Neue Pflegedirektorin im Landesklinikum Amstetten

Hits: 200
Norbert St. Mottas Tips Redaktion Norbert St. Mottas, 22.05.2022 06:42 Uhr

AMSTETTEN. Angelika Obermüller ist die neue Pflegedirektorin im Landesklinikum Amstetten. Als neues Mitglied der kollegialen Führung ist sie für rund 500 Beschäftigte zuständig. Sie folgt DGKP Renate Sommer in ihrer Funktion, die offiziell im Herbst 2022 in den Ruhestand geht.

„Mit Angelika Obermüller ist es uns gelungen, eine erfahrene Managerin für die herausfordernde Aufgabe im Landesklinikum Amstetten zu gewinnen, die in ihrer bisherigen beruflichen Karriere im Landesklinikum Waidhofen/Ybbs bereits einige Meilensteinprojekte umsetzen konnte“, so Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf.

Fachexpertise im Pflegedienst

„Ich bin mir der sehr verantwortungsvollen Position bewusst und freue mich schon auf die neue Tätigkeit. Auch wenn die Pflege vor großen Herausforderungen steht, habe ich sehr großes Vertrauen in unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Ich werde versuchen meine Fachexpertise im Pflegedienst einzubringen, um die zukünftigen Anforderungen an die pflegerische Versorgung der Patienten sicherzustellen“, sagt DGKP Angelika Obermüller.

Sensible und wichtige Bereiche

Die Kollegiale Führung des Klinikums betont: „Wir freuen uns, dass wir eine so erfahrene und qualifizierte Führungskraft für den besonders sensiblen und wichtigen Bereich gewinnen konnten und wünschen Frau Obermüller einen guten Start für die neuen Aufgaben!“

Angelika Obermüller begann 1986 als Diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin auf einer internen Station im Waidhofner Krankenhaus und unterrichtete nach Abschluss der Ausbildung zur akademischen Lehrerin der Gesundheits- und Krankenpflege neue Pflegekräfte. 1999 übernahm sie die Stabstelle für Qualitätsmanagement sowie die Ombudsstelle mit Beschwerdemanagement und ab 2000 die Stellvertretung der Pflegedirektorin. Sie absolvierte von 2014 bis 2016 das Masterstudium Pflegemanagement an der Donau-Universität Krems. Als Leiterin der Qualitätssicherungskommission und Qualitätsmanagementbeauftragte sorgte sie in Waidhofen/Ybbs für Qualitätsstandards auf höchstem Niveau und trug somit wesentlich zur bestmöglichen Patientenversorgung bei.

Kommentar verfassen



Caritas dankte vielen Freiwilligen

VIEHDORF. Ehrenamtliche Caritas-Mitarbeiter trafen sich zum Gebet, zur Begegnung und zum Erfahrungsaustausch.

Hochwasserschutz am Zauchbach

AMSTETTEN. Durch das Hochwasserschutzprojekt am Zauchbach sollen künftig 28 Bewohner vor Überflutungen geschützt werden.

Brandschutzübung für die Kleinsten im Landesklinikum Amstetten

AMSTETTEN. Ganz praxisnah gab es für die Kinder der Betrieblichen Kinderbetreuungseinrichtung eine Brandschutzübung. 

Lions Club: Übergabe der Charter-Urkunde gefeiert

MOSTVIERTElL. Der gemischte Lions Club Neuhofen Wiege Österreichs wurde offiziell in die Lions Clubs eingegliedert. Das wurde gefeiert.

In jeder Hinsicht großartiges Theater

STADT HAAG. Nach der Premiere von „Wie es euch gefällt“ war die Meinung des Publikums einhellig: Das war in jeder Hinsicht grandioses Theater.

Treffen nach 50 Jahren am Nadlingerhof

NEUSTADTL. Am Nadlingerhof trafen sich jene „Burschen“, die vor 50 Jahren gemeinsam mit Motorrädern nach Lignano gefahren sind.

Unwetter hielten Feuerwehren im Bezirk Amstetten auf Trab

BEZIRK AMSTETTEN. Zahlreiche Einsätze mussten die Feuerwehren im Bezirk Amstetten aufgrund des Unwetters im Laufe des 29. Juni abarbeiten, wie das Bezirksfeuerwehrkommando mitteilte.

Landesklinikum Amstetten: Institut für Labordiagnostik feiert zehnjähriges Bestehen

AMSTETTEN. Das Institut für medizinisch-chemische Labordiagnostik im Landesklinikum Amstetten feiert sein zehnjähriges Jubiläum. Das 30-köpfige Laborteam unter der Leitung von Primar Martin Weber und ...