Pragmatische Überlegungen bei der Planung der neuen Treppe

Michael Klaffenböck Tips Redaktion Michael Klaffenböck, 01.02.2017 19:14 Uhr

Ob Neubau, Umbau oder Modernisierung, die Treppe als zentrales Bauteil im Haus will sorgfältig geplant sein. Denn es gibt dabei eine ganze Reihe wichtiger Faktoren zu beachten und Fehlentscheidungen lassen sich nachträglich kaum noch korrigieren.

Vielfältiges Angebot

Bei der Treppe ist es wie mit vielen anderen Dingen auch: So vielfältig wie die Geschmäcker, so vielfältig das Angebot an Materialien, Formen und Zubehör. Doch die Treppenplanung erfordert auch wichtige pragmatische Überlegungen über den gestalterischen Aspekt hinaus: Gibt es besondere bauliche Gegebenheiten oder knifflige Grundrisse? Wie sind die Lichtverhältnisse? Bedarf es eines besonderen Schallschutzes und nicht zuletzt: Welche Sicherheitsaspekte sind zu beachten, leben Kinder, Senioren oder körperlich beeinträchtigte Menschen im Haushalt? Hat man diese wichtigen Fragen mithilfe eines Treppen-Fachmanns geklärt, lässt sich die optimale Lösung mit Sicherheit finden

Kommentar verfassen

Massivholz: der älteste Werkstoff der Welt

Massivholz heißt ein neuer Trend, der berührt und gut tut. In Zeiten von Unsicherheit, vollen Terminkalendern und künstlichen, virtuellen Welten, fängt der sympathische Werkstoff mit ...

Lichttechnik: gesünder und schöner wohnen

Smart Homes bieten nicht nur in Sachen Lichtdesign für Innen- und Außengestaltung, sondern auch im Bereich Gesundheit und Wellness völlig neuartige Gestaltungsmöglichkeiten und Lösungen ...

Echtgeld in unserer digitalisierten Welt

Vor genau 20 Jahren im Jänner wurde die europäische Einheitswährung