Spenden aus 3. Kinderhilfelauf in Amstetten kommen Hilde Umdasch-Haus zugute

Hits: 398
Thomas Lettner Thomas Lettner, Tips Redaktion, 20.09.2019 08:37 Uhr

AMSTETTEN. Unter dem Motto „Wir helfen laufend“ geht am Sonntag, 29. September, der 3. Kinderhilfelauf zugunsten des Hilde Umdasch-Hauses über die Bühne.

Rund 1.900 Teilnehmer waren vergangenes Jahr am Start. Heuer rechnen die Organisatoren Reinhard Gruber und Daniel Punz mit einem ähnlich großen Starterfeld. In insgesamt neun Bewerben und der Charity-Runde werden Läufer und Nordic Walker wieder für den guten Zweck unterwegs sein. Jeder Euro kommt dem Hilde Umdasch-Haus zugute. Nach 2017 werden auch heuer im Rahmen des Kinderhilfelaufs die Österreichischen Meisterschaften im Behindertensport ausgetragen. Nähere Informationen zu den Bewerben gibt es hier.

Spenden ermöglichen hohe Pflegequalität

„Wir sind ein palliatives Wohnhaus für Kinder und junge Erwachsene mit hohem Pflegeaufwand. Für uns sind Spenden- und Charityveranstaltungen dieser Art sehr wichtig, um die hohe Pflegequalität zu ermöglichen, sind doch die Pflegebedürfnisse oft sehr spezifisch. Die Spendengelder werden für zusätzliche Freizeitaktionen, Therapien usw. verwendet“, bedankte sich Heimleiterin Petra Helmich bei allen Sponsoren für die großzügige Unterstützung.

Dank an Bundesheer

Im neuen Festzelt im Stadion wird bereits am Samstag eine DJane für gute Stimmung sorgen. Für die Kleinen gibt es eine Sparkassen-Hüpfburg und die Kletterwand der Naturfreunde Amstetten. Und natürlich darf auch eine Tombola nicht fehlen. „Ein großer Dank gilt dem Jägerbataillon 12. Ohne die Kameraden des Jägerbataillons wäre eine solche Veranstaltung nicht durchführbar“, so Reinhard Gruber.

 

 

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Babyelefanten „Bibi“ regelt den Abstand

AMSTETTEN. Der Sozialdemokratischen Wirtschaftsverband und die SPÖ NÖ organisierten Pappaufsteller mit dem Babyelefanten „Bibi“, der Kindern das Abstandhalten vermittelt.

Paar aus Weistrach berichtet über seine Hochzeit während der Corona-Krise

WEISTRACH. Ein Hochzeitsfest mit 200 Gästen im Wonnemonat Mai – Carina und Thomas Blümel haben lange auf den großen Tag hingeplant. Doch dann kam Corona und mit der Pandemie eine ...

Neue Drehscheibe für Holzlogistik in Amstetten eröffnet

MOSTVIERTEL. Auf den Flächen eines ehemaligen Sägewerks in Amstetten haben die Österreichischen Bundesforste (ÖBf) einen neuen Holzlagerplatz mit modernster Ausstattung und Anbindung ...

Amstettner Stadtregierung reagiert auf SPÖ-Kritik

AMSTETTEN. „Mangelnde Information und keine Einbindung in wichtige Vorhaben der Stadtgemeinde“ – dies und einiges mehr warf die SPÖ Amstetten der türkis-grünen Stadtregierung im ...

Bildungseinrichtungen im Bezirk Amstetten werden saniert und erweitert

MOSTVIERTEL. In Niederösterreich sollen in den nächsten zehn Jahren mehr als 460 Millionen Euro in den Neu-, Um- und Zubau von Bundesschulen investiert werden.

Leserbrief Lena Köstler: „Zurück zur Normalität? Nein, Danke!“

AMSTETTEN. Die 14-jährige Lena Köstler aus Amstetten ist Klimaaktivistin. In ihrem Leserbrief spricht sie über eine mögliche Bewältigung der Klimakrise und richtet einen Appell ...

Brand auf Bauernhof in St. Michael/Bruckbach: ein Toter

ST. MICHAEL/BRUCKBACH. Zu einem Brand ist es laut Bezirksfeuerwehrkommando Amstetten Mittwochfrüh auf einem Bauernhof gekommen. Einer der zwei Bewohner ist in den Flammen umgekommen.

Franziskanerinnen Amstetten: „Das Ordensleben ist nicht antiquiert“

AMSTETTEN. Ihren 60. Geburtstag nahm Schwester Franziska Bruckner, Generaloberin der Franziskanerinnen und zweite Vorsitzende der österreichischen Ordensgemeinschaften, zum Anlass, um über aktuelle ...