Ernährungssouveränität- Vortrag über Honigbienen und Wildbienen

Hits: 1045
Die Führung in der Biobäckerei Bachleitner wurde interessiert verfolgt Foto: Leeb
Reinhard Leeb Reinhard Leeb, Tips Redaktion, 24.01.2018 13:27 Uhr

WEISTRACH. Der 13. Ernährungssouveränitäts(ES)-Stammtisch mit zwei Vorträgen über Honig- und Wildbienen wurde diesmal beim Biobäcker Hans Bachleitner abgehalten.

Vor den Vorträgen von MOSTbee-Imker Christoph Stöffelbauer und dem Naturexperten Bernhard Haidler von „Natur im Garten“ konnten die rund 25 Teilnehmer an einer Führung in der Biobäckerei teilnehmen. Schon vor 30 Jahren hatten sich mehrere Biobauern zur Biohofgemeinschaft der Hoflieferanten zusammengeschlossen. Bachleitner übernahm dabei vor etwa zwölf Jahren die Bäckerei und produziert auf etwa 25 Hektar Roggen, Dinkel und Weizen und verarbeitet das Getreide im eigenen Betrieb. So entstehen täglich etwa zwischen 100 bis 300 Kilogramm Brot und Gebäck.

Der Imker Christoph Holzer berichtete im anschließenden Vortrag über die Entwicklung der Biene und ihre wichtige Rolle in der Bestäubung. So würde ohne die Bestäubungsleistung der Bienen nur zehn Prozent der Apfelblüten Früchte ausbilden. Durch die Arbeit der Bienen sind es aber 65 Prozent. In China sei 1985 ein Programm gegen alle vermeintlichen Schädlinge gestartet worden und Ratten, Spatzen und Schadinsekten beinahe ausgerottet worden. Ein Nebeneffekt war auch die Vernichtung bestäubender Insekten, was es notwendig gemacht hatte, dass Menschen nun per Hand diese Arbeit übernehmen mussten.

Bernhard Haidler erklärte unter anderem in seinem Vortrag über die wilden Schwestern der Honigbiene, dass diese nützlich, harmlos und nicht aggressiv seien.

www.ernährungssouveränität.at

Kommentar verfassen



gscheckat: Multikultureller Heimatverein

AMSTETTEN. Mit „gscheckat“ wurde in Amstetten ein multikultureller Heimatverein etabliert. Hauptziel ist der Austausch.

SV Kürnberg: Das war die Mosttour 2021

KÜRNBERG. Bei hochsommerlichen Temperaturen ist die 16. Auflage des Mosttour MTB-Marathons über die Bühne gegangen.

Ausstellung in Kollmitzberg: Kunst „Am Grund“

KOLLMITZBERG. Die Galerie „all ARTS“ öffnet ihre Tore für eine Schau dreier regionaler Künstlerinnen und Künstler, deren Werke sich im Spannungsfeld „Mensch:Natur“ bewegen.

Corona-Teststraße Amstetten: Zeiten werden eingeschränkt

AMSTETTEN. Aufgrund der zuletzt stark sinkenden Zahlen bei den Testungen werden die Corona-Testzeiten eingeschränkt.

Genuss aus aller Welt beim Street Food Market in Amstetten

AMSTETTEN. Über 200 internationale Köstlichen und Neu-Interpretationen werden beim Street Food Market von 1. bis 4. Juli am Hauptplatz von Amstetten frisch auf die Hand serviert. 

Leser-Aktion: Tips-Glücksengerl sorgte in Kematen/Ybbs für freudige Überraschung

KEMATEN/Y. Edeltraud Fuchs hatte gerade einen Blumeneinkauf hinter sich gebracht, als sie plötzlich vom Tips-Glücksengerl überrascht wurde. Sie hatte die richtige Antwort parat und darf sich nun über ...

Amstettner Familienunternehmen freut sich über größten Auftrag in Firmengeschichte

AMSTETTEN. Die GIS Aqua Austria GmbH, ein Amstettner Familienunternehmen, hat einen über 19 Millionen schweren Auftrag für eine neue Trinkwasseraufbereitungsanlage in Tunesien an Land gezogen.

Athletinnen des Laufclubs Neufurth zeigten auf

NEUFURTH. Beim Sommermeeting in Wien holte sich Nicole Prauchner vom Laufclub Neufurth über die 1.000 Meter in 3:02,53 Minuten den Sieg bei den Damen.