Zehn Jahre Jugend-Taxicard in Amstetten

Hits: 460
Norbert St. Mottas Norbert St. Mottas, Tips Redaktion, 25.08.2019 12:16 Uhr

AMSTETTEN. Seit dem Jahr 2009 können Jugendliche in der Stadt Amstetten für den abendlichen Heimweg zu einem sehr moderaten Preis das Taxi nutzen.

AMSTETTEN. Derzeit sind 440 Jugend Taxi-Cards im Umlauf, im Jahr 2018 wurde ein Betrag von insgesamt 32.100 Euro auf die Karten aufgeladen. „Diese gemeinsame Aktion der Stadt Amstetten, der Sparkasse der Stadt Amstetten AG, von Taxi Heiss und den Stadtwerken ermöglicht es den Jugendlichen abends zu sehr günstigen Konditionen mit dem Taxi bequem und sicher nach Hause zu kommen,“ so Gerhard Rieglier (SPÖ), Stadtrat für Soziales.„ Auch die Sponsoren sind sich einig: “Es ist uns gemeinsam ein großes Anliegen, dass die Jugendlichen, die am Abend in der Stadt Amstetten ausgehen, sicher und bequem mit dem Taxi nach Hause kommen können,„ betonen Gerhard Heiß, Inhaber vonTaxi Heiss, Thomas Fasching, Sparkasse der Stadt Amstetten AG, und Anneliese Keiblinger seitens der STADTwerke Amstetten. Jugend-Gemeinderätin Julia Lindenhofer (SPÖ) ist von der Aktion überzeugt, “ die Amstettner Jugend-Taxicard ist eine langjährig erfolgreiche Aktion.„ Dies bekräftigt auch Bürgermeisterin Ursula Puchebner (SPÖ).

Eingezahlter Beitrag verdreifacht

Puchebner: “Durch das Sponsoring wird der einbezahlte Betrag, den die Jugendlichen auf die Karte aufladen, verdreifacht. Diese Aktion erleichtert den Jugendlichen, sich zu treffen und auch außerhalb der Fahrtzeiten der Öffis oder abseits der Hauptverbindungsrouten in der Nacht zuverlässig nach Hause zu kommen. So trägt diese Aktion auch sicher dazu bei, dass die Eltern beruhigter sind, wenn ihre Kids nachts mit Freunden unterwegs sind.„

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Regisseur Erwin Wagenhofer zu Gast im Bildungszentrum Seitenstetten
 VIDEO

Regisseur Erwin Wagenhofer zu Gast im Bildungszentrum Seitenstetten

SEITENSTETTEN. Das Bildungszentrum St. Benedikt präsentierte mit „But Beautiful“ den jüngsten Dokumentarfilm des gebürtigen Amstettner Filmemachers Erwin Wagenhofer. Im Anschluss hatten ...

Gabriele Seyer ist neue Pflegemanagerin im Hilfswerk Aschbach

ASCHBACH. Seit 1. Februar 2020 ist die Diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin Gabriele Seyer die neue Pflegemanagerin des Hilfswerk-Standorts in Aschbach.

Bergsport: Anerkennung für Alpinistin aus Neuhofen/Ybbs

NEUHOFEN/Y. Große Ehre für die Neuhofnerin Petra Zöchling: Die begeisterte Alpinistin wurde aufgrund ihrer alpinistischen Leistungen in den elitären Österreichischen Alpenklub ...

Faschingsumzug in Amstetten

AMSTETTEN. Am 25. Februar wird mit dem Faschingsdienstag der Höhepunkt der Narrenzeit gefeiert. In der Amstettner Innenstadt wird es heuer wieder einen Faschingsumzug geben.

Zeitzeuge Ludwig Surkin feierte 100er

AMSTETTEN. Der 1938 von den Nazis aus Amstetten vertriebene Ludwig Surkin feierte seinen 100. Geburtstag in bester Verfassung.

Kinderfasching in Euratsfeld

EURATSFELD. Zum bunten Faschingstreiben lädt der Musikverein Euratsfeld am Faschingsdienstag, dem 25. Februar, ab 13.30 Uhr am Marktplatz ein.

Schüler aus St. Peter/Au erlebten Physik hautnah

ST. PETER/AU. Bei minus 80 Grad Celsius ging es in der Polytechnischen Schule richtig „cool“ zu. In einem Workshop zum Thema „Trockeneis“ konnten die Schüler erstaunliche Phänomene von ...

Gitarrenkurs in Seitenstetten: Liedbegleitung ohne Noten

SEITENSTETTEN. An einem Intensivwochenende für Anfänger und Quereinsteiger auf der Gitarre lädt das Bildungszentrum zum zehnstündigen Grundkurs für Liedbegleitung ohne Noten ein. ...