Hilfswerk NÖ holte Ehrenamtliche vor den Vorhang

Hits: 209
"Für die Zeit 'nach Corona' sucht das Hilfswerk in ganz Niederösterreich ehrenamtliche Verstärkung", so Hilfswerk-Präsidentin Michaela Hinterholzer, die sich bei allen Ehrenamtlichen bedankt. Foto: Hilfswerk Niederösterreich/Franz Gleiss
Michaela Aichinger Michaela Aichinger, Tips Redaktion, 02.05.2021 08:21 Uhr

NÖ. Über 2.500 Ehrenamtliche engagieren sich in ihrer Freizeit für das Hilfswerk Niederösterreich. Auch während dieses herausfordernden Jahres wurden – so weit es möglich war und unter Einhaltung aller Sicherheitsmaßnahmen – viele Stunden freiwillige Arbeit geleistet.

„Wir sind sehr stolz auf unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter, die in schwierigen Zeiten so gewissenhaft die Verantwortung für sich selbst und ihre Nächsten wahrnehmen“, so Hilfswerk Niederösterreich-Präsidentin LAbg. Bgm. Michaela Hinterholzer. „Durch Flexibilität und Organisationgeschick vermitteln sie in dieser herausfordernden Zeit ein Stück Normalität. Große Hochachtung und ein ehrliches Dankeschön an unsere Ehrenamtlichen!“

150.000 Stunden pro Jahr

Jahr für Jahr leisten die ehrenamtlichen Hilfswerker rund 150.000 Stunden an unentgeltlicher Arbeit. Zumeist sind sie selbst bereits in Pension, aber immer öfter suchen auch jüngere Menschen, die noch im Erwerbsleben oder in der Ausbildung stehen, eine sinnvolle Beschäftigung.

Viele Einsatzmöglichkeiten

Einsatzmöglichkeiten, bei denen auch eigene Erfahrungen eingebracht werden können, gibt es viele: Im Besuchsdienst kann man einsamen Menschen der näheren Umgebung Zeit und Freude schenken. Als „Essen auf Rädern“-Fahrer leistet man einen wichtigen Beitrag für die ältere, nicht mehr so mobile Bevölkerung. Und bei der mobilen HILFSWERKstätte erledigen Freiwillige kleinere Reparaturen. Infos: Tel. 05/9249-30171.

Kommentar verfassen



Benefiz-Tombola für Hilde-Umdasch-Haus und Rollstuhl-Sportverein

AMSTETTEN. Der ESV Union Euratsfeld organisiert zusammen mit dem Club 41 Amstetten unter der Gesamtleitung von Gottfried Schuller eine Benefiz-Tombola zugunsten des Hilde-Umdasch-Hauses und des Euratsfelder ...

Volkspartei Ulmerfeld wählte Martina Wadl zur Parteichefin

ULMERFELD-HAUSMENING-NEUFURTH. Die Volkspartei Am­stetten startet mit den Wahlen in den Ortsgruppen. Den Beginn machte die VP-Ortsgruppe Ulmerfeld-Hausmening-Neufurth.

gscheckat: Multikultureller Heimatverein

AMSTETTEN. Mit „gscheckat“ wurde in Amstetten ein multikultureller Heimatverein etabliert. Hauptziel ist der Austausch.

SV Kürnberg: Das war die Mosttour 2021

KÜRNBERG. Bei hochsommerlichen Temperaturen ist die 16. Auflage des Mosttour MTB-Marathons über die Bühne gegangen.

Ausstellung in Kollmitzberg: Kunst „Am Grund“

KOLLMITZBERG. Die Galerie „all ARTS“ öffnet ihre Tore für eine Schau dreier regionaler Künstlerinnen und Künstler, deren Werke sich im Spannungsfeld „Mensch:Natur“ bewegen.

Corona-Teststraße Amstetten: Zeiten werden eingeschränkt

AMSTETTEN. Aufgrund der zuletzt stark sinkenden Zahlen bei den Testungen werden die Corona-Testzeiten eingeschränkt.

Genuss aus aller Welt beim Street Food Market in Amstetten

AMSTETTEN. Über 200 internationale Köstlichen und Neu-Interpretationen werden beim Street Food Market von 1. bis 4. Juli am Hauptplatz von Amstetten frisch auf die Hand serviert. 

Leser-Aktion: Tips-Glücksengerl sorgte in Kematen/Ybbs für freudige Überraschung

KEMATEN/Y. Edeltraud Fuchs hatte gerade einen Blumeneinkauf hinter sich gebracht, als sie plötzlich vom Tips-Glücksengerl überrascht wurde. Sie hatte die richtige Antwort parat und darf ...