Kinderhilfelauf Amstetten brachte über 20.000 Euro

Hits: 141
Michaela Aichinger Michaela Aichinger, Tips Redaktion, 08.12.2019 19:44 Uhr

AMSTETTEN. Einmal im Jahr ist Amstetten für das Hilde-Umdasch-Haus auf den Beinen. So auch heuer wieder bei der bereits dritten Auflage des Kinderhilfelaufes zugunsten der Malteser Kinderhilfe und des Hilde-Umdasch-Hauses. Nun konnte ein Spendenscheck in der Höhe von € 21.718, 49 an den Geschäftsführer der Malteser Kinderhilfe und die Leiterin des Hilde-Umdasch-Hauses Petra Helmich übergeben werden.

Zusätzlich übergab Erich Berger € 4.764,40 aus Gastronomieeinnahmen. „In der Spendenbox befanden sich nochmals € 1.400,-“, freut sich Petra Helmich.

Rund 1800 Teilnehmer

„Insgesamt waren in allen Bewerben rund 1800 Teilnehmer am Start“, resümierte Organisator Reinhard Gruber, der mit seinem Heilsport-Team bereits an den Vorbereitungen zum 4. Kinderhilfelauf arbeitet. „Einige Änderungen wurden sehr positiv aufgenommen, wie etwa das Gastrozelt im Stadion, oder die Möglichkeit der Startnummernausgabe bereits am Vortag“. Trotzdem sieht der begeisterte Sportler und Physiotherapeut noch Luft nach oben, soll doch die Veranstaltung immer weiterentwickelt und angepasst werden.

Bürgermeisterin dankte

Im Rahmen der Scheckübergabe freute sich Bürgermeisterin Ursula Puchebner (SPÖ) über die hohe Spendensumme und bedankte sich beim Organisationsteam rund um Reinhard Gruber, aber auch bei allen, die am reibungslosen Ablauf der Veranstaltung mitgewirkt haben und bei allen, die auch heuer wieder für den guten Zweck dabei waren. Für die Zukunft sagte die Bürgermeisterin wieder die Unterstützung durch die Stadt zu.

„Großartiges Event“

Die Sparkasse der Stadt Amstetten AG unterstützt genauso wie andere Sponsoren den Kinderhilfelauf von Beginn an: „Der Kinderhilfelauf ist ein großartiges Event und wir glauben an diese Idee von der ersten Minute an“, so Sparkassen-Direktor Reinhard Weilguny.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Bezirk Amstetten verzeichnete im Vorjahr 513 Unternehmensgründungen

BEZIRK. Niederösterreich verzeichnete 2019 einen Rekord an Unternehmensgründungen. Österreichweit entstand hier jedes fünfte Unternehmen. Dies zeigt eine Statistik der Wirtschaftskammer ...

Freiwillige Feuerwehr Preinsbach mit so vielen Mitgliedern wie noch nie

PREINSBACH. Eine eindrucksvolle Bilanz präsentierte die Freiwillige Feuerwehr Preinsbach bei ihrer 94. Jahresmitgliederversammlung. 

Frontalcrash in Amstetten: Verletzter Pkw-Lenker flüchtete zu Fuß

AMSTETTEN. Ein Verkehrsunfall mit Fahrerflucht hat sich laut Polizei Donnerstagmorgen im Stadtgebiet von Amstetten ereignet.

Teach for Austria: Projekt für Bildungsgerechtigkeit

AMSTETTEN. Teach For Austria ist eine gemeinnützige Initiative, die sich für Bildungsgerechtigkeit einsetzt. Elisabeth Jäger ist in der Neuen Mittelschule in Amstetten Fellow für Teach ...

Kunstkatalog: Feine Fotokunst dreier Generationen

STADT HAAG. Im Kunsthaus Hengl in Stadt Haag gibt es den Kunstkatalog zur Ausstellung „Drei Generationen Fotokunst“, die in der Galerie der Stadt Traun gezeigt wird.

Haager Theaterkeller: Chaotisches Weihnachtsfest

STADT HAAG. Als Theater-Eigenproduktion im Haager Theaterkeller gibt es die Komödie „Weihnachten auf dem Balkon“ von Gilles Dyrek. Premiere ist am 31. Jänner.

Junges Wohnen Mauer: Baubeginn noch 2020

MAUER. In Mauer soll leistbarer Wohnraum für junge Menschen entstehen. Laut SPÖ ist der Baustart für 2020 geplant.

Neujahrsempfang St. Peter/Au: Engagierter Bürger erhielt „Petrus Award“

ST. PETER/AU. Anlässlich des diesjährigen Neujahrsempfanges im Schloss St. Peter/Au überreichte Bürgermeister Johannes Heuras (ÖVP) den „Petrus Award“ an Karl Schadenhofer. ...