Niederösterreich räumte beim Redewettbewerb ab

Reinhard Leeb, Leserartikel, 18.07.2019 14:58 Uhr

NÖ/MOSTVIERTEL. Vergangenes Wochenende ging es auf nach Matrei. Dort war der Austragungsort des Bundesentscheids Reden & 4er Cup. Zwölf Redner und acht Teilnehmer des 4er Cups vertraten Niederösterreich in Osttirol.

Am Donnerstag, 11. Juli wurde der Bundesentscheid mit einer kirchlichen Messe eröffnet. Die besten Rednerinnen und Redner aus ganz Österreich zeigten, was mit Sprache alles möglich ist und maßen sich in den Kategorien „Spontane Rede“, „Vorbereitete Rede“ und „Neues Sprachrohr“. Auch die Teilnehmer beim 4er Cup mussten Geschicklichkeit und Wissen mit etwas Glück kombinieren, um dann auch österreichweit am Treppchen stehen zu können.

Bei den Redewettbewerben zählen vor allem Wirkung, Aufbau und Inhalt der Reden. Darüber hinaus achtete die Jury auf die Sprechtechnik und Aussagekraft. Schlagfertigkeit und Argumentation waren bei den Interviews im Anschluss an die Reden gefragt.

Beim 4er Cup ging es um Allgemeinwissen und Themen wie „Daheim kauf ich ein“, „Energie“ und „Aktuelles Zeitgeschehen“. Bei diesen spannenden Stationsaufgaben wurde auch der Teamgeist gefordert, denn nur Teams die Geschicklichkeit, Wissen und Teamgeist mit der Variable Glück gezielt verbinden konnten, hatten auch die Chance beim 4er Cup abzuräumen.

Platzierungen der niederösterreichischen Teams beim Bundesentscheid Reden & 4er Cup:

Vorbereitete Rede über 18:

3. Platz Rainhard Schwarzinger (Bezirk Weitra, LJ Gr. Schönau)

8. Platz Theresa Herzinger (Bezirk Herzogenburg, LJ Reichersdorf-Nußdorf)

Vorbereitete Rede unter 18:

7. Platz Daniela Schnabel (Bezirk Waidhofen/Ybbs, LJ Hollenstein/Ybbs)

8. Platz Alina Fendl (Bezirk Mank, LJ Kilb)

Spontane Rede:

8. Platz Elisabeth Kern (Bezirk St. Pölten, LJ St. Georgen/Steinfelde)

12. Platz Lena Wallner (Bezirk Herzogenburg, LJ Kapelln)

Neues Sprachrohr:

1. Platz Brigitte Zöchbauer, Christina Gerstl, Markus Höhlmüller (Bezirk Scheibbs, LJ Oberndorf und LJ Purgstall)

6. Platz Sigrid Huber und Melanie Wagner (Bezirk Amstetten, LJ Neustadtl)

4er Cup:

6. Platz Team Horn: Daniela Koller, Karina Trauner, Mathias Koller, Manuel Siegl (Bezirk Horn)

10. Platz Team MOV West: Tanja Datzberger (Amstetten), Sandra Kirchstetter (St. Peter/Au), Stefan Pichler (Waidhofen/Ybbs), Michael Schwingenschlögl (Haag)

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



„Aktion Nachzipf“

AMSTETTEN. Die Stadtgemeinde Amstetten ermöglicht im Sommer gratis Nachhilfeeinheiten. Insgesamt nutzen 37 Kinder dieses Angebot.

A cappella: zwo3wir: „Königin sein“

OED. Die wort- und stimmgewaltige A-Cappella-Formation zwo3wir bringt ihr Programm „Königin sein“ in den Sturmhof.

VP-Ebner: „Wollen auf Dirty Campaigning verzichten“

AMSTETTEN. Bernhard Ebner, der Landesgeschäftsführer der ÖVP Niederösterreich, präsentierte heute im Hotel Exel wichtige Zahlen des Wirtschafts- und Lebensraums Amstetten und sprach ...

Band Sidesleepers erreichte das Halbfinale des Bandcontests von Radio 88,6

AMSTETTEN. Die Aufregung ist groß bei der Rock„n“Funk-Band Sidesleepers aus dem Most- und südlichen Waldviertel: Sie sind einer von zehn Halbfinalisten beim Bandcontest von Radio 88,6.

LC Neufurth: Ein Laufevent für die ganz Familie

NEUFURTH. Am 31.08.2019 veranstaltet der LC Neufurth den bereits 13. Kinder- und Jugendlauf sowie den elften „Zwei Stege Lauf“ in Hausmening mit Start und Ziel im Stadion.

Änderung von Haltestellenbezeichnungen beim Amstettner CityAst

AMSTETTEN. Auf Initiative des VOR (Verkehrsverbund Ost Region) werden ab 2. September die Haltestellenbezeichnungen in Amstetten für alle Anbieter (CityBus, CityAst, Postbus …) vereinheitlicht. ...

Radwandertag: Die SPÖ Winklarn radelte

WINKLARN. Wie jedes Jahr traditionell am zweiten Sonntag im August lud die SPÖ Winklarn zum Familien-Randwandertag.

Trinkwasser für drei Gemeinden dank Wasserversorgungsanlage

ST. PETER/AU. Die Gemeinden St. Peter/Au, Behamberg und Haidershofen betreiben gemeinsam eine neue Wasserversorgungsanlage.