NÖ-Firmenchallenge: Durchs Mostviertel geradelt

Hits: 1306
Noch sind die Bäume kahl – aber bald werden sie blühen.  Fotos: mott
Noch sind die Bäume kahl – aber bald werden sie blühen. Fotos: mott
Norbert St. Mottas Norbert St. Mottas, Tips Redaktion, 03.04.2021 12:42 Uhr

MOSTVIERTEL. Tips nimmt an der NÖ-Firmenchallenge von Sportland NÖ teil. Aus diesem Anlass radelte der Tips-Redakteur Norbert Mottas eine seiner Hausrunden.

MOSTVIERTEL.  Die Runde beginnt für den Tips-Redakteur in Altenhofen. Statt der Most Radroute zu folgen geht es der Kreuzrunse entlang bis zur Haager Straße. Von dort bis nach Haag geht es nun der gut beschilderten Most Rad­route entlang. Und es folgt gleich die erste Bergwertung, deren noch mehrere folgen werden. Ambitionierte Radler treten in die Pedale während Genussradler das Rad den Sieberg hinauf schieben. Dabei genießen sie den Ausblick auf die im Sonnenlicht leuchtenden schneebedeckten Berge der Kalkalpen und die zahlreichen Frühlingsblumen neben der Straße.

Viel Landschaft

Bei der Fahrt ist man erstaunt, wieviel Landschaft zwischen St. Valentin und Stadt Haag Platz hat, wenn man nicht auf der üblichen Straße fährt. Man kommt an vielen Vierkantern vorbei und sieht unzählige knorrige Birn- und Apfelbäume. Derzeit sind sie noch kahl aber in wenigen Wochen werden sie ihre volle Blütenpracht entfalten. Auf dem kaum befahrenen Weg kommt der markante Haager Kirchturm näher. Wie durch ein Stadttor kommt man durch den Eisenbahntunnel nach Stadt Haag.

Die Most Radroute ginge über den Haager Tierpark weiter nach Weistrach. Doch alsbald kommt die Stelle, wo man links auf den Anbindungsweg zum Donauradweg abzweigt.

Rastbänke gewünscht

Nun geht es vorbei am Freilichtmuseum über Gstetten, Schudutz, Kroisboden, Musterharten und Plappach nach Wallsee. Der Weg ist landschaftlich schön und wenig befahren. Was aber fehlt sind hin und wieder Bankerl, auf denen man seine Jause einnehmen könnte, insbesondere in Zeiten, in denen die Gastronomie geschlossen bleiben muss.

An der schönen blauen Donau

In Wallsee kommt man über den Marktplatz zum Wassersportzentrum und schließlich zum Donau­radweg. Am Tag der beschriebenen Fahrt zeigte sich, dass die Donau sehr wohl tief blau sein kann. Bei der Abzweigung nach Erla verlässt man den Donauradweg und ist nun wieder auf der Most Radroute. Noch einmal folgt eine Bergwertung bis man nach Breitfeld kommt, um dann – nachdem man die Bundestraße 1 gequert hat – die letzten hundert Meter leicht bergab nach Altenhofen gleitet.

 

Streckenlänge: 47 Kilometer

Kartenmaterial: MostRadCard des Mostviertel Tourismus

erhältlich unter www.mostviertel.at

 

Kommentar verfassen



Bildungsmeile-Stundenpläne verteilt

EURATSFELD. Die Bildungsmeile ist mitten in den Vorbereitungen für die diesjährigen Aktionstage im November.

Reinhold Messner mit „Weltberge - Die 4. Dimension“ in Amstetten zu Gast

AMSTETTEN. „Weltberge – Die 4. Dimension“ ist Reinhold Messners neuester und zugleich bildgewaltigster Vortrag. Er zeigt dreizehn ausgewählte Weltberge, an denen Ge­schichte geschrieben wurde auf ...

Christoph Fritz mit Kabarett „Das jüngste Gesicht“ im mozArt Amstetten

AMSTETTEN. Der Kabarettist Christoph Fritz ist mit seinem Programm „Das jüngste Gesicht“ im mozArt zu Gast.

Neuhofner Singer-Songwriter Alexander Eder mit neuer Single am Start
 VIDEO

Neuhofner Singer-Songwriter Alexander Eder mit neuer Single am Start

NEUHOFEN/YBBS. Ab 17. September (14 Uhr) ist Alexander Eders neue Single „Kaffee“ online zu hören. Zeitgleich mit der Veröffentlichung hat sich übrigens die TikTok-Followerschaft des Neuhofner Singer-Songwriters ...

Konzert in Tiefgarage Amstetten - jetzt online  zu sehen
 VIDEO

Konzert in Tiefgarage Amstetten - jetzt online zu sehen

AMSTETTEN. Ein klanggewaltiges Musikereignis ist am 3. Juni in der Tiefgarage des Rathauses Amstetten über die Bühne gegangen. Nun ist das Konzert auf Youtube zu sehen.

Vortrag in Amstetten: So macht man den Garten winterfit

AMSTETTEN. „Natur im Garten“-Experte Bernhard Haidler lädt in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule zum Vortrag „Den Garten winterfit machen“ ein.

SPÖ fordert „klare Bekenntnisse“ für die Entwicklung des Quartier A in Amstetten

AMSTETTEN. Die Zukunft des Quartier A wird in Amstetten kontrovers diskutiert. Zur Rettung der Remise hat sich bereits eine überparteiliche und unabhängige Gruppe gegründet. Aus Sicht der SPÖ braucht ...

Volkspartei Amstetten: Andreas Gruber erneut zum Obmann gewählt

AMSTETTEN. Andreas Gruber wurde zum Obmann der Volkspartei Amstetten gewählt. Für ihn ist es bereits die zweite Periode an der Spitze der Gemeindepartei, die er 2015 vom damaligen Obmann Anton Geister ...