Bundeskanzler Sebastian Kurz besuchte VP-Wahlkampfveranstaltung in der Remise Amstetten

Hits: 429
Michaela Aichinger Michaela Aichinger, Tips Redaktion, 22.01.2020 08:49 Uhr

AMSTETTEN. Bei der Bezirks-Volkspartei hieß es am Dienstag „Endspurt für Amstetten“: um sich auf die bevorstehende Gemeinderatswahl am kommenden Sonntag, dem 26. Jänner, einzuschwören, wurde in die Remise geladen. Rund 1000 Funktionäre, Unterstützer und Parteifreunde folgten der Einladung. Auf dem Podium sprachen Bundeskanzler Sebastian Kurz, Bezirksparteiobmann Andreas Hanger sowie Christian Haberhauer, Spitzenkandidat der VP Amstetten.

Ein Hauch von Volksfest wehte durch die Remise Amstetten, als die Bezirks-Volkspartei zur letzten großen Wahlkampfveranstaltung vor der Gemeinderatswahl einlud. So spielte die Stadtkapelle Amstetten unter der Leitung von Stefan Jandl auf, es gab Würstel und Getränke. Höhepunkt war für viele der Gäste sicherlich der Besuch von Bundeskanzler Sebastian Kurz, der im Interview mit Moderator Gerhard Sengstschmid einen kurzen Rückblick auf ein „schwieriges Jahr 2019“ bot und sein Ansinnen, nun das neue Regierungsprogramm gut umsetzen zu wollen, kundtat.

„Amstetten ist kein einfaches Pflaster“

An dem Amstettner Spitzenkandidaten Christian Haberhauer lobte Kurz „seine Handschlagqualität und seinen Einsatz“. „Es ist toll, dass Christian Haberhauer bereit ist, diesen Schritt [Anm. in die Politik zu gehen] zu machen und das mit so viel Engagement. Ich würde mich wirklich freuen, wenn es ihm in Amstetten gelingt, ein gutes Ergebnis für die Volkspartei zustande zu bringen. Amstetten ist ja kein einfaches Pflaster“, so der Bundeskanzler.

„Ist in Amstetten zu Bewegung gekommen“

Christian Haberhauer betonte in seiner Ansprache, dass Bundeskanzler Kurz ein Vorbild für ihn sei. Ihn fasziniere die Dynamik und die Bewegung die Kurz mit sich bringe. „Auch in Amstetten ist es zu einer Bewegung gekommen und das freut mich sehr“, so Haberhauer, der auch sein Team lobend hervorhob. „Alle stehen hinter mir und ich konnte viele gute Gespräche führen, sei es bei den Stammtischen, bei denen mich rund 800 Leute besuchten, oder in Unternehmen. Zudem habe ich persönlich bereits rund 3000 Haushalte besucht, insgesamt konnten wir bisher etwa 8500 Haushalten einen Besuch abstatten“, erklärte Haberhauer.

Selfie mit Kurz

Zum Abschluss der Wahlkampfveranstaltung gesellte sich Kurz unter die ÖVP-Freunde, die die Gelegenheit hatten, Selfies mit dem Bundeskanzler zu machen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Schuldirektor aus Ertl feierte runden Geburtstag mit großem Fest

ERTL. Zu einer großen Feier lud Gerhard Michelmayer, Direktor der Volksschule und Neuen Mittelschule Ertl, anlässlich seines 60. Geburtstags ein.

HLW-Schüler stellten bei Sprachwettbewerb ihre Kreativität unter Beweis

AMSTETTEN. Kreativität, Spontaneität und Motivation – das war von den Schülern der Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe (HLW) gefordert, als sie beim ersten schulinternen ...

Perspektive Kino: Der Klavierspieler vom Gare du Nord

AMSTETTEN.  Der Verein Perspektive Kino zeigt in der KIAM Galerie den Film „Der Klavierspieler vom Gare du Nord“ von Ludovic Bernard.

Dirndlball in Ertl: Ausgelassene Ballnacht

ERTL. Zahlreiche Gäste folgten der Einladung des Musikvereins zu einem schwungvollen Faschingsausklang beim Dirndlball im Gasthaus Großau.

Vortrag in Seitenstetten: Der Wald im Klimawandel – Opfer oder Teil der Lösung?

SEITENSTETTEN. Forstwirt Stefan Schörghuber hält im Bildungszentrum St. Benedikt einen Vortrag über die Auswirkungen des Klimawandels auf den Wald.

Ars Femina: Gertraud Klemm liest im Rathaussaal Amstetten

AMSTETTEN. Anlässlich der Frauenkulturwoche „Ars Femina“ geht im Rathaussaal eine Lesung mit der österreichischen Autorin Gertraud Klemm über die Bühne.

Freiheitliche Bauernschaft: Faire Preise für Bauern gefordert

AMSTETTEN. Die Freiheitliche Bauernschaft Niederösterreich präsentierte die Themen, die sie in der Landwirtschaftskammer einbringen will.

Landjugend Euratsfeld lädt zu Mostkost und „Juchee auf da Hee“

EURATSFELD. Beste Moste und regionale Schmankerl erwarten die Besucher der diesjährigen Mostkost der Landjugend Euratsfeld.