Verein Leila erhielt 2. Integrationspreis des Landes Niederösterreich

Hits: 171
Freude über die Prämierung (v. l.): Murat Düzel (Leiter Integrationsservice NÖ), Monika Distelberger (Verein LEILA), Heide Rosenmayr (Verein LEILA), Hannes Fessel (Integrationsservice), Karl Garnitschnig (Verein LEILA) Foto: Wolfgang Zarl
Michaela Aichinger Michaela Aichinger, Tips Redaktion, 19.11.2019 19:45 Uhr

AMSTETTEN. Über den zweiten Platz beim Integrationspreis des Landes Niederösterreich darf sich der Verein LEILA, der Flüchtlingskindern und Kindern mit nichtdeutscher Muttersprache eine Lernpatenschaft bietet, freuen.

Der Verein LEILA (Lernen Engagiert International – LernpatInnen Amstetten) stellt in den Räumen der Pfarre Herz Jesu auf ehrenamtlicher Basis Lernunterstützung für Kinder im Pflichtschulalter zur Verfügung. Doch das Projekt versteht sich nicht nur als reines Nachhilfeprogramm bei Lernschwächen, sondern bietet Begleitung im weiteren Sinn. Die Lernpaten sind Mentoren des Kindes, die achtsam auf Interessen und Bedürfnisse eingehen sowie Fähigkeiten der Kinder erkennen, wecken und fördern.

Lernen & Beziehungsarbeit

Abgesehen vom Lernen steht Beziehungsarbeit im Mittelpunkt: „Wir wollen zum Kennenlernen der verschiedenen Kulturen beitragen, Angst und Unsicherheit abbauen und so ein gelingendes Miteinander fördern“, unterstreicht LEILA-Leiterin und Initiatorin Monika Distelberger, die angesichts der Auszeichnung einen großen Dank an die Stadtgemeinde, die Pfarre Herz Jesu sowie an alle Lernpaten ausspricht.

Über 2.100 ehrenamtlich geleistete Stunden

Im vergangenen Schuljahr betreuten 38 Lernpaten über 45 Kinder in den Räumen der Pfarre. „Das waren insgesamt über 2.100 ehrenamtlich geleistete Stunden“, berichtet Distelberger. LEILA sei ein sehr junges Projekt, ein Drittel der mitarbeitenden Personen seien Jugendliche. „Da der Bedarf sehr groß ist, freuen wir uns immer über Verstärkung“, so Distelberger. Lernpaten übernehmen ihre Aufgabe für ein Jahr und treffen sich einmal wöchentlich für zwei Stunden mit einem Kind.

Menschen verbinden

Auch „Hausherr“ Pfarrer Johann Schwarzl zeigte sich erfreut über die Auszeichnung. Die Pfarre stelle gerne die Räumlichkeiten zur Verfügung. „Die Menschen aus den verschiedenen Kulturen und Religionen verbindet viel. Durch LEILA werden aus Fremden Freunde“, so der Pfarrer.

Kommentar verfassen



Wiederaufforstung: Neue Bäume für Reitbauernsiedlung

AMSTETTEN. Massive Schlägerungen im Bereich der Reitbauernsiedlung hatten einen Entrüstungssturm ausgelöst und die Forstbehörde auf den Plan gerufen. Nun wurde wieder aufgeforstet.

Vier neue Topotheken sollen Einblick in Amstettner Stadtgeschichte bieten

AMSTETTEN. Mit vier neuen Topotheken entsteht für die Stadtgemeinde eine neue Sammlung an Bildern, Karten sowie Video- und Audioaufzeichnungen aus der Stadtgeschichte.

FF Boxhofen: Zwei Fahrzeuge in Amstetten in Brand

AMSTETTEN. In der Nacht auf den 6. Mai wurde die Freiwillige Feuerwehr Edla-Boxhofen (Gemeinde Amstetten) zu einem Fahrzeugbrand bei einer Park&Drive-Stelle in Amstetten gerufen.

Geschenk-Tipp zum Muttertag: Ein Herz aus Gras und Blüten

NÖ. Am Sonntag, dem 9. Mai, dreht sich alles um die Mütter. „Natur im Garten“ rät zu einem Gräserherz als Geschenk.

Neues Dach für Getreidespeicher des Bauernmuseums

AMSTETTEN. Anton Distelbergers Mostviertler Bauernmuseum ist die größte volkstümliche Sammlung Österreichs. Dazu gehört auch ein Getreidespeicher, der mit Roggenstroh neu eingedeckt ...

Freibad-Pläne in Amstetten: SPÖ startete Petition und lädt zu Online-Stammtisch

AMSTETTEN. Die SPÖ Amstetten stellt sich gegen die Freibad-Pläne der türkis-grünen Stadtregierung. Eine Petition wurde ins Leben gerufen. Am 6. Mai um 19 Uhr folgt via Facebook ein ...

Stadtwerke Amstetten: Trinkwasser der Stadt ist einwandfrei

AMSTETTEN. Das Wasser der Stadt ist in bakteriologischer Hinsicht einwandfrei und somit „als Trinkwasser geeignet“: Dies ergaben die jüngsten Untersuchungen durch die Medizinische Universität ...

Tennis: taf-Spieler Gregor Hausberger erneut Staatsmeister

AMSTETTEN. Mit einem Erfolg für die in Amstetten und Wels beheimatete taf-tennis-academy gingen die Tennis-Jugendmeisterschaften der U18 in Mödling zu Ende.