Waldviertelweite Rettungsübung „Lupus 2018“
15

Waldviertelweite Rettungsübung „Lupus 2018“

Katharina Vogl Katharina Vogl, Tips Redaktion, 08.10.2018 10:32 Uhr (48 Bilder)

ALLENTSTEIG. Schwere Unwetter lösen ein Zugsunglück am Bahnhof Steinbach aus. Orkanartige Stürme bringen eine Baumaterial-Lagerstelle zum Einsturz, Bauarbeiter und eine vorbeikommende Wandergruppe sind davon betroffen. Rasche Hilfe für 50 Verletzte und Betroffene ist gefragt, zwei Personen werden all das nicht überleben.

Glücklicherweise handelt es sich nur um Szenarien der waldviertelweiten Rettungsübung "Lupus", die am 6. Oktober in der Urbanen Trainingsanlage (UTA) Steinbach vom Roten Kreuz Waldviertel abgehalten wurde.

Aus acht verschiedenen Rot Kreuz Dienststellen im Waldviertel kamen 75 Sanitäter zusammen, um gemeinsam zu üben und die Zusammenarbeit zu stärken - um für den Ernstfall bestmöglich gerüstet zu sein.

Alle Infos gibt es hier.

Loading ...
Bilder werden geladen
Bei der Einsatzübung „Lupus 2018“ wurden über 50 Verletztendarstellern von 75 Rettungssanitätern der Waldviertler Rot Kreuz Dienststellen versorgt - Übungsannahme war ein Zugunglück nach schweren Unwettern; Fotos: KaVo
Bei der Einsatzübung „Lupus 2018“ überzeugten sich die befreundeten Blaulichtorganisationen und die Politik vom hohen Ausbildungsstand der Waldviertler Rot Kreuz Mitarbeiter.v.l. Brigadier Martin Jawurek, Chefinspektor Wolfgang Gottsbachner, NR Angela Fichtinger, Kontrollinspektor Georg Hackl, Vizepräsidentin Elfriede Wilfinger, Landesfeuerwehrrat Erwin Dangl, Bundesrätin Andrea Wagner, Oberstleutnant Michael Vitovec, Oberstleutnant Julius Schlapschy, S 5 – Öffentlichskeitsarbeit Eveline Gruber, Chef des Stabes Manfred Ehrgott, Bereichsrettungskommandant Franz Hauer.
Die Feldküche Waldviertel des Roten Kreuzes sorgte für das leibliche Wohl - 20 Kilogramm Zwiebel wurden für das Gulasch geschnitten.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare schreiben zu können

Bild weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:


weitere Bildergalerien


Wir trauern