Erika Lininger erhält Amstettner Sozialpreis

Hits: 77
Michaela Aichinger Michaela Aichinger, Tips Redaktion, 16.10.2021 08:21 Uhr

AMSTETTEN. Sie setzt sich seit 1994 für die Rumänien-Hilfe ein und hat damit bereits unzählige Kinder und Familien unterstützt – für ihr Engagement wurde Erika Lininger nun mit dem Amstettner Sozialpreis ausgezeichnet.

1997 gründete Erika Lininger ihre eigene Rumänienhilfe. Josef Ertl stellte dafür ein Lager in der Peter Mitterhoferstraße zur Verfügung. Dort entstand mit den Jahren ein Flohmarkt, dessen Einnahmen der Rumänienhilfe zu Gute kamen. Auch an österreichische Familien in Not wurden Waren verschenkt.

Engagement in Nord-Rumänien

Seit 1994 konnte durch Liningers Engagement in Cavnic, einer kleinen Bergbaustadt in Nordrumänien, ein Krankenhaus mit 140 Betten neu eingerichtet werden. Zudem wurden sieben Kindergärten neu ausgestattet und zwei Volkschulen sowie ein Gymnasium neu saniert und möbliert. Auch Häuser und ein Altenheim wurden saniert oder neu errichtet. Seitens der Rumänienhilfe konnten auch Arztkosten übernommen und Heizkosten bezahlt werden.

Noch immer im Einsatz

Nach all den Jahren ist Erika Lininger immer noch helfend im Einsatz. Auch Corona konnte die 85-jährige dreifache Mutter und (Ur-)Großmutter von sieben Enkeln und fünf Urenkeln nicht daran hindern, weiter zu helfen. Seit Februar 2020 wurden 237 Hilfspakete direkt per Post versandt - was einem enormen Zeit- und Kostenaufwand entspricht. Seit 2020 betreibt sie einen kleinen Flohmarkt in ihrer Garage – natürlich zugunsten des Rumänienprojekts.

Dank an zahlreiche Unterstützer

„Ich möchte mich nach all den Jahren bei den vielen Unterstützern herzlich bedanken“, betont Lininger, die nach Ester Steininger und Grete Gamper die dritte Preisträgerin des Amstettner Sozialpreises ist.

Statement Bürgermeister

„Beinahe drei Jahrzehnte engagiert sich Erika Lininger schon für die Rumänien Hilfe. Nach so vielen Jahren ist es schwer bis unmöglich in Zahlen zu fassen, wie vielen Kindern und Familien durch ihren Einsatz geholfen wurde und auch jetzt noch wird. Es ist mir eine große Freude einen so engagierten Menschen ins Rampenlicht zu holen und für diese außerordentliche Leistung auszuzeichnen„, so VP-Bürgermeister Christian Haberhauer bei der Verleihung des Amstettner Sozialpreises.

Kommentar verfassen



Leserbrief Kaplan Franz Sieder: „Am 4. Adventsonntag sollen Geschäfte geschlossen bleiben!“

AMSTETTEN. Kaplan Franz Sieder hat der Tips seine Gedanken zur fixierten Öffnung der Geschäfte am 4. Adventsonntag per Leserbrief zukommen lassen.

Elisabethwarte am Plattenberg beherbergt Weihnachtskrippe

WEISTRACH. Der Alpenverein Sektion St. Peter/Au hat heuer im Eingangsbereich der Elisabethwarte am Plattenberg erneut eine Weihnachtskrippe errichtet.

Sauna in Hausmening soll vergrößert werden

HAUSMENING. Eine zusätzliche Saunakabine, ein vergrößerter Ruhebereich und erweiterte Öffnungszeiten sollen ab nächstem Herbst auf die Saunagäste in Hausmening warten.

Landesklinikum Amstetten: Planbare Operationen müssen verschoben werden

AMSTETTEN. Die Primarärzte Bernhard Bacher und Rudolf Schwarz berichteten über die aktuelle Lage im Landesklinikum Amstetten.

Gemeinde St. Georgen/Ybbsfelde erhält „Energietrend 2021“

ST. GEORGEN/YBBSFELDE. Jährlich zeichnet der Gemeinde Dienstleistungsverband Region Amstetten (GDA) mit dem „Energietrend“ regionale Pionierprojekte und -leistungen im Bereich Klimaschutz aus. Als ...

Amstettner Krisenzentrum bittet um Unterstützung für Gartenprojekt

AMSTETTEN. Das Amstettner Krisenzentrum arbeitet an einer Umgestaltung seines Gartens und ersucht um Spenden.

Amstettnerin ist erste Absolventin eines neuen Psychologie-Studiums

AMSTETTEN/LINZ. Die gebürtige Amstettnerin Kathrin Peirleitner ist die erste Absolventin des Masterstudiums Psychologie an der Johannes Kepler Universität Linz.

Feuerwehren aus Bezirk Amstetten bei Großbrand in Grein im Einsatz

GREIN/AMSTETTEN. In Grein (OÖ) standen in der Nacht von Donnerstag auf Freitag zahlreiche Einsatzkräfte bei einem Großbrand eines holzverarbeitenden Betriebes im Einsatz. Unter den Einsatzkräften befanden ...