Bereichsalarmzentrale Amstetten wird verstärkt

Hits: 83
Michaela Aichinger Tips Redaktion Michaela Aichinger, 20.01.2022 12:03 Uhr

AMSTETTEN. Künftig wird ein vierter hauptberuflicher Mitarbeiter in der Bereichsalarmzentrale (BAZ) im Einsatz sein.

„Die Aufgaben in der Bereichsalarmzentrale werden immer umfangreicher. Daher wird nun ein zusätzlicher hauptberuflicher Mitarbeiter aufgenommen, um die Sicherheit der Bevölkerung auch künftig zu gewährleisten“, erklärt VP-Bürgermeister Christian Haberhauer.

Mitarbeiterstand aufgestockt

„Derzeit sind bei der Freiwilligen Feuerwehr Amstetten drei hauptberufliche Mitarbeiter im Dienst, die neben den Tätigkeiten bei der Feuerwehr vor allem in der Bereichsalarmzentrale eingesetzt werden“, berichtet Amstettens Feuerwehrkommandant ABI Andreas Dattinger. „Die aktuelle Regelung geht auf das Jahr 1991 zurück. Daher wurde es dringend notwendig hier den Mitarbeiterstand aufzustocken“, so VP-Landtagsabgeordnete und Bürgermeisterin von Oed-Öhling Michaela Hinterholzer.

Finanzierung durch Gemeinden

Die Finanzierung erfolge gemeinschaftlich von den Gemeinden im Zuständigkeitsbereich der BAZ. Die BAZ nimmt die Notrufe aus dem gesamten Bezirk Amstetten, der Statutarstadt Waidhofen und dem Bezirk Scheibbs entgegen. „125 Feuerwehren werden damit von der Zentrale in Amstetten koordiniert“, gibt Bezirksfeuerwehrkommandant Rudolf Katzengruber Einblick in die tägliche Arbeit. Die Überwachung der automatischen Brandmeldeanlagen (TUS), wie sie etwa größere Betriebe besitzen, erfolgt ebenfalls von Amstetten aus.

„Rund um die Uhr besetzt“

„Die BAZ ist rund um die Uhr von speziell geschulten Mitarbeitern besetzt“, berichtet Katzengruber. Tagsüber sind hauptberufliche Mitarbeiter im Einsatz. Abends und an Wochenenden übernehmen Freiwillige Mitarbeiter diese Aufgabe. Auch sie sind dafür extra geschult.

Kommentar verfassen



Maiandachten im Mostviertel

AMSTETTEN. In Preinsbach kamen bei der Klauser-Kapelle Gläubige aus fast allen Haushalten zur Maiandacht zusammen, die Salesianerpater Bernhard Maier leitete. Auch in weitere Mostvierler Gemeinden fanden ...

Schmuckenschlager informiert sich über Streuobst

NEUHOFEN/YBBS. Landwirtschaftskammerpräsident Johannes Schmuckenschlager informierte sich über die Situation des Streuobstanbaues im Mostviertel. Der Obmann des Vereins Streuobsterhaltung Mostviertel, ...

Gedenkfeier für Sternenkinder

AMSTETTEN. In der Einsegnungshalle am Neuen Städtischen Friedhof in Amstetten fand am 13. Mai die traditionelle Gedächtnisfeier der Abteilung für Geburtshilfe des Landesklinikums Amstetten für „Sternenkinder“ ...

Wahrzeichen: Zehn Jahre ohne Dampflok

AMSTETTEN. Lange Zeit - von 1974 bis 2012 - war die Dampflok 78.606 eines der Wahrzeichens Amstettens. Bis sie abtransportiert und nach Strasshof gebracht wurde. Ein Lokalaugenschein nach zehn Jahren.

Caritas startet mit Haussammlung

AMSTETTEN. In den nächsten Wochen sind die Sammler der Caritas wieder von Haus zu Haus unterwegs und laden ein, mit einer Spende Hilfe für Niederösterreicher in unterschiedlichsten Notlagen zu ermöglichen. ...

„Fairliebt Markt“ in der Amstettner City

AMSTETTEN. Eine Bomberjacke im Retro-Look und eine Sonnenbrille im 50er-Stil – Secondhand-Mode ist derzeit angesagter denn je. Mit dem „Fairliebt Markt“ holt das Stadtmarketing Amstetten das Secondhand-Fieber ...

Arc en Ciel: „Femininum – Maskulinum“

AMSTETTEN. Im Rahmen der Konzertserie „5er Session Amstetten“ bringt das Duo Arc en Ciel sein Programm „Femininum – Maskulinum“ in die Wirkstatt.

Musikverein Ferschnitz lädt zum Musifest

FERSCHNITZ. Der Musikverein Ferschnitz präsentiert am 28. und 29. Mai „s'Musifest“ mit abwechslungsreichem Programm.