Jung, mutig und selbstbewusst – Firmengründung in der Schulzeit

Hits: 81
Sabrina Reiter Sabrina Reiter, Tips Redaktion, 29.06.2020 11:48 Uhr

BEZIRK BRAUNAU. Immer mehr junge Menschen trauen sich den Schritt in die Selbstständigkeit. So auch drei Maturanten der HTL Braunau, die schon während der Schulzeit eine eigene Firma gründeten.

Mut, Ehrgeiz, Risikobereitschaft und eine Menge an Selbstvertrauen sind bei der Gründung eines Unternehmens gefragt. Schon in jungem Alter bringen dies drei Maturanten der HTL Braunau mit, die schon während der Schulzeit den Schritt in die Selbstständigkeit wagten.

Hobby zum Beruf

So etwa Fotografin Anna Plainer, deren Unternehmen als Hobby begann. Der richtigte Blick wurde ihr dabei in die Wiege gelegt, die Technik hat sie sich selbst beigebracht. Nach vier Jahren Übung nahm sie die ersten Aufträge entgegen. Viele positive Rückmeldungen ließen bei ihr die Idee zur Firmengründung sprießen. „Die sich häufenden Anfragen bewogen mich letztendlich zur Unternehmensgründung und somit wurde meine Leidenschaft zum Beruf“, erzählt Plainer.

Selbstständiger Filmproduzent

Dies war auch bei Schulkollege Hartwig Winkler der Fall. Seine Leidenschaft war schon immer das Filmen. Als er schließlich vor einigen Jahren die Möglichkeit bekam, in die Filmproduktionsbranche hinein zu schnuppern, entschloss er sich an seinem 18. Geburtstag seine eigene Firma zu gründen und arbeitet seither als selbstständiger Filmproduzent. Seine Haupttätigkeit ist die Produktion von Hochzeitsfilmen. Außerdem ist er freiberuflich als Cutter und Videograf für Fotografen und Filmproduktionsfirmen im Innviertel und Salzburg tätig. „Besonders an meiner Arbeit gefällt mir, dass jeder Dreh individuell ist, man viele Leute kennenlernt und vor allem viel erlebt. Egal ob Hochzeitslocations, Einblicke in Firmen oder inspirierende Gespräche mit den Leuten bei Drehs und Events, man sieht und vor allem erlebt sehr viel“, ist Winkler begeistert.

Techniker bei Pferdesprunturnieren

In den Bereich Pferdesprungturniere konnte Philipp Enhuber hineinschnuppern. Im Jahr darauf wurde er bereits gefragt, ob er die Aufgaben der technischen Betreuung übernehmen könnte. „Da war mir schnell klar, dass ich dafür ein Unternehmen gründen muss. In der Turnierszene ist jeder mehr oder weniger auf sich allein gestellt, somit gibt es auch keinen Arbeitgeber, der dich als Angestellten anstellt“, erklärt er. Nun kümmert er sich um sämtliche technische Tätigkeiten bei Pferdesprungturnieren, von der Betreuung der Videowall bis hin zur Zeitnahme des Reiters oder der Verlegung eines einfachen Kabels von A nach B. Die Vielfältigkeit gefällt Enhuber an seinem Job besonders.

Erfahrung von Vorteil

Wichtig für die Unternehmensgründung sei vor allem, dass man bereits Erfahrung in der jeweiligen Branche sammeln konnte und eventuell schon ein Netzwerk aufgebaut hat, sind sich die drei einig. Auch ein Gründungsgespräch mit der Wirtschaftskammer habe sich als sehr hilfreich herausgestellt.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Aspacher Ferienkalender

ASPACH. In den Ferien gibt es in Aspach auch heuer wieder ein buntes Sommerprogramm.

Entdeckerviertel sucht „Helden des Alltags“

BEZIRK BRAUNAU. Die junge bayerisch-oberösterreichische Tourismusdestination „S“Entdeckerviertel„ hat eine besondere Aktion gestartet. Gesucht werden 50 “Helden des Alltags„, die mit Begleitung ...

Gemeinderat: Diskussion um Frauenhaus-Standort und Erweiterung des Industrieparks

BRAUNAU. In der letzen Sitzung des Braunauer Gemeinderates vor der Sommerpause herrschte unter den Delegierten bei den meisten Tagesordnungspunkten große Einigkeit. Diskutiert wurde vor allem um ...

Dorf-Wirtshaus erhält Wildplakette

ST. VEIT. Das Dorf-Wirtshaus „Zum Haiderwirt“ in St. Veit wurde mit der Wildplakette ausgezeichnet.

Motion06 erweitert Standort

LENGAU. Das Lengauer Unternehmen motion06 investiert rund vier Millionen Euro in den Ausbau seiner Betriebsfläche. Vergangene Woche erfolgte der offizielle Spatenstich für die Erweiterungsinvestition. ...

Neuer Bürgermeister in Mining

MINING. Josef Zeichmeister ist der neue Bürgermeister in der Gemeinde Mining und folgt auf Günter Hasiweder.

Mattighofener Rapper Schakal bringt Sommer-Nummer heraus
 VIDEO

Mattighofener Rapper Schakal bringt Sommer-Nummer heraus

MATTIGHOFEN. Der Mattighofener Rapper Schakal veröffentlicht am 10. Juli seinen neuen Song „Good Time“. Im Rap wird es diesmal sommerlich.

Mahnstein bleibt an bestehender Stelle

BRAUNAU. Wie die Stadtgemeinde Braunau heute in einem Schreiben bekanntgab, bleibt der Mahnstein zum Gedanken an die Opfer des Nationalsozialismus auch in Zukunft an seinem bisherigen Standort vor dem ...