.

Alles in allem ein exzellenter Ohren-, aber auch Augenschmaus, den sich so manche Zwettler nicht entgehen ließen. Denn wie oft hat man schon einen solchen Klangkörper zu Gast…

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Unterstützung für Kleinbetriebe beim Ankauf von Gesichtsvisieren

NÖ. Unternehmen müssen gemeinsam mit ihren Mitarbeitern den gesamten Arbeitstag über gut geschützt sein, um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen. Daher unterstützen ...

Plötzlich Homeoffice für die ganze Familie - wie das gelingt, berichtet Peter Kirchmayr

KLEINWEISSENBACH. Die Schließung der Schulen aufgrund Covid-19 kam völlig überraschend. Weder Lehrkräfte noch Schüler waren auf die Situation mit Distance-Learning vorbereitet. ...

Coronavirus: Drive-In-Testung kommt nach Zwettl

ZWETTL. Am vergangenen Samstag wurde in St. Pölten die erste Drive-in-Station eingerichtet, wo sich Verdachtsfälle auf das Coronavirus testen lassen können. Ab Dienstag ist eine weitere ...

Hospiz-Hotline: Lebens-, Sterbe- und Trauerbegleitung ohne physischen Kontakt

NÖ. Die Corona-Krise verändert auch die Lebens-, Sterbe- und Trauerbegleitung. Verluste treffen in dieser Situation besonders schwer. Wo Menschen gerade eine räumliche Trennung oder einen ...

Volleyball Schülerliga – Gymnasium Zwettl ist Bezirksmeister, Waldviertelmeister und „Beinahe-Landesmeister“

ZWETTL. Eigentlich hätte Ende März in Zwettl das Schülerliga-Landesfinale stattfinden sollen. Aber dann kam alles ganz anders. Mit zehn Siegen in zehn Spielen und einem Satzverhältnis ...

Unterhaltung mit dem Tips Hauskonzert

NÖ. Musik ist heilsam und verbindet. Es ist eine der großen Möglichkeiten, Bindungen und Verbindungen mit Menschen herzustellen. Mit der Aktion „Tips Hauskonzerte“ wird den Tips-Lesern ...

Kompost anlegen leicht gemacht

ZWETTL. VP-Landesrat Martin Eichtinger: „Viele Bauhöfe sind aktuell aus Sicherheitsgründen geschlossen. Gärtner können mit dem Grünschnitt ganz einfach einen Kompost anlegen ...

Volksschule Schwarzenau zeigt auch über Distanz viel Gemeinschaft

SCHWARZENAU. „Die Schule ist sehr leer. Das Miteinander im Schulalltag, das uns als Gemeinschaft stets stärkt, fehlt. Umso mehr freut es mich, dass die Eltern gemeinsam mit ihren Kindern bei unserem ...