Einberufung zum Bundesheer unter Sicherheits- und Hygienevorkehrungen

Hits: 1182
Eva Leutgeb Eva Leutgeb, Tips Redaktion, 01.04.2020 16:42 Uhr

NÖ/OÖ. Am 1. April sind rund 440 junge Oberösterreicher ihrer staatsbürgerlichen Pflicht nachgekommen. In Hörsching, Wels, Salzburg, Villach, Allentsteig sowie Melk rückten sie unter entsprechenden Sicherheits- und Hygienevorkehrungen zum Österreichischen Bundesheer ein. Nach ihrer Basisausbildung werden die Einberufenen Aufgaben von Soldaten übernehmen, deren Entlassungstermin aufgeschoben worden ist.

„Man sieht, dass die jungen Österreicher wissen, dass sie gebraucht werden“, würdigte OÖ-Militärkommandant Dieter Muhr die hohe Bereitschaft der jungen Grundwehrdiener, sich in den Dienst der Republik zu stellen. Dieser Einrückungstermin sei allerdings anders als sonst verlaufen, konstatierte Muhr. Um dem Risiko eventueller COVID-19-Übertragungen bestmöglich entgegen zu wirken, seien adäquate Sicherheits- und Hygienemaßnahmen getroffen worden, wie etwa angemessener Abstand zwischen den Personen in Verbindung mit dem Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes sowie einem medizinischen Screening. In die Kasernen dürfen nur jene, die auch gesund seien, so Muhr abschließend.

Fliegerhorst Vogler Hörsching

Am Fliegerhorst Vogler in Hörsching traten heute rund 260 junge Österreicher ihren Grundwehrdienst an. Um auch bei der folgenden Basisausbildung eine entsprechende Auflockerung zu erzielen, werden rund 150 Grundwehrdiener nach Ried/Innkreis und etwa 80 nach Freistadt verlegen. Die restlichen Soldaten verbleiben in Hörsching.

Hessen-Kaserne Wels

In der Welser Hessen-Kaserne rückten rund 130 Soldaten ein. Hier wurden im Zuge des Einstellungsprozesses drei Verdachtsfälle festgestellt und bereits durch das Rote Kreuz auf COVID-19 getestet. Bis zum Vorliegen der Testergebnisse befinden sich diese in häuslicher Isolation.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Tips-Glücksengerl überraschte Rentnerin aus Oberrosenauerwald

ZWETTL. Das Glücksengerl ist auf Aufholkurs. Durch die coronabedingte Pause hat es noch ein paar Gutscheine in petto.

Mittelschule revitalisiert Schulbiotop

STIFT ZWETTL. Im Schulgarten der Mittelschule Stift Zwettl gibt es seit rund 30 Jahren ein Feuchtbiotop in Form von Österreich. Aufgrund des Alters des Biotops war die Teichfolie defekt und die Bepflanzung ...

Ehrung für Herta Hackl

OTTENSCHLAG. Die Leaderregion Südliches Waldviertel – Nibelungengau lud zur Veranstaltung „EHRUNG wem EHRE gebührt“ mit anschließendem Gala-Dinner ein. Von Ottenschlag wurde Herta ...

Race around NÖ - Nonstop 600 Kilometer in 24 Stunden

BÄRNKOPF/WEITRA/NÖ. „Wir vom Team Crataegutt Seniors haben es geschafft das Race Around Niederösterreich zu finishen. Das freut uns besonders, denn unser Durchschnittsalter beträgt ...

Waldwanderung und Buchpräsentation im Lagerfeuerschein

ROITEN. Im Zuge der Neuerscheinung des Buches „Spür den Wald“ von Gerda Holzmann fand eine Waldwanderung mit anschließender Buchpräsentation zum Thema Wald und Gesundheit in Roiten ...

Kostenloses Bewegungsprogramm für Menschen ab 60

ZWETTL. Bei der „SENaktiv“ Auftaktveranstaltung Zwettl konnten sich Interessierte Tipps zur sicheren Gestaltung ihres häuslichen Umfelds holen. Derzeit finden Sturzpräventionseinheiten in ...

Bäckerei Richter eröffnet neue Filiale in Zwettl

ZWETTL. Bäckermeister Gerhard Klamert genießt nach zwölf Jahren Selbständigkeit ab September seine Pension, das Geschäft in der Syrnauer Straße wurde von Edwin Richter übernommen. ...

Hamerlingstraße wird wegen Bauarbeiten gesperrt

ZWETTL. Die EVN Wärme verlegt neue Fernwärmeleitungen von der Hamerlingstraße 2 über den Sparkassenplatz bis zum Raika-Gebäude (Frau IDA). Aus diesem Grund werden die Straße ...