ZM-Racing und Suzuki Team Austria sind bei Mühlstein-Rallye aktiv

Hits: 0
Michaela Aichinger Tips Redaktion Michaela Aichinger, 06.08.2022 12:03 Uhr

PERG/ST. GEORGEN AM YBBSFELDE. Nach zweijähriger coronabedingter Pause veranstaltet der Rallyeclub Perg am 12. und 13. August wieder die Mühlstein-Rallye. Peter Eibisberger und Max Zellhofer sind die Vertreter für ZM-Racing, Christoph Zellhofer kämpft für Suzuki Austria um die Austrian Rallye Challenge-Gesamtführung.

Die Mühlstein-Rallye ist diesmal der vorletzte Lauf zur Austrian Rallye Challenge (ARC). Der Grund dafür liegt in der Absage der OBM-Rallye in der Buckligen Welt. Der letzte Lauf in der ARC ist dann die Herbstrallye in Dobersberg Anfang November. 85 Teams haben sich in Perg entschlossen, noch einmal richtig Gas zu geben, um ihren geliebten Rallyesport auszuüben.

Christoph Zellhofer

Einer davon ist der St. Georgner Christoph Zellhofer, diesmal mit Andre Kachel auf dem Beifahrersitz unterwegs. Der 26-jährige Sohn von Max Zellhofer steuert in Perg wieder seinen Suzuki Swift ZMX und hofft auf zwei Siege in Oberösterreich. Momentan liegt Zellhofer in der Fahrer-Gesamtwertung der Austrian Rallye Challenge mit 77 Punkten auf Platz zwei. Das Ziel ist es, den Oberösterreicher Lukas Dirnberger, der mit 78 Punkten und also nur einem Zähler Vorsprung an der Spitze liegt, vor dem Finale im Waldviertel als Leader zu verdrängen. Nebenbei möchte sich Christoph Zellhofer auch den ARC-Juniorentitel vorzeitig holen. Dort liegt er klar mit 60 Punkten vor Lukas Dirnberger (39 Zählern) in Führung.

„Das wird ein Sekundenkrimi werden“

Dazu Christoph Zellhofer: „Leicht wird diese Aufgabe sicherlich nicht werden. Einerseits sind alle Favoriten mit stärkeren Boliden am Start, da wird es sogar schwer werden, in der Gesamtwertung unter die Top 10 zu kommen. Andererseits haben sich in meiner Klasse 8 nicht weniger als 16 Aktive angemeldet. Das wird ein Kampf pur werden, ein echter Sekundenkrimi. Für mich heißt es daher vom ersten Meter an voll hinzuhalten. Wenn man dort auf Abwarten fährt, hat man schon verloren“.

Peter Eibisberger

Einer, der nur die Gesamtwertung im Blickfeld hat, ist der Steirer Peter Eibisberger. Er hat sich deswegen einen Profibeifahrer ausgesucht. Pirmin Winklhofer ist normalerweise mit dem bekannten deutschen Spitzenpiloten Dominik Dinkel unterwegs und bringt sehr viel Routine mit. Damit sollte es für Eibisberger möglich sein, trotz starker Besetzung ein Top-Ergebnis einzufahren.

„Möchte Rallyetag einfach nur genießen“

Etwas anders muss man das Antreten von ZM-Racing-Teamchef Max Zellhofer bewerten. Er ist nach wie vor ein begeisterter Racer, ist sich aber auch seiner Aufgabe als Teamchef voll bewusst und hat sich daher mit Claudia Meier (vormals Dorfbauer) eine sehr erfahrene Beifahrerin geholt. „Nachdem ich diese Rallye schon einmal gewonnen habe, möchte ich diesmal den Rallyetag einfach nur genießen. Die Rallye findet fast vor meiner Haustüre statt, somit kenne ich viele Streckenabschnitte recht gut. Da wir mit unserem ZM-Racing Team in Deutschland und Österreich noch einige Aufgaben zu erledigen haben, werden wir natürlich auch einige Varianten in der Fahrwerkseinstellung ausprobieren. Aber an erster Stelle steht das Vergnügen mit dem Ford Fiesta MK2 R5 im Renntempo unterwegs zu sein.“

Weitere Spitzenfahrer

Mit Simon und Julian Wagner sind in Perg auch zwei praktisch schon feststehende Rallye-Staatsmeister am Start. Aber auch mit Martin Rossgatterer, Gerald Rigler und Johannes Keferböck kämpfen weitere Spitzenfahrer um die Podiumsplätze.

Kommentar verfassen



Bürgermeister lädt zum Gemeinde-Radeln

AMSTETTEN. „Amstetten erfahren“ heißt es am Freitag, dem 26. August 2022, mit Bürgermeister Christian Haberhauer (ÖVP). Dieser lädt zur E-Bike-Tour quer durch die ganze Stadtgemeinde.

Im Bezirk Amstetten produzieren 6.094 Photovoltaik-Anlagen sauberen Strom

BEZIRK AMSTETTEN. Erneuerbare Energie schützt nicht nur die Umwelt, sondern hilft auch bei der Unabhängigkeit von Öl und Gas. Derzeit gibt es im Bezirk 6.094 Photovoltaik-Anlagen mit insgesamt 74.725 ...

Gemeinden sparen Energie

ARDAGGER. Der Niederösterreichische Gemeindebund hat ein Paket aus Vorschlägen zum Energiesparen für Gemeinden ausgearbeitet – Vorschläge, die auch für private Haushalte interessant sind.

Probleme mit Zustelldiensten

NEUHOFEN/YBBS. Ein Zusteller im Auftrag der Post legte Pakete am Boden vor den Landabgabekästen ab.

Jubiläumsfestwoche 875 Jahre Neustadtl

NEUSTADTL/DONAU. Der Musikverein „Frohsinn“ Neustadtl lädt im Rahmen der Jubiläumsfestwoche 875 Jahre Neustadtl von 14. August bis 21. August zu Musik im Hof in den Innenhof der Volksschule ein.

Winklarner Gemüsebäuerin lädt erstmals zum Markttag

WINKLARN. Der beste Weg um unseren Körper gesund und vital zu halten? Das ist gesundes Essen! Sigrid Hagen aus Klein-Greinsfurth wollte ihren Beitrag dazu leisten und hat darum beschlossen, gesundes und ...

Land NÖ fördert Notruftelefon

NÖ. Das Notruftelefon soll älteren, kranken oder pflegebedürftigen Personen, die alleine leben, an 365 Tagen im Jahr Sicherheit rund um die Uhr bieten. Im Notfall wird durch einen einfachen Druck am ...

Der Garten als Bewegungsparadies

NÖ. Die Umweltbewegung ‚Natur im Garten‘ und die ‚Tut gut!‘ Gesundheitsvorsorge zeigen kurze Online-Videotipps für noch mehr Lebensqualität in der eigenen grünen Wohlfühloase unter www.naturimgarten.at/fitnesscenter-garten. ...