Hilferuf eines Salesianerpaters im Kongo

Hits: 114
Michaela Aichinger Michaela Aichinger, Tips Redaktion, 15.11.2020 08:17 Uhr

AMSTETTEN. Aus der Demokratischen Republik Kongo erreichte die Amstettner Salesianer und die Hilfsorganisation „Jugend Eine Welt“ ein Brief: Salesianerpater Johann Kiesling, den viele in Amstetten kennen, bittet um finanzielle Hilfe, damit er den Bau kleiner Waschanlagen finanzieren kann.

Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie steht fest: gründliches Händewaschen ist unerlässlich, um einer weiteren Ausbreitung von Covid-19 entgegenzuwirken. Umso wichtiger ist es für Pater Kiesling, kleine Waschanlagen in Dörfern im Kongo zu errichten und somit die Bevölkerung zu unterstützen.

Jugendliche leiden unter Corona

Sich selber schont er nicht: Der 86-jährige Pater war schon zehn Mal an Malaria erkrankt, jetzt ist Corona das Problem. Kiesling hilft „seinen“ Jugendlichen, die derzeit unter der Corona-Pandemie leiden. „Meine Berufung ist es, die Lebensbedingungen von Kindern und Jugendlichen zu verbessern“, betont der Pater, dessen Wirkungsgebiet 15.000 Quadratkilometer umfasst.

Fast keine Infrastruktur

Jahrzehntelang leistete Kiesling Pionierarbeit im Osten des Kongo, wo es so gut wie keine Infrastruktur gibt: kaum Straßen, eine schlechte Stromversorgung, kein fließendes Wasser in den Gebäuden, fehlende sanitäre Anlagen.

Hilfe für Menschen mit Albinismus

Das schwere Schicksal von Menschen, die Albinismus haben, liegt Pater Kiesling besonders am Herzen. Dabei handelt es sich um eine Pigment-Störung, die helle Haut und Haare verursacht. „Ich betreue Familien, die durch diese Erkrankung unter Diskriminierung leiden“, so Kiesling.

Lehrlinge unterstützen

Ein weiteres Anliegen des Paters ist die Errichtung von Lehrwerkstätten und Wohnungen für Jugendliche, die eine Lehre absolvieren möchten.

Spendenkonto Jugend Eine Welt:

AT66 3600 0000 0002 4000

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Salesianer-Projekt unterstützt Straßenkinder in Kolumbien

AMSTETTEN. Anlässlich des „Tages der Straßenkinder“ am 31. Jänner macht die Salesianerpfarre Herz Jesu auf Projekte in Kolumbien aufmerksam.

Kunstwerke der Ausstellung „Stimmungen“ hängen

AMSTETTEN. Die Werke der Ausstellung „Stimmungen“ in der KIAM Galerie in Amstetten, Wienerstraße 1, hängen bereits.

Hackschnitzelheizwerk: Geplanter Standort ist vom Tisch

STADT HAAG. Der Betreiber des geplanten Hackschnitzelheizwerks hat den geplanten Standort in Haag aufgegeben und sucht nun einen alternativen Standort.

Spuren der Eiszeit in der Forstheide

AMSTETTEN. An den laubfreien Wintertagen erlaubt der Ybbsuferbereich der Forstheide tiefe Einblicke in längst vergangene Zeiten.

Stadtbücherei:Neuer Abholservice

AMSTETTEN. Die Stadtbücherei Amstetten bietet unter dem Motto „Click & Collect“ nun auch einen Abholservice an.

Selbstbedienungsladen Urlecker in Mauer nun auch mit digitalem Zahlungssystem

MAUER. Ab sofort ist der vor Kurzem eröffnete Urlecker Selbstbedienungsladen von VP-Gemeinderätin Claudia Marksteiner mit einem digitalen Zahlungssystem ausgestattet.

SKU Amstetten gegen FC Liefering: Entscheidender Treffer in der Schlussminute

AMSTETTEN/SALZBURG. Beim dritten Testspiel siegte der SKU Ertl Glas Amstetten am vergangenen Freitag gegen den FC Liefering 1:0. Neuzugang Arne Ammerer traf in der 90. Minute.

Volleyball; Niederlage für VCA Amstetten NÖ im ersten Spiel des Jahres

AMSTETTEN. Im ersten Spiel des Jahres unterliegt der VCA Amstetten NÖ im Derby Waldviertel mit 1-3.