Einkaufsservice in Attnang-Puchheim erfolgreich angelaufen

Hits: 436
Martina Ebner Martina Ebner, Tips Redaktion, 19.03.2020 10:28 Uhr

ATTNANG-PUCHHEIM. Zur Versorgung der älteren Generation rief Bürgermeister Peter Groiß gemeinsam mit einem Team aus Freiwilligen ein Einkaufsservice ins Leben. Unter dem Motto Bleiben Sie daheim, wir kaufen für Sie ein wurden gestern, Mittwoch, ersten Haushalte mit wichtigen Lebensmitteln, Hygieneartikeln und Medikamenten beliefert. 

Unter der Telefonnummer 0676 / 848 003 325 können ältere Menschen aus Attnang-Puchheim sowie jene, die aufgrund von Vorerkrankungen besonders gefährdet sind, die dringendsten Dinge des täglichen Bedarfs bestellen. Die Waren werden am Nachmittag in Attnang-Puchheimer Betrieben eingekauft und ausgeliefert. Die Zustellung erfolgt kostenlos. Die Stadt leistet Vorkasse und stellt in regelmäßigen Abständen Rechnungen für die jeweils bezogenen Waren aus.

Engagement ist beeindruckend

Beeindruckend ist das Engagement der Bevölkerung. Bisher haben sich fast 30 Freiwillige bereit erklärt, die Telefon-Hotline 0676 / 848 003 325 zu betreuen, einzukaufen oder die Medikamente in der Apotheke abzuholen. Weitere Freiwillige können sich immer gerne am Stadtamt oder unter der Hotline melden.

Auch der Bürgermeister packt kräfitg mit an

Auch Bürgermeister Peter Groiß packt tatkräftig mit an. Gemeinsam mit Christoph Bauer, der die Freiwilligen auch in Hinblick auf Sicherheit und Hygiene schult, hat unser Bürgermeister die gesamte Organisation übernommen, den Systemablauf entwickelt und die ortsansässigen Lebensmittelmärkte ins Boot geholt. „Für den Rest der Woche, Donnerstag und Freitag, habe ich mich gleich für den Apothekendienst einteilen lassen,“ zeigt sich der Ortschef motiviert.

Das Echo in der Bevölkerung ist überwältigend. Das Feedback ist durchwegs positiv und die älteren Menschen, die das Service bereits in Anspruch nehmen, sind sehr dankbar.

Wochenmarkt entfällt

Wie in vielen anderen Orten bereits praktiziert, wird übrigens auch in Attnang-Puchheim der Wochenmarkt am Rathausplatz bis auf Weiteres abgesagt. 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Marktgemeinde Seewalchen für die Krise gerüstet

SEEWALCHEN. Ein doppelt besetzter Gemeindestab, Zusammenarbeit mit Nachbargemeinden, transparente Information - die Marktgemeinde rund um Bürgermeister Gerald Egger hat alle notwendigen Vorkehrungen ...

Pkw prallte gegen Traktoranhänger

ATZBACH. Einen Verletzten forderte der Zusammenstoß eines Pkw mit einem Traktoranhänger während eines Überholmanövers.

Jahresbilanz des Bezirksfeuerwehrkommandos Vöcklabruck für das Jahr 2019

Jahresbilanz für das Jahr 2019 über die geleistete Arbeit des Bezirksfeuerwehrkommandos Vöcklabruck und der 115 Feuerwehren im Bezirk.

Zusammenhalt in Zeiten von Covid-19: Spitz unterstützt Einsatzkräfte in Oberösterreich

ATTNANG-P. Der Lebensmittelhersteller Spitz versorgt regionale Einsatzkräfte und Hilfsorganisationen während der Corona-Krise mit Warenspenden. Seit Ende März beliefert das Traditionsunternehmen ...

Mehr Menschen droht Wohnungsverlust - „Mosaik“-Beraterteam steht auch in „Corona-Zeiten“ zur Verfügung

VÖCKLABRUCK. In den kommenden Wochen und Monaten sind noch mehr Menschen als sonst gefährdet, ihre Wohnungen zu verlieren. Arbeitsplatzverluste und weniger Einkommen aufgrund von Kurzarbeit ...

Gemeinsame Stunden

VÖCKLAMARKT. Mit Unterstützung des Österreichischen Jugendrotkreuzes organisierten vier Schülerinnen aus dem ORG Vöcklabruck im Februar einen lustigen Spielenachmittag im Alten- ...

Gartenhütte brannte

SCHLATT. Die Garten-und Arbeitshütte neben einem Zweifamilienhaus wurde durch einen Brand völlig zerstört.

FPÖ-Gesundheitssprecher Gerhard Kaniak: Maskenpflicht in Supermärkten ist falsche Maßnahme zum falschen Zeitpunkt

SCHÖRFLING/A. Die von der Bundesregierung kurzfristig verordnete Tragepflicht für Schutzmasken in Lebensmittelmärkten und Drogerien wird vom freiheitlichen Gesundheitssprecher, Nationalratsabgeordneten und ...