Demo gegen Impfpflicht und Covid-Maßnahmen in Linz

  • Bilder: 19
  • Erstellt von: Karin Seyringer
  • Datum: 01.12.2021
Teilen:

Auch in Linz gingen am Mittwoch wieder zahlreiche Menschen auf die Straße, um gegen die Impfpflicht und die aktuellen Covid-Maßnahmen zu protestieren. Es wurde zu einem "Warnstreik" aufgerufen.

Gegen Mittag versammelten sich Teilnehmer auf dem Hauptplatz, um 13 Uhr wurde zur Demo vor dem Linzer Landhaus geladen. Begleitet wurde die Demo von "Widerstand"- und "Lügenpresse"-Chören sowie lautem Hupen und Getrommel. Gegen 14 Uhr zog der Tross weiter, die Polizei berichtet von rund 1.500 Teilnehmern. Um 15.30 Uhr zogen Demonstranten erneut zum Landhaus.

Wie die Polizei weiter mitteilte, blockierten Demoteilnehmer die Nibelungenbrücke, für den Verkehr gab es kein Durchkommen. Gegen 16.50 Uhr wurde vermeldet, dass die Brücke wieder frei sei.

Auch die Straßenbahn musste ausgesetzt werden. Die Polizei rief Verkehrsteilnehmer über Twitter auf, großräumig auszuweichen und die Innenstadt zu meiden.

weitere Bildergalerien