Großübung in Raffinerie mit 180 Einsatzkräften

Alexander Kobler Alexander Kobler, Tips Redaktion, 16.07.2019 16:04 Uhr

BURGHAUSEN. In der OMV Raffinerie in Burghausen geht diesen Donnerstag von 18 bis 20.30 Uhr eine Großübung mit über 180 Einsatzkräften über die Bühne. Im Vordergrund steht das Training der Zusammenarbeit.

Am Donnerstag, 18. Juli, findet auf dem Gelände der OMV Raffinerie Burghausen und der Borealis Polyolefine von 18 Uhr bis 20.30 Uhr eine regelmäßig durchgeführte Großübung statt. Um bei einem potenziellen Ernstfall in der Raffinerie umgehend Hilfe leisten und einen koordinierten Ablauf gewährleisten zu können, simulieren die Einsatzkräfte der OMV und Borealis sowie der umliegenden Gemeinden in Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden dabei verschiedene Übungsszenarien. Die OMV bittet die Bevölkerung um Verständnis für etwaige Belästigungen, die aufgrund einer möglichst realitätsnahen Durchführung auftreten können.

Lärmentwicklung und Verkehrsbehinderungen möglich

Im näheren Umfeld der Raffinerie Burghausen sind durch die beteiligten Einsatzkräfte Lärmentwicklung und Verkehrsbehinderungen möglich. Das Werkgelände wird mit Blaulicht und Martinshorn angefahren. Außerdem kann nicht ausgeschlossen werden, dass es innerhalb des Geländes durch die Simulation möglichst realistischer Szenarien zu Geräusch- und Rauchentwicklungen kommt, die auch von außen wahrnehmbar sind.

Welche Zwischenfälle genau simuliert werden, wird im Vorfeld nicht bekannt gegeben, damit die Koordination sämtlicher Einsatzkräfte wirklichkeitsnah verläuft. Es werden Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren, Polizei und Rettungsdienste an der Übung teilnehmen. Im Einzelnen sind dies die Werksfeuerwehren der Wacker Chemie AG und des Industrieparks Werk Gendorf, die Freiwilligen Feuerwehren Burghausen, Emmerting, Haiming, Marktl, Mehring, Niedergottsau, Piesing, Raitenhaslach, die integrierte Leitstelle Traunstein, der Rettungsdienst mit dem Notärzteteam, das Landratsamt Altötting, die Polizeiinspektion Burghausen, die örtliche Einsatzleitung und die Kreisbrandinspektion. Insgesamt werden rund 180 Einsatzkräfte an der Übung beteiligt sein.

Die gewonnenen Erkenntnisse aus der Übung werden im Nachgang im Kreis der Teilnehmenden analysiert und in die Alarm- und Gefahrenabwehrplanung aller beteiligten Stellen einfließen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



PKW-Lenkerin bei Kollision mit Traktor verletzt

LENGAU. Eine 48-jährige PKW-Lenkerin aus dem Bezirk Braunau wurde am 24. August um 11.30 Uhr beim Zusammenstoß mit einem Traktor auf einem Güterweg verletzt.

30 Kids schnuppern bei American-Football Feriencamp

KIRCHDORF. Die American Footballer der Kirchdorf Wildcats haben ein erfolgreiches Flagfootball Camp im Rahmen des Kirchdorfer und Simbacher Ferienprogramms auf die Beine gestellt.

65-Jähriger stürzte in Bach und blieb bewusstlos liegen

SCHALCHEN. Ein 65-Jähriger aus dem Bezirk Braunau stürzte am 24. August kurz nach Mitternacht bei einem nächtlichen Toilettengang in einen Bach und blieb bewusstlos im Wasser liegen.

Vier Theater-Aufführungen

HOCHBURG-ACH: Das „Theater für die Jugend“ gastiert für zwei Tage in Hochburg-Ach und präsentiert dem Publikum dabei vier Aufführungen.

AMAG plant neue Schmelzanlage – Entscheidung liegt beim Land

BRAUNAU-RANSHOFEN. Um seinen geplanten Wachstumskurs konsequent fortsetzen zu können, plant der Ranshofener Aluminiumkonzern AMAG den Bau eines neuen Schmelzofens. Der Neubau wird derzeit in einem ...

Die kreativsten Zeugnisfotos stehen fest

BEZIRK BRAUNAU. Tips suchte gemeinsam mit dem Oberösterreichischen Verkehrsverbund und der Wirtschaftskammer auch heuer die kreativsten Zeugnisfotos. Jetzt stehen die drei Gewinner aus Braunau fest. ...

60-Jähriger mit Motorrad gestürzt

HAIGERMOOS. Bei einem Motorradausflug mit seinem Sohn stürzte ein 60-Jähriger und verletzte sich schwer. Er hatte Glück im Unglück: Ein Arzt war ebenfalls mit seinem Motorrad unterwegs ...

Volkstanzgruppe feiert ihr 40-jähriges Jubiläum

ST. JOHANN. Mit einem großen Jubiläumsfest hat die Volkstanzgruppe St. Johann in der vergangenen Woche ihr 40-jähriges Bestehen gefeiert.