Gemeinde St. Georgen/Ybbsfelde erhält „Energietrend 2021“

Hits: 75
Michaela Aichinger Michaela Aichinger, Tips Redaktion, 04.12.2021 08:21 Uhr

ST. GEORGEN/YBBSFELDE. Jährlich zeichnet der Gemeinde Dienstleistungsverband Region Amstetten (GDA) mit dem „Energietrend“ regionale Pionierprojekte und -leistungen im Bereich Klimaschutz aus. Als Spitzenreiter in Sachen „energieeffiziente Gebäude“ ging die Marktgemeinde St. Georgen/Ybbsfelde hervor.

Heuer wurde der Fokus auf die Wärmekennzahlen der öffentlichen Gebäude gelegt. „Wir haben uns beim 15. Energietrend an den ‚NÖ Klimazielen 2030 für Gemeinden‘ orientiert und erhoben, wie weit unsere Mitgliedsgemeinden bei der Erreichung sind“, erklärt GDA-Obmann LAbg. Bgm. Anton Kasser. „Als Ziel ist für gemeindeeigene Gebäude ein Wärmeverbrauch von unter 50 kWh pro m² und Jahr definiert. Mit 37,5 kWh pro m² und Jahr ist die Marktgemeinde St. Georgen/Ybbsfelde Spitzenreiter unter den 35 GDA-Mitgliedsgemeinden. Ich gratuliere dazu und möchte alle motivieren, Gebäudesanierungen durchzuführen sowie bei Neubauten auf Energieeffizienz zu achten“, so Kasser.

Behamberg und Wallsee-Sindelburg auf Platz 2 und 3

Den zweiten und dritten Platz belegen die Gemeinden Behamberg mit 39,35 kWh bzw. Wallsee-Sindelburg mit 40,17 kWh Wärmeverbrauch pro m² und Jahr. In Summe brachten die Auswertungen des GDA zu Tage, dass zwölf der 35 GDA-Mitgliedsgemeinden den Zielwert (Auswertungsstand Oktober 2021) erreichen.

„Deutliche Steigerung bis 2030“

Bis 2030 soll die Energieeffizienz der gemeindeeigenen Gebäude noch deutlich gesteigert werden. Erreicht werden kann dies durch umfassende Sanierungen von Gemeindeämtern, Schulen, Kindergärten, Vereinsgebäuden oder Sportstätten.

Weitere Ziele für Gemeinden

Auch die weiteren „NÖ Klimaziele für Gemeinden“ sind ambitioniert: Bis 2030 sollen unter anderem 50 % der Neuzulassungen klimafreundliche Fahrzeuge sein, 70 % weniger Ölheizungen im Gemeindegebiet sein und - abhängig von der Gemeindegröße - 2 kWp bzw. 1 kWp pro Bürger an Photovoltaikleistung installiert sein. Weiter sollen bis 2030 sämtliche Straßenbeleuchtungen auf LED umgestellt sein und 10 % der öffentlichen Flächen ausgewiesene Biodiversitätsflächen sein.

Preisverleihung online

Durch die Corona-Maßnahmen fand die Preisverleihung zum „Energietrend 2021“ diesmal online statt. Die persönliche Überreichung der Energietrend-Statue und Urkunde an Bürgermeister Christoph Haselsteiner und sein St. Georgner Gemeindeteam wurde nachgeholt.

Kommentar verfassen



Ulmerfelder Priesterseminarist zum Diakon geweiht

ULMERFELD. In Maria Taferl wurden drei Priesterseminaristen von Bischof Alois Schwarz zu Diakonen geweiht - darunter Thomas Schmid aus der Pfarre Ulmerfeld, der sich auf dem Weg zum Priestertum befindet. ...

„Duo Annea“: Konzert mit Weinverkostung im mozArt Amstetten

AMSTETTEN. Andrea Edlbauer (Saxophon) und Barbara Maria Neu (Klarinette) bieten als Duo Annea ein Konzert mit Weinverkostung im mozArt Amstetten.

Neue Füllleitung in den Hochbehälter Amstetten finalisiert

AMSTETTEN. Der letzte Abschnitt der Füllleitung vom Brunnen Wassering zum Hochbehälter Amstetten in der Südhangsiedlung ist fertiggestellt.

Neue Single der Stereo Bullets: „Twentysomething“

AMSTETTEN. Die Formation „Stereo Bullets“ meldet sich mit der neuen Single „Twentysomething“ zu Wort. Sie ist auf auf allen bekannten Plattformen zu finden.

Unangemeldete Versammlung von Corona Maßnahmenkritikern

STADT HAAG. Wie schon am Tag zuvor in St. Peter gab es in Stadt Haag eine unangemeldete Versammlung von Corona Maßnahmenkritikern. Dabei handelte sich zum Teil um die selben Personen. Wie in St. Peter ...

Ausstellung: Feurige Werke in der KIAM Galerie

AMSTETTEN. Die erste Ausstellung des Jahres in der KIAM Galerie widmet sich dem Element Feuer in seinen unterschiedlichen Bedeutungen.

Volkspartei sammelte 2.500 Christbäume

AMSTETTEN. Auch in diesem Jahr organisierte die Volkspartei Amstetten im Stadtzentrum Amstettens, in Allersdorf, in Amstetten Ost und in Eisenreichdornach die traditionelle Christbaumsammlung. 

Dreikönigsschwimmen: Eisiger Einsatz für die Natur

AMSTETTEN. Das Dreikönigsschwimmen der Bürgerinitiative Pro Ybbs hat Tradition, denn es findet bereits seit 2004 statt. Heuer waren 32 Schwimmer bei sechs Grad im eiskalten Wasser.