Große Eröffnung: Bergern freut sich über neue Bücherei

Hits: 50
Claudia  Brandt Claudia Brandt, Tips Redaktion, 22.01.2020 14:11 Uhr

BERGERN. Die neue Gemeindebücherei in Unterbergern wurde feierlich eröffnet. Zahlreiche Bergener folgten der Einladung von Bürgermeisters Roman Janacek (ÖP) und bekundeten damit ihr Interesse und ihre Freude.

Bürgermeister Roman Janacek machte in seiner Ansprache deutlich, dass die Bedeutung einer Bücherei als kulturelles Zentrum, Ort der Wissensvermittlung und Begegnung die hohen Investitionskosten mehr als rechtfertigt. Bei der neuen Leiterin Gertraud Schneemann und ihrem Team bedankte er sich für den großartigen Einsatz.

Engagiertes Team

Die Büchereileiterin stellte engagierten Mitglieder des Teams vor: Karin Engel, Doris Fries, Irene Fries, Bianca Grob, Roland Sampl, Annemarie Schrödl, Wolfgang Schrödl, Karin Stradinger und Ralph Vigne. Abt Columban Luser segnete die Räume. Für die musikalische Umrahmung sorgte eine Gruppe der Bergerner Musikanten. Bei der zum Abschluss gebotenen kabarettistischen Lesung von Katharina Grabner-Hayden amüsierten sich die Gäste köstlich.

Langjährige Institution

Lesen hat in Bergern Tradition: Bereits nach dem Zweiten Weltkrieg gab es im Amtszimmer des Bürgermeisters eine kleine Bücherei. Da der Bestand wuchs, musste sie mehrmals verlegt werden. Seit 1983 war sie im alten Pfarrhof untergebracht. Unter der Leitung von Annemarie und Wolfgang Schrödl sammelten sich 4.000 Bücher an, die jedoch in den feuchten Räumen zunehmend Schaden erlitten.  Mit der Errichtung der Wohnhausanlage im Dorfzentrum fanden nun die Bücher eine neue Heimat.

Rund 2.000 Medien verfügbar

Im einladend gestalteten Raum warten derzeit rund 2.000 Medien – Bücher, Hörbücher, DVDs, CDs und Spiele – auf Interessierte jeden Alters. Einzelentlehnung und Jahreskarten sind möglich, zum Kennenlernen ist die Mitgliedschaft in den ersten drei Monaten gratis. Auf der Homepage www.bergern.noebib.at, die noch im Aufbau ist, kann man online im Katalog stöbern. Geöffnet ist die Bücherei Mittwoch von 17 bis 19 Uhr, Samstag von 10 bis 12 Uhr und Sonntag von 9.30 bis 11.30 Uhr.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



„The Ridin Dudes“ auf Erfolgskurs in der Heimat von Elvis

KREMS. Einmal mehr war die Rockabilly Band „The Ridin“ Dudes„ rund um den Kremser Sänger Ron Glaser zu Gast in den USA. In Las Vegas, Memphis und Tupelo (Geburtsort von Elvis Presley) galt es ...

Volksschüler zu Besuch am Gemeindeamt

LICHTENAU. Die dritte Klasse der Volksschule Lichtenau besuchte mit ihrer Lehrerin Elfi Peneder das Gemeindeamt.

Kindermaskenball ein voller Erfolg

LANGENLOIS. Über 300 kleine und große Gäste hatten viel Spaß beim abwechslungsreichen und lustigen Kindermaskenball im Festsaal der Gartenbauschule. Dorthin hatte die Stadtgemeinde ...

Zwischenstand zur Gemeinderatswahl: 18 der 30 Bürgermeister stehen fest

BEZIRK KREMS. Nach der Gemeinderatswahl am 26. Jänner kommen die neu gewählten Mandatare derzeit zusammen und küren ihre Bürgermeister und den Gemeindevorstand. Tips gibt einen Überblick ...

Patientenverfügung - Christine Weber setzt sich für die Eigenbestimmung am Lebensende ein

PEYGARTEN. Christine Weber klärt über Patientenverfügungen auf. Als langjährige Hospiz-Koordinatorin weiß sie, dass es Menschen gibt, die am Lebensende durch schwere Krankheit ...

„Graf Thomas“, der an einem Sommermorgen den Himmel über dem Waldviertel eroberte

PEYGARTEN-OTTENSTEIN. Thomas Stauderer ist der „Herr der Lüfte“. Früher hat er in Gneixendorf das Segelfliegen intensiv betrieben. Und dann fliegt – oh pardon – fährt er ...

Ringstraßen-Sanierung hat begonnen: vier Jahre Baustelle im Stadtzentrum

KREMS. Es ist so weit: Nach langer Planung startete am 24. Februar die aufwändige Sanierung der Abwasserkanäle unter der Ringstraße. Die Kremser Hauptverkehrsader wird nun für mindestens ...

Jede Menge Wünsche und Ideen für Badearena, Klima und Innenstadt

KREMS. Klima und Energie standen im Mittelpunkt der heurigen Zukunftskonferenz, zu der die Stadt Krems in den Dinstlsaal eingeladen hatte. Zwei Themen, die viele Kremser stark bewegen, wie die Diskussion ...