Polizei sucht Zeugen eines skurrilen Streits

Hits: 106
Theresa Senzenberger Theresa Senzenberger, Tips Redaktion, 24.11.2021 11:43 Uhr

HOCHBURG-ACH. Beim Grenzübergang von Burghausen nach Hochburg-Ach kam es Anfang November laut Polizei zu einem skurrilen Vorfall, wobei sich ein Autofahrer und eine Fußgängerin derart stritten, dass nach Handgreiflichkeiten ein Sachschaden von mehreren hundert Euro entstand. Da nun eine Zeugin aussagte, dass der Pkw-Lenker seine Kontrahentin zuvor angefahren haben könnte, sucht die Polizei weitere Zeugen und Beteiligte des Vorfalls.

Als einen „skurrilen Vorfall der besonderen Art“ beschreibt die Polizei den Zwischenfall, der sich am Dienstagabend, 2. November, im Bereich des Grenzüberganges Alte Brücke zugetragen hat. Ein 53-jähriger deutscher Staatsangehöriger aus dem Bezirk Braunau erstattete der Polizeiinspektion Hochburg dazu eine Anzeige und berichtete, dass er gegen 19.10 Uhr mit seinem Auto entgegen der Fahrtrichtung von Burghausen über die Alte Brücke nach Ach gefahren sei. Darüber sei eine vor ihm gehende Frau dermaßen erbost gewesen, dass sie sich auf seine Motorhaube warf und auf diese mit den Händen einschlug. Dadurch sei ein Sachschaden von mehreren hundert Euro entstanden, so die Schilderung des Mannes.

Der Streit zwischen dem Autofahrer und der Frau habe sich über die gesamte Brücke bis unmittelbar vor den Ortsbereich Ach gezogen. Auch der männliche Begleiter der Frau sei in die Auseinandersetzung involviert gewesen.

Neue Aussagen

Die Beamten der Polizeiinspektion Hochburg stellten daraufhin umfangreiche Ermittlungen an und konnten inzwischen eine Zeugin ausfindig machen. Ihre Schilderung stellt nun allerdings in den Raum, dass der Pkw-Lenker die vor ihm gehende Frau angefahren haben könnte, was den Streit zwischen den Beteiligten ausgelöst haben könnte.

Die Polizei sucht daher die beiden Beteiligten und etwaige Zeugen des Vorfalls. Sie können sich bei der Polizeiinspektion Hochburg unter 059133/4201 melden.

Kommentar verfassen



Finanzierung von Hochwasserschutz-Projekt in Weng beschlossen

WENG IM INNKREIS. Um die Gemeinde Weng vor weiteren Hochwasserschäden zu schützen, beschloss der OÖ. Landtag die Finanzierung eines Hochwasserschutzprojekts in der Höhe von rund 5,5 Millionen Euro. ...

Infotag zur Ausbildung an der HLW Braunau

BRAUNAU. Die HLW Braunau bietet am Freitag, 4. Februar, einen Infotag für interessierte Schüler an.

Maturastreik in Braunau

BRAUNAU. In ganz Österreich fordern Schüler wegen den Auswirkungen der Corona-Pandemie Anpassungen bei den Abschlussprüfungen. Im Bezirk Braunau streikten am Mittwoch, 26. Jänner, auch Schüler der ...

David Schießl bleibt FPÖ-Bezirksparteiobmann

BEZIRK BRAUNAU. Beim Bezirksparteitag der FPÖ Braunau wurde der Burgkirchner Landtagsabgeordnete David Schießl mit 91,8 Prozent der Stimmen als Bezirksparteiobmann bestätigt.

Frontal gegen Baum gekracht

NEUKIRCHEN AN DER EKNACH. Ein 48-jähriger Autofahrer ohne Führerschein fuhr am Dienstag, 25. Jänner, in Neukirchen frontal gegen einen Baum und verletzte sich dabei.

Neu zugelassenen E-Pkw: Bezirk Braunau an zweiter Stelle

BEZIRK BRAUNAU. Der Anteil der neu zugelassenen E-Pkw hat sich im Vorjahr in Oberösterreich auf über 16 Prozent mehr als verdoppelt. Spitzenreiter ist nach dem Bezirk Rohrbach der Bezirk Braunau.

Personalnot im Pflegebereich: leere Betten und lange Wartelisten

BEZIRK BRAUNAU. Der Mangel an Fachpersonal in der Pflegebranche macht auch vor den Pflegeeinrichtungen im Bezirk Braunau keinen Halt. So kommt es etwa bei der Mobilen Caritas sowie in den Bezirksseniorenzentren ...

Neuer Termin: Frühjahrsmesse Braunau findet Anfang April statt

BRAUNAU. Um angesichts der aktuellen Covid-Bestimmungen die Frühjahrsmesse Braunau durchführen zu können, wurde sie auf Anfang April verschoben.