Einzigartige Chance um freien Seezugang am Langbathsee zu sichern

Thomas Leitner Thomas Leitner, Tips Redaktion, 19.07.2019 11:08 Uhr

EBENSEE. Die Grünen machen sich für raschen Ankauf des Muki-Areals am Langbathsee stark.

Der OÖ. Landtag hat auf Initiative der Grünen im Frühjahr den freien Zugang zu den Naturschönheiten des Landes und insbesondere zu unseren Seen als Staatsziel in der OÖ. Landesverfassung verankert. Gerade jetzt im Sommer suchen viele Landsleute an den herrlichen Seen im Salzkammergut Erholung und Abkühlung. Doch der freie Zugang zu diesen Naherholungsorten wird immer knapper und immer öfter steht man vor Schranken und Verbotstafeln.

Chance am Langbathsee

In der Gemeinde Ebensee besteht nun die einzigartige Gelegenheit den Seezugang samt Badeplatz für immer für die Öffentlichkeit zu sichern. Denn das Areal der MUKI-Versicherung am Vorderen Langbathsee mit einer Fläche von 5.000 Quadratmetern steht zum Verkauf. Der Gemeinderat hat einhellig beschlossen, an das Land mit dem Ersuchen um Finanzierung heranzutreten. Die Grünen haben sich von dieser Jahrhundertchance und der Schönheit dieses besonderen Ortes im Zuge einer von Vize-Bürgermeisterin Franziska Zohner-Kienesberger und Gemeindesvorstand Hans Schilcher von der Bürgerliste für Ebensee geführten Wanderung überzeugen können.

 „Das Staatsziel “Freier Seezugang„ ist für die Bevölkerung nur dann ein Gewinn, wenn auch klare Taten gesetzt werden. In Ebensee gibt es den klaren politischen Willen die Erholungsfläche an der Naturschönheit Langbathsee dauerhaft für die Bevölkerung zu sichern. Wir fordern die Landesregierung daher auf, hier umgehend aktiv zu werden und noch bis Jahresende einen konkreten Finanzierungsvorschlag auf den Tisch zu legen“, sieht der Grüne Klubobmann Gottfried Hirz, eine große Chance, ein Versprechen für Oberösterreich einzulösen.

„Die öffentliche Hand muss jede sich bietende Chance nützen, um Erholungsräume bereitzustellen. Der Langbathsee ist eines der großartigsten Naturjuwele unseres Landes. Es ist unsere Verpflichtung den Zugang zu diesem Natursee dauerhaft zu sichern“, appelliert auch der Grüne Landessprecher Stefan Kaineder an die OÖ. Landesregierung hier umgehend aktiv zu werden.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



In der „Beichtgondel“ auf die Katrin

BAD ISCHL. Anlässlich der Visitation des Dekanates Bad Ischl durch Bischof Manfred Scheuer wurde am vergangenen Wochenende bei der Katrinseilbahn eine neue Seilbahngondel im Design der katholischen ...

Berner Sennenhund nach Sturz über 30 Meter hohe Felswand gerettet

SCHARNSTEIN. Bei einer Wanderung im Bereich der Burgruine Scharnstein sprang am gestrigen Sonntag, 20. Oktober, der Berner Sennenhund einer Familie über eine Fensterbrüstung und stürzte ...

Basketball: Erste Niederlage für Swans

GMUNDEN. Nach dem Sieg gegen das slowakische Spitzenteam in der Vorwoche mussten die Gmundner Schwäne gegen die niederösterreichischen Dukes die erste Niederlage einstecken. 

23-Jähriger versteckte sich hinter Holzstoß vor der Polizei

BEZIRK GMUNDEN. Nachdem ein 23-jähriger Unsteter am 20. Oktober gegen 9 Uhr auf der L544 das Anhaltezeichen einer Verkehrsstreife missachtet hatte, wurde eine örtliche Fahndung nach dem PKW-Lenker ...

48. Wolfgangseelauf - ein Laufsportfest der Extraklasse

ST. WOLFGANG/BAD ISCHL. Knapp fünfzig Jahre nach Gründung durch Franz Zimmermann hat sich St. Wolfgang zu einem Laufsportmekka und der Wolfgangseelauf zu einem der schönsten Erlebnis- ...

4 junge Männer von unbekanntem Täter in Lokal attackiert und verletzt

BAD ISCHL. Von einem bislang unbekannten Täter verletzt wurden am 20. Oktober gegen 4 Uhr vier Gäste eines Imbissstandes in Bad Ischl.

Bergsteiger per Hubschrauber vom Katzenstein gerettet

BEZIRK GMUNDEN. Beim Abstieg vom Katzenstein verstieg sich eine Gruppe von Bergsteigern am 19. Oktober nachmittags. Ein 51-Jähriger musste vom Polizeihubschrauber mittels Tau geborgen werden.

Die neue „Via Salis“ erwandern

BAD ISCHL. Der Tourismusverband Bad Ischl lädt am Nationalfeiertag traditionell zum gemeinsamen Wandern – dieses Jahr ganz im Zeichen des neuen Themenweges in Perneck, der „Via Salis – ...