Die ersten Fahrradmechatroniker absolvierten Lehrabschlussprüfung

Sabrina Kastenauer Tips Redaktion Sabrina Kastenauer, 01.12.2022 09:28 Uhr

MATTIGHOFEN. Seit 2019 gibt es den Lehrberuf Fahrradmechatroniker. Heuer konnten die ersten Fahrradmechatroniker ihre Lehrabschlussprüfung in der Berufsschule Mattighofen abschließen.

Die stark gestiegene Nachfrage nach E-Bikes in den vergangenen Jahren sorgte auch für einen Bedarf an entsprechenden Fachkräften. So wurde 2019 der Lehrberuf Fahrradmechatroniker ins Leben gerufen. Ein zukunftsorientiertes Berufsbild am neuesten Stand der Technik. Am 23. und 25.November erfolgten in den Räumlichkeiten der Berufsschule Mattighofen die ersten beiden kommissionellen Lehrabschlussprüfungen. Gearbeitet wurde an verschiedenen Modellen der Marke KTM Fahrrad. Das Ergebnis ist nicht nur erfreulich für die Lehrlinge, sondern auch für die ausbildenden Betriebe: Vier Auszeichnungen, zwei gute Erfolge und zwei bestandene Prüfungen.

Berufsfeld mit Zukunft

Eine der Auszeichnungen bekam Elias Marginter, Lehrling der KTM Fahrrad GmbH, überreicht. Bei KTM Fahrrad ist man nicht nur stolz auf die Leistung des Schützlings, sondern auch auf das eigene Mitwirken als Berufsschul-Unterstützer. Für das in Mattighofen ansässige Unternehmen ist das Berufsfeld Fahrradmechatronik eine Existenzgrundlage. „Ich bin zum einen unglaublich stolz, dass ich die Berufsschule Mattighofen von Anfang an unterstützen durfte und zum anderen freut es mich besonders, dass Elias Marginter, den wir selbst ausgebildet haben, die Prüfung mit Auszeichnung bestanden hat. Die KTM Fahrrad GmbH wird auch in Zukunft Lehrlingen die Möglichkeit bieten, ihr Knowhow direkt in den Hallen des österreichischen Marktführers zu erwerben“, erklärt Markus Theil (Lehrlingsausbildner & Head of Quality KTM Fahrrad GmbH)

Alle Beteiligten sind sich einig: Dieses Berufsfeld hat Zukunft. August Stockinger (Landesinnungsmeister OÖ der Mechatronik) betont: „Das neue Fahrradmechatroniker-Gewerbe erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Einer der Hauptgründe ist das innovative Berufsbild mit Themen aus zahlreichen technischen Kategorien. Aus diesem Grund ist mit einem erheblichen Anstieg der Lehrlingszahlen zu rechnen.“

Kommentar verfassen



Vier Verletzte bei Faschingsveranstaltungen in Wildenau

ASPACH. Samstagnacht flogen in Wildenau (Gemeinde Aspach) bei Faschingsveranstaltungen nicht nur die Fäuste, sondern auch eine Bierflasche. Ergebnis: vier Verletzte.

Gasthaus „Zum Onke Heli“ ist KultiWirt des Jahres

KIRCHBERG BEI MATTIGHOFEN. Das Gasthaus „Zum Onke Heli“ aus Kirchberg bei Mattighofen wurde gemeinsam mit dem „Wirt am Bach“ aus Laakirchen zum KultiWirt des Jahres 2023 gewählt.

Lastwagen kam von der Lamprechtshausener Straße ab und stürzte um

NEUKIRCHEN AN DER ENKNACH. In Neukirchen an der Enknach ist am späten Freitagvormittag ein Lastwagen von der Lamprechtshausener Straße abgekommen und umgestürzt.

Skispringerin aus Schalchen holt sich Bronze bei Junioren-WM

SCHALCHEN. Julia Mühlbacher aus Schalchen klettert mit ihren 18 Jahren die sportliche Karriereleiter steil bergauf. Nun darf sie sich wieder über einen neuen Meilenstein freuen: Die Sportlerin holte ...

HTL Braunau hat jetzt einen Greenscreen

BRAUNAU. Die HTL Braunau hat eine neue Medien-Werkstatt. Vor einem Greenscreen können die Schüler nun Liveproduktionen, Interviews oder Spezialeffekte erstellen.

„Most Wanted“: Reini & Luky singen in neuem Lied über den Most

HÖHNHART. In ihrer neuen Single „Most Wanted“ widmen sich die beiden Höhnharter Musiker Reini & Luky einem im Innviertel besonders beliebten Getränk: dem Most.

Studieninfobörse in der HTL Braunau

BRAUNAU. Am Montag, 13. Februar, dreht sich in der HTL Braunau wieder alles um das Thema Studieren. Zahlreiche Vertreter von Universitäten, Fachhochschulen und Pädagogische Hochschulen aus ganz Österreich ...

Motorikpark: Elf Pappeln müssen gefällt werden

BRAUNAU. Altersbedingte Schäden und Krankheiten führen dazu, dass elf Pappeln im Bereich des Motorikparks aus Sicherheitsgründen gefällt werden müssen.