Altheimer Physiotherapeut gibt Tipps für ein körperschonendes Home-Office

Hits: 301
Alexander Kobler Alexander Kobler, Tips Redaktion, 19.04.2020 09:10 Uhr

BEZIRK BRAUNAU/ALTHEIM. Aufgrund der Corona-Krise arbeiten derzeit viele Menschen im Home-Office. Oft kann es hier aber zu Schäden durch falsche Haltung kommen. Der Altheimer Physiotherapeut Andreas Fischer gibt im Interview Tipps, wie man gesund und fit durch die aktuelle Zeit kommt.

Tips: Was kann ich aus physiotherapeutischer Sicht im Home- Office machen, um meinem Körper etwas gutes zu tun?

Andreas Fischer: Ich muss dafür sorgen, dass der Arbeitsplatz zu Hause optimal eingestellt ist. Die Tischhöhe sollte so sein, dass die Schultern nicht hochgezogen werden und beim Sitzen sollten die Füße auf dem Boden sein. Der Stuhl darf nicht in die Kniekehlen drücken, aber auch keinen spitzen Winkel im Knie verursachen. Der Bildschirm sollte mittig platziert sein, sehr gut ist auch eine Vertikalmaus.

Tips: Wie kann ich ansonsten Fehlhaltungen wie etwa einen krummen Rücken oder ähnliches vermeiden?

Fischer: Ganz wichtig ist die richtige Sitzposition. Man könnte den Sessel des Öfteren auch wechseln gegen einen großen Gymnasktikball und mit dem Becken aktive Bewegungen machen wie zum Beispiel vor- und zurückwippen, seitliches Beckenkippen oder Beckenkreisen. Leichtes federn wäre außerdem eine Massage für die Bandscheiben. Man kann auch jede Stunde ein paar Minuten den Sessel zurückschieben und im Sitzen mit dem Arm große Achter in die Luft schreiben und mit dem Oberkörper und einer Kopfrotation zwanzigmal links als auch rechts wiederholen. Das würde die starre Sitzposition über den Tag aktiver gestalten.

Tips: Wie kann man die teilweise neu gewonnene Freizeit aktuell aktiv nutzen?

Fischer: Da wir derzeit Glück mit dem Wetter haben, sollten wir es für Spaziergänge nutzen oder die Zeit im Garten genießen. Ansonsten sollte man sich aufgrund der geltenden Ausgangsbeschränkungen natürlich an die Richtlinien halten.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Aspach-Wildenau live: Bürgermeistergespräch geht in die dritte Runde

ASPACH. Bereits zum dritten Mal laden Aspachs Bürgermeister Georg Gattringer (ÖVP) und Vizebürgermeister Franz Schachinger (ÖVP) zu einem Online-Gespräch ein. Am Donnerstag, 15. ...

Lengau und Auerbach sind Bezirkssieger beim Sympathicus 2021

BEZIRK BRAUNAU/OÖ. Tips, ORF OÖ und Land OÖ suchen die sympathischste Gemeinde Oberösterreichs. Im Bezirk Braunau gewannen Lengau und Auerbach die Bezirkssiegerwahl und gehen damit ...

„Do raucht da Kopf“ - Bezirksentscheid 4er Cup der Landjugend Braunau

Sogar durch die Bildschirme konnte man die Rädchen in den Köpfen der 120 Teilnehmer beim diesjährigen 4er Cup rattern sehen.

Spende für Feuerwehr übergeben

SCHALCHEN. Das internationale Einzelhandelsunternehmen JYSK hat ihre Filiale in Schalchen umgebaut. Anlässlich der Neueröffnung wollte der Spezialist für skandinavische Bettwaren und Möbel ...

Schlagzeuger aus Braunau wurde durch Musik zum Weltenbummler

BRAUNAU. sVen KHABEGH aus Braunau ist Vollblutmusiker und stand schon auf unzähligen Bühnen auf der ganzen Welt. Sein Instrument und seine Passion ist das Schlagzeug. Durch die Corona-Pandemie ...

Ausreisekontrollen beendet aber weiter Kampf gegen hohe Infektionszahlen im Bezirk

BEZIRK BRAUNAU. Aufgrund der anhaltend hohen Corona-Infektions- und Inzidenzzahlen wurden in der vergangenen Woche im Bezirk Braunau Ausreisekontrollen durchgeführt. Nachdem die 7-Tage-Inzidenz im ...

Reh ausgewichen: Auto zweimal überschlagen

MINING. Als eine 24-Jährige aus dem Bezirk Braunau am Sonntagnachmittag, 11. April, in Mining einem Reh ausweichen wollte, kam sie von der Fahrbahn ab und ihr Auto überschlug sich zwei Mal.

Neuer Mobilitätsmanager

BRAUNAU / INNVIERTEL. Beim Regionalmanagement OÖ (RMOÖ) in der Region Innviertel-Hausruck ist ab sofort Thomas Scherer (32) für den Bereich Regionales Mobilitätsmanagement zuständig. ...