Mittwoch 19. Juni 2024
KW 25


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Amstetten bekommt neues Verkehrs- und Parkleitsystem

Michaela Aichinger, 24.05.2024 10:43

AMSTETTEN. Ein intelligentes Schilderkonzept soll in Amstetten die Parkplatzsuche vereinfachen und unnötige Wege reduzieren.

Vizebürgermeister Markus Brandstetter (Foto: Stadt Amstetten)
Vizebürgermeister Markus Brandstetter (Foto: Stadt Amstetten)

Im Umkreis von maximal drei Gehminuten vom Hauptpatz gibt es rund 1.550 Parkplätze. Analysen zeigen, dass auch zu Spitzenzeiten, wie dem Bauernmarkt am Donnerstag, immer freie Parkplätze zur Verfügung stehen. Diese sind allerdings oft nicht sichtbar. Das soll sich nun mit einem neuen Verkehrs- und Parkleitsystem ändern.

So funktioniert das neue Leitsystem

„Das neue Verkehrs- und Parkleitsystem soll die Autolenker bereits bei den Stadteinfahrten beziehungsweise der Autobahnabfahrt abholen und gezielt zu freien Parklätzen leiten. Ziel ist es, dadurch unnötige Wege zu reduzieren und die Parkplatz-Suche schneller und einfacher zu gestalten“, informiert Vizebürgermeister Markus Brandstetter (ÖVP).

Konkret wird die Innenstadt in einen Bereich Nord und Süd geteilt. Fahrzeuglenker, die aus Richtung Osten in die Stadt einfahren, werden auf Parkplätze nördlich des Hauptplatzes geführt. Alle anderen werden auf freie Stellflächen südlich des Hauptplatzes gelotst.

Intelligentes Schilderkonzept

Dazu wird ein intelligentes Schilderkonzept errichtet. Rund 40 Tafeln in unterschiedlichen Größen werden im und rund um das Stadtgebiet installiert. Gleichzeitig sollen mit dem neuen Konzept auch die Park&Ride-Anlagen sowie die Kultur- und Freizeiteinrichtungen, wie Johann-Pölz-Halle und Stadtbad, besser ausgewiesen werden.

Bestehende Verkehrs- und Richtungstafeln sollen dadurch teilweise ersetzt werden.

„Je näher der Lenker der Stadtmitte beziehungsweise den freien Stellflächen kommt, umso detaillierter wird die Information. So werden einzelne Tafeln mit einer LED-Anzeige ausgestattet, welche die aktuell freien Stellflächen auf den beschrankten Parkplätzen (Alte Zeile, Graben, Rathausgarage und Mantzos) in Echtzeit ausweisen“, so Brandstetter.

Aktuell arbeite man an den Details – unter anderem an den genauen Standorten. Die Fertigstellung ist Ende 2024 geplant.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden