ÖGB gibt Tipps für Jobs und Praktika in den Ferien

Hits: 72
ÖGB-Regionalsekretärin Michaela Feichtenschlager rät, immer auf einen Dienstzettel zu bestehen. (Foto: ÖGB Braunau)
Theresa Senzenberger Theresa Senzenberger, Tips Redaktion, 15.06.2021 16:19 Uhr

BEZIRK BRAUNAU. Bei Ferialjobs und Praktika gibt es einiges zu beachten. Der Österreichische Gewerkschaftsbund (ÖGB) gibt Tipps zur Arbeit und Ausbildung in den Ferien.

Damit der erste Kontakt mit der Arbeitswelt ein positiver ist, sollten alle, die einen Ferienjob oder eine Praktikums-Stelle erhalten haben, vorab einiges wissen. Bei einem Ferienjob handelt es sich etwa um ein befristetes Dienstverhältnis, daher muss dieser auch laut Kollektivvertrag bezahlt werden. Auch alle anderen Bestimmungen des Kollektivvertrages gelten in der Regel, wie beispielsweise Urlaubs- und Weihnachtsgeld.

Auf Dienstzettel bestehen

Wer mehr als einen Monat lang arbeitet, muss einen Dienstzettel erhalten. Hier müssen Tätigkeit, Beginn sowie Ende der Beschäftigung, Arbeitsausmaß, Arbeitszeit und Bezahlung festgehalten werden. Michaela Feichtenschlager, ÖGB-Regionalsekretärin in Braunau, rät, immer auf einem Dienstzettel zu bestehen, auch wenn man weniger als einen Monat arbeitet.

Auf dem Lohn- oder Gehaltszettel müssen außerdem das aliquote Urlaubs- und Weihnachtsgeld und Überstunden angeführt sein, denn auch bei einem Ferienjob erwirbt man in einem Monat zwei Urlaubstage. „Und man muss korrekt sozialversichert sein, also kranken-, pensions- und arbeitslosenversichert.“

Jugendliche dürfen maximal acht Stunden am Tag und 40 Stunden die Woche arbeiten. „Überstunden sind grundsätzlich verboten“, so Feichtenschlager.

Pflichtpraktikum

Im Gegensatz zu einem Ferialjob wird ein Pflichtpraktikum in einem Schul- oder Studienplan vorgeschrieben und es handelt sich um ein Ausbildungsverhältnis. Daher sind hier Tätigkeiten erforderlich, die mit der Ausbildung in Verbindung stehen. Meist ist die Bezahlung niedriger und es gibt in vielen Branchen dafür eigene Regelungen im Kollektivvertrag. 

Wer weitere Fragen zu Ferialjobs oder Praktika hat, kann diese im ÖGB-Regionalsekretariat in der Salzburger Straße 29 oder per E-Mail an braunau@oegb.at stellen.

Kommentar verfassen



Vernissage zur Ausstellung Farbenmeer

FELDKIRCHEN. Der Verein Kultur in Gstaig aus der Gemeinde Feldkirchen veranstaltet eine Vernissage zur Ausstellung „Farbenmeer“ von Gertraud Thomaso und Hubert Radauer.

Motorradlenker verunfallte mit 1,54 Promille

ASPACH. Seinen Führerschein los ist ein 21-jähriger Motorradlenker, der am Freitagnachmittag mit 1,54 Promille Alkohol im Blut einen Unfall im Gemeindegebiet von Aspach verursachte. 

Kammerhofer geht „Offline“

OSTERMIETHING. Als Ersatz für die 2020 verschobene Veranstaltung kommt Kabarettist Walter Kammerhofer am Samstag, 31. Juli, nach Ostermiething.

Voltigierverein bietet Ferienaktionen, Sommerkurse und geführtes Reiten

BRAUNAU. Der Union Voltigier- und Reitverein (UVRV) Braunau sorgt fast schon 50 Jahre lang dafür, die Menschen der Region für den Pferdesport zu begeistern und hat ein vielfältiges Angebot.

Jägerstätter-Stätten virtuell besuchen

ST. RADEGUND. Das Jägerstätter-Haus und die Pfarr- und Wallfahrtskirche in St. Radegund können nun via 3D-Rundgang virtuell besucht werden.

Sportlich, sportlich,...

„Dabei sein ist alles!“ Am Sonntag, den 11. Juli 2021 nahmen dieses Motto vor allem die insgesamt 210 Teilnehmer beim Sportfest wörtlich. Leider wurden die zahlreichen Sportlerinnen und Sportler ...

Mit 21 Direktvermarkter von frischem Gemüse

TREUBACH. Mit 21 Jahren als Direktvermarkter den Weg in die Selbstständigkeit wagen, ist nicht alltäglich. Der Treubacher Christoph Genger hat heuer genau diesen Schritt gemacht und bietet auf seinem ...

Vortrag zum Ibmer Moor

EGGELSBERG. In ihrer Galerie in Eggelsberg veranstaltet Künstlerin Heidi Zenz einen Vortrag von Biologe und Autor Michael Hohla über das Ibmer Moor.