Landesklinikum Amstetten setzt auf Fernwärme

Michaela Aichinger Tips Redaktion Michaela Aichinger, 25.11.2022 18:31 Uhr

AMSTETTEN. Das Landesklinikum Amstetten wird an das regionale Fernwärmenetz angeschlossen und macht sich nicht nur unabhängig von der Gasversorgung, sondern setzt neben regionaler Wertschöpfung und Nutzung von erneuerbarer Energie auch auf Versorgungssicherheit. Die Inbetriebnahme ist Mitte des Jahres 2023 geplant.

„Der Anschluss des Landesklinikums Amstetten an die Biowärme Amstetten-West (BAW) ist ein klarer Beitrag zur blau-gelben Energiewende und mehr Klimaschutz“, so Landeshauptfrau Stephan Pernkopf (ÖVP), der ergänzt: „Fernwärme ist der Schlüssel für eine krisenfeste, nachhaltige und leistbare Versorgung“.

Zukünftige Schritte

„Es ist uns eine besondere Freude, eine für unsere Gesellschaft so fundamental wichtige Institution, wie das Landesklinikum Amstetten, mit unserer Fernwärme versorgen zu können“, freut sich Stadtwerke-Direktor Jürgen Hürner, der zusammen mit Andreas Oberhammer, von der EVN Wärme GmbH, die Geschäftsführung der BAW stellt. „Bei der nächsten Ausbaustufe wird die Fernwärme Energie für die Kühlung bereitstellen und aus Wärme wird Naturkälte gemacht. Dieser Schritt ist für die Zukunft reserviert,“ betonen die Geschäftsführer der BAW.

Einsparung: rund 1.000 Tonnen CO2

Die Energielieferung der Biowärme Amstetten-West an das Landesklinikum Amstetten spart jährlich rund 1.000 Tonnen CO2 ein. Bei der Biowärme Amstetten-West GmbH entstammt die Abwärme aus der Biogasanlage der Kläranlage, des Heizkraftwerks bei der Firma Umdasch und aus dem Heizwerk in der Stadionstraße. „Alle diese Anlagen generieren gemeinsam einen Biomasseanteil von über 90 Prozent - also pure Naturwärme“, so Jürgen Hürner.

Kommentar verfassen



Baustart für Gesundheitszentrum und Wohnhausanlage in Mauer

MAUER. Das Wohnungsbauunternehmen Gedesag realisiert unter dem Projektnamen „Amstetten-Mauer II“ ein zweigeschossiges Gesundheitszentrum und ein dreigeschossiges Wohngebäude mit 55 Wohneinheiten.

1,3 Millionen Euro-Rekord für die Stadt Amstetten Gutscheinkarte

AMSTETTEN. 2022 wurden so viele Stadt Amstetten Gutscheinkarten wie noch nie ausgegeben. Insgesamt konnte eine Summe von über 1,3 Millionen Euro an den Wirtschaftsstandort gebunden werden.

Cider & Spring Festival: neues Eventformat in Amstetten

AMSTETTEN. Der Mostfrühling und die Stadt Amstetten bekommen eine neue Attraktion. Am 14. und 15. April geht in der Remise Amstetten (Stadionstraße) die erste Ausgabe des Cider & Spring Festivals ...

CoderDojo@mostviertel: Programmierclub für Kinder und Jugendliche

AMSTETTEN. Das CoderDojo@mostviertel, initiiert von der Zukunftsakademie Mostviertel und der 42 Vienna Coding School, unterstützt Kinder und Jugendliche dabei, mit Hilfe von Mentoren ihre Programmierfähigkeiten ...

„Natur im Garten“ gibt Tipps zum Igelschutz

NÖ. Der 2. Februar ist alljährlich dem Igel - dem wohl beliebtesten Gartenbewohner und Wappentier der Bewegung „Natur im Garten“ - gewidmet. In strukturreich gestaltete und ökologisch bewirtschaftete ...

Bildungscampus Mostviertel lud zu erstem Infotag

MAUER. Der Bildungscampus Mostviertel (BCM) veranstalte seinen ersten Informationstag, an dem sich über 100 Interessierte über die aktuellen Ausbildungsmöglichkeiten erkundigten.

Lustiges Pfarr-Gschnas in Sindelburg

WALLSEE-SINDELBURG. Ausgelassene Stimmung herrschte beim Pfarr-Gschnas im Gasthaus Hehenberger in Sindelburg.

VCA Amstetten NÖ siegt in Hartberg mit 3-1

AMSTETTEN/HARTBERG. Im Spitzenspiel der 14. Runde der Austrian Volley League Men siegte der VCA Amstetten NÖ gegen TSV Raiffeisen Hartberg mit 3-1. Die Niederösterreicher, die sich am Wochenende von ...