Haager Moststraße-Einzelzeitfahren sehr beliebt

Hits: 31
Norbert St. Mottas Tips Redaktion Norbert St. Mottas, 23.05.2022 14:51 Uhr

STADT HAAG. Das Mostviertel wird in der Radsportszene zu einer attraktiven Gegend. Mit dem Haager Moststraße- Einzelzeitfahren etablierte sich im Vorjahr eine Sportveranstaltung für Jung und Alt. Im heurigen Jahr ist die Veranstaltung mit den Österreichischen Meisterschaften in den Kategorien Master und Amateure zu einem Hotspot für die besten RadsportlerInnen Österreichs geworden.

Mit knapp 300 Startern ist das Haager Moststraße- Einzelzeitfahren zu einem sehr beliebten Bewerb herangewachsen. Die Jugendkategorien eröffneten dieses Event mit Vollgas. Das Ziel einiger dieser Sportler ist nicht minder anspruchsvoll wie die kurvenreiche Strecke, denn sie streben an, in den Profizirkus einzusteigen.Es gilt 11 wellige Kilometer so schnell als möglich zu bewältige. Die Distanz bewältigte Jordan Ayden (absoluthaar Cycling Team) in der Kategorie MU17 am schnellsten in einer Zeit von 16:13,77 min und einem 40,3km/h Schnitt. Bei den Mädchen ging es nicht langsamer zu. Schönauer Lara Marie (RC ARBÖ Felbermayr) schoss mit 19:16,19 min über den Kurs und gewann die Kategorie WU17.Dass auch der Frauenradsport immer mehr Anklang findet, beweist auch das starke Teilnehmerfeld der Elite Damen. Mit einigen Hochkarätern wie Machner Katharina (Union Raiffeisen Radteam Tirol) oder Alina Reichert (STP Cycling Team) war auch die Kategorie mit starken Damen besetzt. Am Ende platzierte sich Anna Kofler (Unionradclub Veloblitz) in 32:16,82 min und einem Schnitt von 40,5km/h auf dem obersten Treppchen. In den Kategorien Master 1 bis 6 und Amateure fanden an diesem Tag die Österreichischen Meisterschaften im Einzelzeitfahren statt.Dass das Alter keine Rolle spielt, zeigt sich bei den Master 6 Fahrern, die jenseits der 70 Jahre alt sind. Dort gewann Lechnitz Alfred von RC Schnecke ASVÖ in 34:53,51 min und krönt sich zum Österreichischen Meister in dieser Kategorie.Bei den Amateuren wurde es so richtig spannend. Das Starterfeld, dass sich auf Profiniveau befindet, liegt bekanntlich meist sehr eng beisammen. Mit exorbitanten Geschwindigkeiten wird die 22 Kilometer lange Strecke befahren und so gewann der Mühlviertler Rene Pammer von velo.crew Popaflo in einer Zeit von 28:45,73 min und einem Schnitt von 45,5km/h vor Andreas Silberbauer (RC Grieskirchen) und Lukas Enzenhofer (Mühl4tler Bike Team) und verteidigt damit seinen Meistertitel aus dem Vorjahr.

Kommentar verfassen



Pläne für neuen Verkehrserziehungspark in der Jahn-Straße präsentiert

AMSTETTEN. Beim Kinder-Radl-Tag wurden die Pläne der Grunderneuerung des in die Jahre gekommenen Verkehrsübungsplatzes in der Friedrich-Ludwig-Jahn- Straße vorgestellt. 

Musikschüler brillierten bei Abschlussprüfungskonzert

STADT HAAG. Der 11. und der 18. Juni waren heuer für 58 Schüler der Musikschule Oberes Mostviertel besonders aufregend. An diesen beiden Tagen standen die Hauptfachprüfungen auf dem Programm: 46 Erste ...

Vorwissenschaftliche Arbeit: Gymnasiast holt zweiten Platz in Physik

AMSTETTEN. Mit seiner vorwissenschaftlichen Arbeit in Physik hat Alexander Klenner vom Bundesrealgymnasium Amstetten den zweiten Platz bei den Dr. Hans Riegel-Fachpreisen 2022 erreicht. Diese wurden von ...

74 Schüler an der HLW Amstetten absolvierten Reifeprüfung

AMSTETTEN. An der HLW Amstetten bekamen 74 Maturanten im Rahmen einer großen Abschlussfeier am 23. Juni 2022 ihre Reife- und Diplomprüfungszeugnisse überreicht. Die Schulgemeinschaft freut sich über ...

„Clevere Straße“ schützt vor Überschwemmung und Hitze

STRENGBERG. Regenwasser auffangen, direkt versickern lassen und für Bäume erreichbar speichern: Das kann die neue Siedlungsstraße „Sunseitn“.

Internationales Testspiel für verstorbenen Peter Deubl in der Varta Arena Stadt Haag

STADT HAAG. Am vergangenen Wochenende ist der 39-Jährige Sektionsleiter-Stellvertreter des ASKÖ Leonding Peter Deubl nach einem tragischen Unfall verstorben, womit auch das internationale Testspiel zwischen ...

NÖ Florianiwallfahrt heuer in Euratsfeld

EURATSFELD. Große Ehre für den Bezirk Amstetten: Nach St. Valentin im Vorjahr ist mit Euratsfeld wieder eine Bezirksgemeinde Gastgeber des NÖ Florianimarsches.

Bildungscampus Mostviertel: 15 Absolventen erhielten Diplome

AMSTETTEN. Bei einer Feierstunde konnten 15 Absolventen der Zusatzausbildung für Pflege bei Nierenersatztherapie am Bildungscampus Mostviertel ihre Diplome entgegennehmen. Die Ausbildung, in der den Teilnehmern ...