Manege frei: Circus Frankello gastiert in Asten

Julia Karner Julia Karner, Tips Redaktion, 25.10.2017 11:01 Uhr

ASTEN. Der Zirkus kommt nach Asten. Ein Wochenende lang - 3. bis 5. November - heißt es am Frunpark „Manege frei!“.

Seit mehr als 200 Jahren ziehen Zirkusse mit ihren Wagen von Stadt zu Stadt und begeistern die Besucher mit Kunststücken. Mit über 40 Wagen, Mitarbeiter und Tieren reist der Circus Frankello von Ort zu Ort und zeigt sein neues Programm von Freitag, 3. bis Sonntag, 5. November. Bereits in der neunten Generation betreibt die Familie Frank klassischen Zirkus. 1976 gründete Edmund Frank mit seiner Frau Heidi, die ebenfalls aus einer bekannten Zirkusdynastie kommt, den Circus Frankello, mit dem Ziel Familientradition weiterzuführen.

Der „Wohlfühlcircus“

Bereits beim Kartenkauf wird man, begleitet von zirkustypischer Marschmusik, in eine andere Welt versetzt. Der Duft von Popcorn und Zuckerwatte weckt Kindheitserinnerungen bei den Erwachsenen und leuchtende Augen bei den Kindern. Hat jeder seinen Platz gefunden, taucht der Zuschauer in eine Welt des Lichts, der Musik und der Magie. „Manege frei“! - der erste Clown erscheint und hat bereits nach einigen Minuten die Lacher auf seiner Seite. Kurz danach können die Besucher Akrobaten bei ihren Kunststücken bestaunen und sich an freilaufenden Tieren in der Manege erfreuen.

Karten zu gewinnen

Tips verlost für den Zirkus 5x2 Karten von 26. Oktober bis 30. Oktober, 9 Uhr.

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Seltener Schmetterling im Raaderwald gesichtet

ST. VALENTIN. Aphantopus hyperantus f. arete – ein Name, der fast nicht auszusprechen ist. Die Schmetterlingsart die dahintersteckt ist genauso außergewöhnlich wie seine Bezeichnung. ...

Kinderlieder mit Mai Cocopelli in Kronstorf

KRONSTORF. Mai Cocopelli ist Musikpädagogin, Mutter und seit ihrem 15. Lebensjahr leidenschaftliche Kinderliedermacherin. Im Herbst singt sie in Kronstorf.

Verkehrsunfall mit Fahrerflucht: die Polizei bittet um Hinweise

ST. VALENTIN. Eine 46-jährige Frau aus dem Bezirk Amstetten wurde im Gemeindegebiet von St. Valentin auf ihrem E-Bike von einem PKW angefahren. Der Lenker beging Fahrerflucht.

JVP: Junge Power für Linz-Land

LINZ-LAND. Für die Junge Volkspartei des Bezirkes Linz-Land kandidieren zur Nationalratswahl 2019 gleich zwei Jungpolitiker.

Schwimmverein St. Valentin: gemeinnützig, unabhängig und lebensrettend

ST. VALENTIN. Der Schwimmverein „Schwimmen in St. Valentin“ (Sis) ist ein gemeinnütziger und unabhängiger Verein, der sich auf Schwimmkurse für Kinder ab fünf Jahren spezialisiert ...

Schwammerlsucher fand Panzerfaustkopf in St. Florian

ST. FLORIAN. Ein 41-Jähriger aus Linz fand beim Schwammerlsuchen im sogenannten „Forstholz“ in St. Florian Kriegsmunition.

Die Wikinger in Ernsthofen lebte wieder auf

ERNSTHOFEN. Tischtennis Ernsthofen und die ÖVP Ernsthofen luden zum Wikinger-Revival. Das Wahrzeichen war zurück, die Nacht magisch und die Veranstaltung gut besucht. 

Großes Jungscharlager der Pfarre St. Valentin

ST. VALENTIN. 120 Kinder, Jugendliche, Betreuer und Köchinnen bildeten für eine Woche eine große Jungscharlagergemeinschaft im Schacherhof in Seitenstetten.