Tipps wie sich der innere Schweinehund überwinden lässt
16

Tipps wie sich der innere Schweinehund überwinden lässt

Carina Kerbl, BSc MSSc Carina Kerbl, BSc MSSc, Tips Redaktion, 13.02.2018 09:16 Uhr

BEZIRK KIRCHDORF. Ich habe Kopfschmerzen, es regnet, es ist zu heiß, ich kann das nicht – der innere Schweinehund hat viele Gesichter, doch er ist erst stark, wenn man ihn lässt und weiterhin füttert.

Maria Ahathaller, Studioleiterin vom INJOY Physio Kirchdorf verrät, wie man den Schweinehund überwinden kann. Zunächst sollte man sich Zeit für sich selbst nehmen und sich an einen ruhigen Ort setzen. Dies schafft innere Klarheit. Dann sollte man seine Gedanken, Wünsche und Ziele sammeln. Der Fokus sollte dabei auf das gerichtet werden, was man als nächstes tun möchte.

Klare Ziele definieren

Als nächstes sollte man sich klare Ziele setzen und sich einen Plan erstellen. Dabei sollte man sich eine passende Strategie aussuchen, um den Schweinehund zu besiegen. Kleine Schritte können schon eine große Wirkung erzielen. Wichtig ist auch, dass man sich Alternativen zur eigenen Komfortzone schafft. Hierbei ist ein guter Tipp, sich einen Motivationsspruch zu suchen. Diesen Spruch klebt man am Besten an einen Ort, an dem man mehrmals täglich vorbeiläuft. Ein Freund, der einen bei der Überwindung des inneren Schweinehundes unterstützt, kann ebenso hilfreich sein. Zusammen geht vieles leichter.

Sich selbst belohnen

Weiters sollte man mit sich selbst einen Vertrag abschließen. Nichts ist verbindlicher als ein Vertrag. Dabei sollte man sich aufschreiben, was erlaubt ist und was nicht. Dies führt zum nächsten Schritt: eine Belohnung für erreichte Ziele. Das kann eine Massage oder auch ein Wellnesstag sein. Je nachdem was einem gut tut. Zum Abschluss sollte man laut Fitness-Trainerin Maria Ahathaller eines nicht vergessen: „Ausreden verbrennen keine Kalorien – Muskeltraining schon!“

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen





Wir trauern