Unangemeldete Versammlung von Corona Maßnahmenkritikern

Hits: 377
Norbert St. Mottas Norbert St. Mottas, Tips Redaktion, 14.01.2022 15:46 Uhr

STADT HAAG. Wie schon am Tag zuvor in St. Peter gab es in Stadt Haag eine unangemeldete Versammlung von Corona Maßnahmenkritikern. Dabei handelte sich zum Teil um die selben Personen. Wie in St. Peter verhielten sich die Demonstranten auch in Stadt Haag aggressiv. Ein Polizeiauto wurde beschädigt. 

Die Versammlung der Corona Maßnahmenkritiker in Stadt Haag war nicht angemeldet. Aufgrund der Aufrufe in den sozialen Medien und der Vorfälle bei der nicht angemeldeten Versammlung in St. Peter in der Au wurde diese Versammlung von 68 Polizeibediensteten überwacht. Gegen 18.00 Uhr hatten sich etwa 80 Personen auf dem Hauptplatz versammelt.

Überprüfung der Maskentragepflicht

Die Teilnehmer wurden von der Polizei mittels Lautsprecherdurchsagen mehrmals und ausdrücklich über die Maskentragepflicht informiert. Nach den Durchsagen wurden von den eingesetzten Polizistinnen und Polizisten mit der Überprüfung der Maskentragepflicht begonnen.

Lärmend durch das Stadtgebiet marschiert

Die Kundgebung zog nach Ansprachen von Kundgebungsteilnehmern lautstark (Trommeln, Kuhglocken, Trillerpfeifen und Sprechchören) durch das Stadtgebiet von Haag. Nachdem die Kundgebungsteilnehmer auf den Hauptplatz zurückgekehrt waren, wurde die Versammlung nach mehreren Ansprachen um 20.00 Uhr beendet. An der Versammlung nahmen rund 200 Personen teil.

Aufgebrachte Stimmung gegen die Polizei

Während der Versammlung wurde von den Einsatzkräften eine aufgebrachte Stimmung, vorwiegend gegen die Polizei festgestellt werden. Während der Versammlung wurde auch ein Streifenwagen der Polizei beschädigt.

Eine Person wurde zur Identitätsfeststellung vorübergehend festgenommen. Insgesamt wurden 23 Personen wegen Nichttragen eines vorgeschriebenen Mund-Nasen-Schutzes, eine Person wegen aggressiven Verhaltens und eine Person wegen einer Übertretung der Straßenverkehrsordnung der zuständigen Verwaltungsbehörde angezeigt.

Initiatoren ausgeforscht

Es konnten zwei Personen als Initiatoren ausgeforscht werden, die der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde angezeigt werden.

Die Ermittlungen wegen der Sachbeschädigung an dem Dienstkraftfahrzeug durch unbekannte Täter werden durch die Polizeiinspektion Haag geführt.

Kommentar verfassen



Ortsteil Greinsfurth erhält Bankomat

GREINSFURTH/AMSTETTEN. Seit Mitte der 2000er-Jahre die letzte Bankfiliale geschlossen wurde, gab es in Greinsfurth keinen Geldausgabe-Automaten mehr. Die Raiffeisenbank Amstetten wird nun wieder einen ...

Junge Fachkräfte aus NÖ holten bei Berufs-Staatsmeisterschaften 14 Stockerlplätze

NÖ/BEZIRK. Die AustrianSkills waren für die blau-gelben Fachkräfte, ihre Betriebe und die niederösterreichische Wirtschaft ein voller Erfolg: 14 Stockerlplätze erreichten die NÖ Teilnehmer bei den ...

Basketball-Landesliga: Falcons A unterliegen Wels

AMSTETTEN. Trotz phasenweise guter Leistung kosteten mehrere Einbrüche im Spiel den Sportunion Amstetten Falcons den Sieg gegen die Welser FCN KFZ Bauer Baskets: 68:73 (35:40).

Neue Ausstellung im Ärztecenter Amstetten

AMSTETTEN. Im Ärztecenter ist wieder eine Ausstellung zu sehen: Sonja E. Konrad aus Maria Anzbach und Alois Ritz aus Eichgraben, beide Mitglieder im „Malkreis Wienerwald“, zeigen einen Querschnitt ...

SKU-Trainer Jochen Fallmann zieht im Tips-Interview Bilanz

AMSTETTEN. Der SKU Amstetten blickt auf eine noch nie dagewesene Siegesserie zurück. Im Tips-Gespräch zieht Trainer Jochen Fallmann Bilanz.

Feuerwehr Greinsfurth blickt auf herausforderndes Jahr zurück

AMSTETTEN. Die Freiwillige Feuerwehr Greinsfurth hat - unter Einhaltung aller Corona-Schutzmaßnahmen - zur 126. Mitgliederversammlung eingeladen. Im Beisein der Ehrengäste VP-Bürgermeister Christian ...

HLW Haag: Coronazeit wird gut gemeistert

STADT HAAG. Auch wenn die Coronazeit noch lange nicht vorbei ist, zieht die HLW Haag eine positive Bilanz über die Maßnahmen. Schulsprecherin Jana Czachay lobt die digitale Ausstattung der Schule.

Start für Bauprojekt Winthalstraße in Hausmening

HAUSMENING. Die Starkniederschläge der vergangenen Jahre haben zu einer Überlastung des bestehenden Kanals in der Winthalstraße geführt. Wasserschäden in Garagen und Kellern waren die Folge. Nun soll ...