Dick und rund bereiten sich die Bären vom Arbesbacher Bärenwald auf den Winter vor

Hits: 452
Eva Leutgeb Eva Leutgeb, Tips Redaktion, 20.10.2019 10:19 Uhr

ARBESBACH. Die Bären im von Vier Pfoten geführten Bärenwald Arbesbach haben es gut: Viele Bärenbesucher bringen nämlich im Herbst diverse Garten- und Feldfrüchte, Nüsse, Obst und andere Leckereien für die Tiere mit. Gemeinsam mit der reichhaltigen Versorgung durch die Vier Pfoten Tierpfleger sind die Bären nun gut gewappnet für den Winter. Vor allem Emma und Erich, die beiden jüngsten Schützlinge, sind schon kugelrund und haben ihre Aufgabe „Winterspeck anfressen“ erledigt.

„Mit einem Fettdepot ausgestattet, gehen die Bären die schönen Herbsttage nun gemütlich an“, erzählt Tierpflegerin Gerlinde Mairhofer. „Sie sind zwar noch aktiv, haben aber trotz des prächtigen Wetters bereits einen Gang zurückgeschaltet. Das heißt, sie machen alles gemächlich, ohne Stress, und versuchen, Energie zu sparen. Auf der Suche nach den für sie versteckten Leckereien streifen sie nur langsam durch die Gehege.“

Plantschen ist noch „drin“

Auch die Höhlen werden von ihnen bereits auf Tauglichkeit getestet. Gleichzeitig aber nützen die Tiere die Schönwetterphasen noch fürs Plantschen in den Teichen. Snacks gibt„s natürlich davor und danach. “Da werden mit Akribie Nüsse aufgeknackt und feinsäuberlich ausgelöst - alles im Liegen natürlich, denn der Bär mag es jetzt einfach ganz entspannt„, so Maierhofer.

Vier-Jahreszeiten-Verhalten

Im Verhalten der Bären merkt man die Besonderheiten der einzelnen Jahreszeiten deutlich. Im Winter ist Ruhen und Energiesparen angesagt, der Frühling steht ganz im Zeichen der Revierabgrenzung und der Suche nach Paarungspartnern. Im Sommer muss dann Energie aufwendet werden, um diese Ressourcen zu halten. Gegen Ende des Sommers beginnen die Tiere, für die karge Winterzeit vorzusorgen. “Sobald sich ein Bär keine Sorgen mehr um den nötigen Winterspeck machen muss, kann er den Herbst eigentlich als die entspannendste Zeit des Jahres genießen„, erklärt Maierhofer. “An unseren Schützlingen merkt man das auf jeden Fall gerade sehr deutlich.„

Noch einmal die schönen Herbsttage genießen

Der Herbst taucht den Bärenwald Arbesbach derzeit in zauberhafte Farben. Die hohe Lage des Vier Pfoten Tierschutzprojektes (zirka 900 Meter Seehöhe) beschert den Bären im Moment traumhaft schöne Herbsttage, während in den Niederungen der dichte Nebel drückt. Vinzenz, Tom, Jerry, Brumca, Erich und Emma können sich also noch einmal nach Herzenslust sonnen und baden, bevor sie sich in ihre Winterhöhlen zurückziehen.

Über den Bärenwald

Der Bärenwald Arbesbach ist eine von mehreren Bärenauffangstationen von Vier Pfoten. Derzeit leben mit Vinzenz, Tom, Jerry, Brumca, Erich und Emma hier sechs Braunbären auf insgesamt 14.000 Quadratmetern. Für Besucher gibt es täglich zwischen 10 und 18 Uhr die Möglichkeit, diese faszinierenden Tiere aus nächster Nähe zu beobachten. Jeden Mittwoch und Freitag um 15 Uhr, am Samstag um 16 Uhr und am Sonntag um 10:30 Uhr findet eine Führung (auch ohne Voranmeldung) statt. 

Adresse: Schönfeld 18, 3925 Arbesbach, Telefon: 02813/7604, Email: info@baerenwald.at

   

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Landjugend Rappottenstein ist Projektmarathon-Landessieger

BEZIRK ZWETTL. Neben dem Landessieg für Rappottenstein wurden noch vier weitere Gruppen aus dem Bezirk ausgezeichnet. Die Landjugend Echsenbach erhielt eine Bronze-Prämierung, Kirchschlag bei ...

Neuer Schädling Trauer-Rosenkäfer

WALDVIERTEL/ETZEN. Ewald Altenhofer, pensionierter Biologie-Lehrer der Handelsakademie Zwettl und passionierter Hobby-Zoologe, hat vor Jahren mit der Schlupfwespe schon einmal eine neue Wespenart in unseren ...

Shinrinyoga: Morgenstimmung im Wald inhalieren

ARBESBACH. Am 6. Juni findet in Arbesbach ShinrinYoga oder anders gesagt „Waldbaden“ statt. Diese in Japan bereits traditionelle Methode ist Balsam für Körper, Geist und Seele. Michaela Auer, ...

Herz-Kreislauf-Zentrum pflanzt Lindenbaum als Zeichen

GROSS GERUNGS. Seit 25. Mai 2020 hat das Herz-Kreislauf-Zentrum Groß Gerungs den Reha-Betrieb wieder schrittweise aufgenommen. Das Rehabilitationszentrum war erstmalig in seiner 37-jährigen ...

Schweigginger radelten für Mario

SCHWEIGGERS/WATZMANNS. Für den pflegebedürftigen Mario Berger aus Watzmanns wurden im Rahmen der Charity-Aktion „Radeln für Mario“ des Vereins Race Around Niederösterreich (RAN) ...

Schule Stift Zwettl übergibt PCs an bedürftige Schüler

STIFT ZWETTL. Die Neue Mittelschule Stift Zwettl organisierte Leih- und Gratis-Computer für Schüler, die in diesen besonderen Zeiten am „Distance Learning“ nicht so effektiv teilnehmen konnten. ...

Rotes Kreuz Zwettl: Erfolgreiche Rettungssanitäterprüfung in Schrems

ZWETTL/SCHREMS. Die Rettungssanitäterprüfung in Schrems konnten die neuen Rot Kreuz-Mitarbeiter erfolgreich abschließen. Aufgrund der aktuellen Situation fand die Prüfung diesmal unter ...

Vorfreude auf Öffnung der Erdäpfelwelt nach der Corona-Pause

SCHWEIGGERS. Im kleinen Kreis wurden die geltenden Covid-19-Schutzmaßnahmen für die Öffnung der Museen besprochen. Die Erdäpfelwelt und das Gemeindemuseum können ab nun wieder ...