Primar Manfred Weissinger wurde Titel „Medizinalrat“ verliehen

Katharina Vogl Katharina Vogl, Tips Redaktion, 23.03.2018 08:46 Uhr

ZWETTL. Dem Ärztlichen Direktor des Landesklinikums Gmünd-Waidhofen/Thaya-Zwettl, Primar Manfred Weissinger, wurde am 6. März 2018 der Titel Medizinalrat verliehen. Die Ehrung nahm Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (VP) im Sitzungssaal des NÖ Landhauses in St. Pölten vor.

„Ich bedanke mich bei Prim. Prof. Univ. Doz. Dr. Weissinger für seine bereits langjährige Treue dem Land Niederösterreich gegenüber und für seinen unermüdlichen Einsatz zum Wohle der Patienten. Sein großartiges Engagement über viele Jahre verdient großen Respekt“, betont Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner.

An Entwicklung der „Zwettler Hüfte“ beteiligt

Manfred Weissinger ist seit 1987 Primarius an der Schwerpunktabteilung für Orthopädie und orthopädische Chirurgie und Ärztlicher Direktor des Landesklinikums Gmünd-Waidhofen/Thaya-Zwettl. Ebenfalls hat er die Ärztliche Leitung des Rehabilitationszentrums Moorheilbad Harbach inne und leitet eine Facharztordination in Zwettl.

Manfred Weissinger war wesentlich an der Entwicklung der sogenannten „neuen Zwettler Hüfte“ beteiligt (ein zementfreies Implantat aus einer speziellen Titanlegierung in Kombination mit einem hochwertigen Keramikeinsatz und Keramikkopf).Der sogenannte Orthopädie-Cluster, bestehend aus den Landeskliniken Zwettl und Gmünd und der orthopädischen Rehabilitation des Moorheilbades Harbach wurde auf Initiative von Weissinger gegründet.

Seit seiner Habilitation zum Universitätsdozenten an der Karlsuniversität in Prag im Fachgebiert Orthopädie und orthopädische Chirurgie im Jahr 2002 arbeitet Weissinger weiterhin in der Wissenschaft und lehrt an der Donau-Universität Krems und der Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften.

In Anerkennung der wissenschaftlichen Kommission und der damit beurteilten herausragenden Verdienste in Lehre und Forschung wurde ihm nach der Universitätsdozentur der Titel „Ehrenprofessor“ der Donauuniversität Krems im Jahr 2014 verliehen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



920 Kilometer zu Fuß für den guten Zweck

ZWETTL. Gut zu Fuß ist die FPÖ mit dem Motto „Charity Extrem“ unterwegs. Dabei kommt pro zurückgelegten Kilometer eines jeden Teilnehmers ein Euro einem guten Zweck zu Gute.

Mukin Shori Karatesport: auf internationalem Erfolgskurs bei den Helsinki Open 2019

GROSS GERUNGS/HELSINKI. Die beiden erfolgreichen Karatesportler, das Geschwisterpaar Lisa und Fabio Puhr vom USV Mukin Shori Groß Gerungs, nahmen an den Helsinki Open, sowie am Champions Camp teil. ...

Neugestaltung und Sortimentserweiterung wurden gefeiert

ZWETTL. Ein kleines, aber feines Zwettler Innenstadtgeschäft wurde neu aufgestellt und mit Drinks und Snacks im Rahmen einer pre-opening-party gefeiert.  „Heimtextilien Marianne“ von Inhaberin ...

Endlich wieder ein neues Geschäft in der Hamerlingstraße: Ökologische Babybekleidung mit Gratis-Room-Sharing

ZWETTL. Ab 26. August ist die Hamerlingstraße in Zwettl endlich wieder um ein Geschäft reicher. Der 33-jährige Andreas Bolomsky eröffnet ein Textilgeschäft, in dem Babyartikel, ...

Altmelon freut sich auf den neuen zweigruppigen Kindergarten

ALTMELON. Die Gemeinde Altmelon konnte gemeinsam mit Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister (ÖVP) ihren neuen zweigruppigen Kindergarten eröffnen.

Das Glücksengerl legte sich vorm Geschäft auf die Lauer

ZWETTL. Das Glücksengerl schlug wieder erbarmungslos zu und legte sich vor einem Geschäft in Zwettl auf die Lauer, um die begehrten Fussl-Gutscheine im Wert von 300 Euro unters Volk zu werfen. ...

Thymian gegen Erkältungen: Jetzt für den Winter ernten

WALDVIERTEL. Gegen alles ist ein Kraut gewachsen und im Garten gedeiht auch hervorragend der Thymian. Bis spätestens Ende August sollte dieser geerntet werden, um ihn als Vorrat für den Winter ...

Eine Junggebliebene feiert ihren 60er

MARTINSBERG. Glückwünsche zum runden Geburtstag überbrachten Politiker aus und rund um Martinsberg der Direktorin Kornelia Hofer.