Krimi: Neuer Fall für Max Silber: „Dämonen gibt‘s ned, oder?

Hits: 748
Das Buchcover: Wolfgang "Wolfman" Thummerer
Norbert St. Mottas Norbert St. Mottas, Tips Redaktion, 18.09.2018 14:23 Uhr

AMSTETTEN. Der Wahl-Amstettner Jürgen Gerstmayer hat nach „Da Wolf auf da Gstettn“ mit „Dämonen gibt“s ned, oder?„ einen zweiten Max-Silber-Krimi veröffentlicht.

AMSTETTEN. Der Landarzt Jürgen Gerstmayer, in Amstetten als Musiker „Doc.G“ bekannt, hat einen weiteren Krimi – „Dämonen gibt“s ned, oder?„ – herausgebracht. Wie schon im ersten Buch sind die Helden der Geschichte der inzwischen zum Chefinspektor beförderte Max Silber, dessen Frau Slavka und deren Freunde aus der Roma-Siedlung Caija und Rok.Während die vier im ersten Buch gegen einen Werwolf kämpften, haben sie es nun mit einem Dämonen zu tun. Und Dämonen sind unberechenbar und damit noch gefährlicher als Werwölfe. Weitere Gegenspieler sind die “Rolling Road Rats„, eine Biker-Gruppe, die in Waffenschmuggel verwickelt ist. Und dann gilt es auch noch, die Roma-Frau Mary zu befreien, die in einer Landdiskothek gefangen gehalten wird. Gerstmayer schafft es, die Geschichte zu einer zunehmenden Spannung zu verdichten, um nach dem vermeintlichen Höhepunkt noch eins draufzusetzen. Ohne, dass hier Näheres verraten wird.

Dialoge als Handlungsträger

Die Geschichte erzählt sich – wie schon im Wolf-Buch – vor allem aus den Dialogen. Hier zeigt Gerstmayer die Gabe, jeder Person eine eigene Sprache zu geben, sodass man stets weiß, wer gerade am Wort ist. Wieder ein Buch, das man, einmal aufgeschlagen, nicht mehr aus der Hand geben will.

 

Jürgen Gerstmayer: „Dämonen gibt‘s ned, oder“

Bestellmöglichkeit und Infos:

www.dewolfseitn.at

 

Kommentar verfassen



gscheckat: Multikultureller Heimatverein

AMSTETTEN. Mit „gscheckat“ wurde in Amstetten ein multikultureller Heimatverein etabliert. Hauptziel ist der Austausch.

SV Kürnberg: Das war die Mosttour 2021

KÜRNBERG. Bei hochsommerlichen Temperaturen ist die 16. Auflage des Mosttour MTB-Marathons über die Bühne gegangen.

Ausstellung in Kollmitzberg: Kunst „Am Grund“

KOLLMITZBERG. Die Galerie „all ARTS“ öffnet ihre Tore für eine Schau dreier regionaler Künstlerinnen und Künstler, deren Werke sich im Spannungsfeld „Mensch:Natur“ bewegen.

Corona-Teststraße Amstetten: Zeiten werden eingeschränkt

AMSTETTEN. Aufgrund der zuletzt stark sinkenden Zahlen bei den Testungen werden die Corona-Testzeiten eingeschränkt.

Genuss aus aller Welt beim Street Food Market in Amstetten

AMSTETTEN. Über 200 internationale Köstlichen und Neu-Interpretationen werden beim Street Food Market von 1. bis 4. Juli am Hauptplatz von Amstetten frisch auf die Hand serviert. 

Leser-Aktion: Tips-Glücksengerl sorgte in Kematen/Ybbs für freudige Überraschung

KEMATEN/Y. Edeltraud Fuchs hatte gerade einen Blumeneinkauf hinter sich gebracht, als sie plötzlich vom Tips-Glücksengerl überrascht wurde. Sie hatte die richtige Antwort parat und darf sich nun über ...

Amstettner Familienunternehmen freut sich über größten Auftrag in Firmengeschichte

AMSTETTEN. Die GIS Aqua Austria GmbH, ein Amstettner Familienunternehmen, hat einen über 19 Millionen schweren Auftrag für eine neue Trinkwasseraufbereitungsanlage in Tunesien an Land gezogen.

Athletinnen des Laufclubs Neufurth zeigten auf

NEUFURTH. Beim Sommermeeting in Wien holte sich Nicole Prauchner vom Laufclub Neufurth über die 1.000 Meter in 3:02,53 Minuten den Sieg bei den Damen.