Spannende Lesungen rund um den Attersee bietet das Literatur-Festival

Wolfgang Macherhammer Wolfgang Macherhammer, Tips Redaktion, 21.05.2019 14:48 Uhr

ATTERSEE. Literatur am Attersee hat sich zu einer fixen Größe entwickelt und geht heuer in die nächste Runde. 

„Die Villen vom Traunsee“ stellt Marie-Theres Arnbom in der Bandlkramerey in Seewalchen am 19. Juni vor. Ebendort präsentiert Kurt Palm am 27. Juni sein neues Buch „Monster“. Und am 5. Juli kann man in der Bandlkramerey die Autorin Martina Salomon und Autor Gerhard Jelinek mit Lesungen und Erzählungen rund um die Bücher „Die Trapp Familie“ und „Neue Zeit 1919“ erleben. Bernhard Aichner, Beate Maxian, Andreas Gruber und Thomas Baum gastieren am 4. Juli bei der Kriminacht im Kulturzentrum Lenzing. Das Thema der Kriminacht Zipf am 12. Juli im Zipfer Brauhaus steht unter dem Motto „Ein mörderisch unterhaltsamer Abend!“. Klaudia Blasl liest aus ihrem Giftbuch „111 tödliche Pflanzen, die man kennen muss“, Herbert Dutzler bestreitet ein „Best of Gasperlmaier“-Programm und Harry Kämmerer kommt mit „Letzte Reise“. Am 13. Juli öffnet Karl Ploberger wieder die Pforten seines Gartens in Seewalchen. Es gibt eine Lesung mit Gartenführung. In Steinbach/A. lesen Beate Maly und Erich Weidinger am 16. Juli aus ihren historischen Büchern „Mord auf der Donau“ und „Grüße Gustav – Gustav Klimt persönliche Momente“. Bei Schönwetter im Garten der Pension Hanslmann, bei Schlechtwetter im Gustav-Mahler Saal. Tags darauf, am 17. Juli, stellt Nicola Förg ihren neuen Krimi „Wütende Wölfe“ im Nikolaus Harnoncourt Saal der LMS St. Georgen vor.„Verbrechen und Betrüger in der Kunstwelt“ – in Kooperation mit dem Verein Klimt am Attersee gibt es am 19. Juli im Seepark-Saal Kammer Vortrag und Gespräch mit Klimt-Experten Alfred Weidinger. Alex Beer stellt ihren neuen Roman „Der dunkle Bote“ am 6. August in der Buchhandlung Weidinger in Seewalchen vor.Der wahrscheinlich erfolgreichste deutschsprachige Autor Europas, Sebastian Fitzek, kommt am 3. September mit einer eigens entwickelten Powerpoint-Präsentation rund um seinen aktuellen Bestseller „Der Insasse“ ins Kulturzentrum Lenzing.

Informationsplattform:www.krimi-literatur-festival.at

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Vandalen zogen Spur der Verwüstung durch Lenzing: Ulrichsberg-Kapelle sowie PKW schwer beschädigt

LENZING. In der Nacht von 17. auf 18. August wurde die Ulrichsberg-Kapelle von bislang unbekannten Tätern schwer beschädigt; weiters demolierten die Vandalen einen abgestellten PKW und verwüsteten ...

Gemeinsame Aktion für die Bienen und die Landwirtschaft gestartet

REGAU. Seit über 55 Jahren begleitet Faie Landwirte und Kunden bei ihrer täglichen Arbeit. Faie liefert Bedarfsartikel für den gesamten Agrarbereich und darüber hinaus. Mit dem Projekt ...

2 Verletzte bei Zusammenstoß zwischen PKW und Motorrad auf der B152

WEYREGG. Ein 21-jähriger Motorradfahrer aus dem Bezirk Vöcklabruck wurde am 17. August gegen 17.40 Uhr auf der B152 beim Zusammenstoß mit einem PKW verletzt; auch der Unfalllenker erlitt ...

Fünf Hobbywinzer – Schon die Römer kelterten Wein im Attergau

ST. GEORGEN. Seit dem heurigen Jahr wird wieder Wein im Attergau angebaut. Fünf Attergauer Hobbywinzer haben am Koglberg einen Weingarten mit 250 Reben angesetzt.

Studieren probieren: „KeKademy“ geht dieses Jahr in die zweite Runde

VÖCKLABRUCK. Nach der erfolgreichen Premiere der Sommerakademie „KeKademy“ im Vorjahr wird das OKH – Offenes Kulturhaus von 2. bis 5. September abermals zum Campus für Kinder.

Unbekannte warfen Steine von Brücke auf die A1: deutsches Urlauberauto getroffen

ST. GEORGEN IM ATTERGAU. Drei bislang unbekannte Täter gefährdeten Autofahrer auf der A1 am 16. August um 14.20 Uhr, indem sie Steine von einer Brücke auf die Westautobahn warfen.

Im Heimathaus Schörfling ist ein verschollenes Filmjuwel über früheres Pfahlbaudorf zu sehen

SCHÖRFLING. Lange Zeit galt der Film als verschwunden – nun ist er nach langer Recherche wieder aufgetaucht: Das Heimathaus Schörfling präsentiert stolz einen Ausschnitt aus Sterbende ...

Landjugend pflanzt 1.500 Bäume für die Aufforstung geschädigter Wälder

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Käferbefall, Windwurf und Schneedruck sind Probleme, die die Forstwirtschaft im letzten Jahr und im heurigen Jänner stark beschäftigten. Auch dieses Jahr erwarten ...