Eine Million Schritte für den guten Zweck

Hits: 405
Thomas Leitner Thomas Leitner, Tips Redaktion, 16.07.2019 07:51 Uhr

GMUNDEN/BAD ISCHL. Vor Kurzem veranstaltete das Salzkammergut ein ganz besonderes Abenteuer. Vier Teams zu je sechs Mitgliedern erkundeten die unterschiedlichen Etappen des Salzkammergut BergeSeen Trails und wanderten dabei rund 21 Kilometer täglich durch die malerische Landschaft. 

Ein Wettbewerb, in welchem eine Million Schritte für ein gemeinnütziges Projekt bewältigt wurden. Ein Abschlussabend beim Druckerhof am Attersee brachte nochmals alle Teams zusammen. Anekdoten und schöne Erinnerungen der vergangenen Tage wurden miteinander geteilt

Jenes Team, welches als Erstes die 1 million steps Marke knackte, ging als Siegerteam hervor und überreichte Direktorin Daniela Thallinger und Lehrerin Lea Kriks von der Volksschule Concordia in Bad Ischl einen Gutschein für einen Walderlebnistag mit einem Förster. 

Ende Juni war es dann soweit: 16 Schüler und vier Lehrerinnen starteten zur Chorinsky Klause in Bad Goisern. Gemeinsam mit Martin Stürmer von den Österreichischen Bundesforsten und Wanderführer Martin Steyrer verbrachte die Gruppe einen wunderschönen und ebenso lehrreichen Tag in der intakten Natur des Salzkammergutes. Der Lebensraum Wald wurde den Kindern auf eine sehr kompetente Weise näher gebracht und zum Abschluss pflanzte noch jeder seinen persönlichen Baum. Selbstverständlich durfte auch eine stärkende Jause nicht fehlen.

„Wir freuen uns, dass wir die 1 million steps Challenge am Salzkammergut BergeSeen Trail so erfolgreich durchführen konnten. Ein schöner Abschluss dieses Projektes war der Walderlebnistag mit den SchülerInnen, der für uns ein regionales Herzensprojekt für den Naturschutz darstellt“, sagt Michael Spechtenhauser, Geschäftsführer der Salzkammergut Tourismus-Marketing GmbH. 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Technischer Defekt könnte Großbrand im Weltkulturerbe ausgelöst haben

HALLSTATT. Nach dem großen Brand in der Weltkulturerbegemeinde Hallstatt liefen vergangene Woche die Ermittlungen rund um die Brandursache. 

So viel ehrenamtlicher Einsatz steckt in der neuen Funsporthalle

GSCHWANDT. Die Funsporthalle ist in Betrieb. Mit einer Gleichenfeier dankte die Gemeinde den freiwilligen Helfern, die das innovative Projekt möglich gemacht haben.

Basket Swans siegten souverän

GMUNDEN. Die Swans Gmunden konnten am vergangenen Wochenende auch gegen die Vienna Timberwolves ihrer Favoritenrolle gerecht werden und deutlich mit 91:66 gewinnen.

Köhlmeier erhält den Nestroyring der Stadt Bad Ischl 2020

BAD ISCHL. Der österreichische Schriftsteller Michael Köhlmeier erhält den Nestroyring der Stadt Bad Ischl 2020. Das kann der Bad Ischler Bürgermeister und Kulturreferent Hannes ...

Warum ein warmes Frühstück gerade im Winter viele Vorteile bringt

GMUNDEN. Joghurt mit Früchten, ein Müsli mit kalter Milch oder eine Semmel mit Marmelade, Wurst oder Käse – so sieht bei vielen ÖsterreicherInnen das tägliche Frühstück ...

Faustball: Papergirls heimstark

LAAKIRCHEN. Laakirchens Faustballerinnen ließen in der 4. Spielrunde der 1. Bundesliga den beiden Gästen aus Wolkersdorf und Linz Urfahr keine Chance, mit 3:0-Siegen brachten sie ihren ...

Belebung des Bahnverkehrs gefordert

BAD ISCHL. Protestkundgebung war ein starkes gemeinsames Zeichen von Bad Ischl und Ebensee gegen die geplante Schließung von drei ÖBB Haltestellen.

Wer viel Schutt und Holz entsorgt, zahlt

BEZIRK GMUNDEN. Ab Jahreswechsel gelten in den Altstoffsammelzentren (ASZ) des Bezirks neue Mengenbegrenzung für kostenlose Übernahme von Bauabfällen und Altholz.