Verein Leila erhielt 2. Integrationspreis des Landes Niederösterreich

Hits: 105
Michaela Aichinger Michaela Aichinger, Tips Redaktion, 19.11.2019 19:45 Uhr

AMSTETTEN. Über den zweiten Platz beim Integrationspreis des Landes Niederösterreich darf sich der Verein LEILA, der Flüchtlingskindern und Kindern mit nichtdeutscher Muttersprache eine Lernpatenschaft bietet, freuen.

Der Verein LEILA (Lernen Engagiert International – LernpatInnen Amstetten) stellt in den Räumen der Pfarre Herz Jesu auf ehrenamtlicher Basis Lernunterstützung für Kinder im Pflichtschulalter zur Verfügung. Doch das Projekt versteht sich nicht nur als reines Nachhilfeprogramm bei Lernschwächen, sondern bietet Begleitung im weiteren Sinn. Die Lernpaten sind Mentoren des Kindes, die achtsam auf Interessen und Bedürfnisse eingehen sowie Fähigkeiten der Kinder erkennen, wecken und fördern.

Lernen & Beziehungsarbeit

Abgesehen vom Lernen steht Beziehungsarbeit im Mittelpunkt: „Wir wollen zum Kennenlernen der verschiedenen Kulturen beitragen, Angst und Unsicherheit abbauen und so ein gelingendes Miteinander fördern“, unterstreicht LEILA-Leiterin und Initiatorin Monika Distelberger, die angesichts der Auszeichnung einen großen Dank an die Stadtgemeinde, die Pfarre Herz Jesu sowie an alle Lernpaten ausspricht.

Über 2.100 ehrenamtlich geleistete Stunden

Im vergangenen Schuljahr betreuten 38 Lernpaten über 45 Kinder in den Räumen der Pfarre. „Das waren insgesamt über 2.100 ehrenamtlich geleistete Stunden“, berichtet Distelberger. LEILA sei ein sehr junges Projekt, ein Drittel der mitarbeitenden Personen seien Jugendliche. „Da der Bedarf sehr groß ist, freuen wir uns immer über Verstärkung“, so Distelberger. Lernpaten übernehmen ihre Aufgabe für ein Jahr und treffen sich einmal wöchentlich für zwei Stunden mit einem Kind.

Menschen verbinden

Auch „Hausherr“ Pfarrer Johann Schwarzl zeigte sich erfreut über die Auszeichnung. Die Pfarre stelle gerne die Räumlichkeiten zur Verfügung. „Die Menschen aus den verschiedenen Kulturen und Religionen verbindet viel. Durch LEILA werden aus Fremden Freunde“, so der Pfarrer.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Vortrag: „Wenn Papa tot ist, wann kommt er dann wieder?“

AMSTETTEN. Auf Einladung des HOSPIZfördervereins Amstetten spricht Elke Kohl über das Todesverständnis und die Bedürftigkeit von Kindern in Trauerzeiten.

Gabriele Nemeth ist neue Caritas-Demenzexpertin für das Mostviertel

MOSTVIERTEL. Demenzexpertin Gabriele Nemeth bietet ab sofort Beratung und Unterstützung im Umgang mit Demenz für Betroffene, pflegende Angehörige und Caritas-Sozialstationen im gesamten ...

„Rettet das Dorf“: Filmabend mit Diskussion im Rathaussaal Amstetten
 VIDEO

„Rettet das Dorf“: Filmabend mit Diskussion im Rathaussaal Amstetten

AMSTETTEN. Der Verein Perspektive Kino präsentiert die Dokumentation „Rettet das Dorf“. Regisseurin Teresa Distelberger steht im Anschluss an die Vorstellung für ein Filmgespräch zur ...

Perspektive Kino zeigt den Film „Girl“

AMSTETTEN. Der Verein Perpektive Kino zeigt den Film Girl von Lukas Dhont. 

Hausmittelworkshop für Erkältungssaison

AMSTETTEN. Die Volkshochschule veranstaltet einen Hausmittelworkshop für die Erkältungssaison.

Poetry Slam im mozArt Amstetten

AMSTETTEN. Das mozArt bringt in Kooperation mit dem Wiener Kulturlabel Fomp Sprachkunst ins Mostviertel.

Wirtschaftskammer Amstetten Gottfried Pilz als Obmann bestätigt

AMSTETTEN. Gottfried Pilz wurde bei der konstituierenden Sitzung der Wirtschaftskammer Amstetten  als Obmann der Bezirksstelle bestätigt.

Feuerwehr: Das Stiegenhaus ist ein Fluchtweg

AMSTETTEN. Stefan Schaub, Abschnittsfeuerwehrkommandant von Amstetten-Stadt warnt eindringlich vor Gegenständen im Stiegenhaus.