Probeführerscheinbesitzer mit 142 km/h in 80er-Zone erwischt

Hits: 552
Bettina Krauskopf Bettina Krauskopf, Tips Redaktion, 14.09.2019 09:25 Uhr

BAD ISCHL. Einen 17-jährigen PKW-Lenker, der mit 142 km/h in einer 80er-Beschränkung unterwegs war, konnten Beamte der Polizeiinspekton Bad Ischl am 13. September nachts auf der B158 aus dem Verkehr ziehen.

Die Beamten führten auf der B158 im Gemeindegebiet von Bad Ischl Geschwindigkeitskontrollen durch; dabei ging ihnen der junge Raser ins Netz, der um 62 km/h zu schnell unterwegs war. Der 17-Jährige aus dem Bezirk Salzburg-Umgebung, der seinen Führerschein noch nicht einmal einen Monat besaß, gab als Rechtfertigung an, das hohe Tempo gar nicht bemerkt zu haben. Ihm wurde die Lenkberechtigung an Ort und Stelle abgenommen.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Wolfgangsee-Gemeinde unterstützt Betriebe und Tourismusmarketing

ST. WOLFGANG. Wolfgangsee-Gemeinde unterstützt Betriebe und Tourismusmarketing um Coronaeinbußen etwas abzufedern.

Parteiübergreifendes Vorzeigeprojekt realisiert

ALTMÜNSTER. Altbauobjekt wurde generalsaniert und leistbare Startwohnungen sowie Geschäftsflächen geschaffen.

Nordic: Ischler neuer Landestrainer

BAD ISCHL. Wachablöse bei den nordischen Sportlern in Oberösterreich. Daniel Keil wird neuer Landestrainer der Sparte Sprunglauf und Nordische-Kombination.

So optimistisch sind die Touristiker der Kaiserstadt

BAD ISCHL. Die Touristiker und Unternehmer der Kaiserstadt starten optimistisch in die kommende Sommersaison.

Grüne fordern: „Die Almtalbahn umgehend ausbauen“

ALMTAL. Die Grünen der Bezirke Gmunden und Wels Land fordern den umgehenden Ausbau der Almtalbahn und die Umsetzung der von der ARGE Almtalbahn vorgeschlagenen Maßnahmen ein.

„Wenn sich Bräuche nicht verändern würden, hätten wir sie nicht mehr“

GMUNDEN/SALZKAMMERGUT. Schon kurz nach seiner Veröffentlichung landete „Bräuche im Salzkammergut“ unter den zehn meistverkauften Sachbüchern Österreichs. Die Gmundnerin Sandra Galatz ...

Sensenmuseum erstrahlt in neuem Glanz

SCHARNSTEIN. Im Sensenschmiedemuseum Geyerhammer wurden der Winter und die Coronazeit für Sanierungsarbeiten genutzt. Ab Samstag, 6. Juni, erhalten Besucher hier wieder Einblicke in die 400-jährige ...

„Waldluft ist ein Heiltrunk zum Einatmen“

ALMTAL. Fritz Wolf, Waldbotschafter und Waldness.Meister, ist überzeugt von der heilenden Wirkung des Waldes. Der pensionierte Oberförster und Jäger hat viele Menschen - vom Kindergartenkind ...