Kürbispuffer

Martina Enthammer, Leserartikel, 14.12.2016 14:27 Uhr

Zutaten für 4 Personen:

 

550 g Kürbis (Butternuss oder Hokkaido)

450 G Kartoffeln

2 Knoblauchzehen

80 g Roggen- oder Dinkelvollkornmehl

1 TL Suppenwürze

1 TL Currypulver

1 TL Salz

 

Zubereitung:

 

Den Kürbis und die Kartoffeln schälen und mit der Küchenreibe grob reiben. Knoblauchzehen pressen und hinzufügen, ebenso das Mehl und die Gewürze. Nun wird die Masse mit den Händen gut durchgemischt. In einer Pfanne wird neutrales Öl erhitzt. Nun setzt man mit dem Esslöffel Bratlinge in das heiße Öl. Die Kürbispuffer von beiden Seiten braun anbraten lassen. Zum Nachziehen kommen die Puffer noch für 10 Minuten bei 160°C in das vorgeheizte Backrohr.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen

Omega-3 - Das Wundermittel für Jedermann

Schon Großmutter sagte, Fisch sei gesund. Grund dafür ist die hohe Menge an Omega-3-Fettsäuren. Doch wie wirkt Omega-3? Und wie wichtig ist Omega-3 für den Körper? ...

Ragout vom Wintergemüse mit gebackenen Rote-Rüben-Bällchen

Ragout vom Wintergemüse mit gebackenen Rote-Rüben-Bällchen

Karottenkuchen - zucker- & glutenfrei

Hier mein Rezept zum besonders gesunden und saftigen Karottenkuchen - zuckerfrei und ohne Gluten.

Weihnachtsraffaello

Weihnachtsraffaello

Orangen-Lebkuchen Muffins

Orangen-Lebkuchen Muffins

Geschmorte Wildschweinmedaillons im Brombeersud mit Zucchini und Minze

Geschmorte Wildschweinmedaillons im Brombeersud mit Zucchini und Minze

vegane & zuckerfreie Zimt – Cupcakes

Cupcakes sind schwer selbst zu backen? Falsch. Cupcakes sind Zuckerbomben? Auch falsch. Wie man ganz einfach und schnell Cupcakes vegan und ohne Zucker bäckt.

Apfelbrot

Apfelbrot