Michelle Schnepfleitner und Andreas Sölkner vom ASVÖ Rosenau-Edlbach sind Österreichische Meister im Rollenrodeln

Hits: 537
Susanne Winter, MA Susanne Winter, MA, Tips Redaktion, 14.10.2019 12:01 Uhr

EDLBACH. Der Österreichische Rodelverband veranstaltete die Österreichische Meisterschaft sowie das Cup Finale im Rollenrodeln, die vom ASVÖ Rosenau-Edlbach am Güterweg Bartl in Edlbach durchgeführt wurden. An jedem Renntag waren 86 Rennläufer mit Doppel Teams am Start.

Der fünfte Cup Lauf sowie die Österreichische Meisterschaft im Einzelbewerb und im Doppelsitzer wurden am ersten Renntag ausgetragen. Bei diesem Bewerb konnte der ASVÖ Rosenau-Edlbach zwei Österreichische Meister, Michelle Schnepfleitner und Andreas Sölkner, auszeichnen. Den dritten Rang erreichte Gerald Redtenbacher. Bei den Doppelsitzern gewannen Fabian und Simon Achenrainer aus Tirol.

Michelle Schnepfleitner gewann den sechsten Cup Lauf

Beim Cup Finale am zweiten Renntag waren in der Gesamtwertung sechs Nationen am Start. Das Rennen konnte Fabian Achenrainer bei den Herren für sich entscheiden. Bei den Damen gewann erneut Michelle Schnepfleitner den sechsten Cup Lauf. Raimund Redtenbacher holte sich in der AK II männlich den dritten Rang, Lukas Sölkner bei den Junioren männlich den siebten Rang. Bei den Herren allgemein erreichten Gerald Redtenbacher den zweiten, Thomas Sölkner den dritten und Andreas Sölkner den vierten Platz.

Top-Platzierungen in der Gesamtwertung der Cup Rennen

Bei der Gesamtwertung aller sechs Cup Rennen holte sich Michelle Schnepfleitner den zweiten Platz. Hervorragende Leistungen konnten auch Thomas Sölkner als Dritter und Lukas Sölkner als Zwölfter verzeichnen. Andreas Sölkner, Gerald Redtenbacher und Raimund Redtenbacher erreichten bei nur zwei gefahrenen Cuprennen den 16., 20. und 39. Platz in der Gesamtwertung.

Danke an alle Sponsoren und Helfer

Die Durchführung der Rennen konnten bei hervorragendem Wetter gemacht werden. Die Rennen der doch noch neuen Sportart wäre ohne der vielen Sponsoren nicht möglich. Bei allen Sponsoren die diese Austragung ermöglicht haben, möchte der Verein ASVÖ Rosenau-Edlbach nochmals Danke sagen, sowie bei allen Helfern, die den Verein tatkräftig unterstützt haben.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Tests und Impfstoffe

KREMSMÜNSTER. Als systemrelevanter Lieferant des Gesundheitswesens erzeugt und vertreibt Greiner Bio-One weltweit sichere Kunststoffprodukte, die für Covid-19 Tests und zur Impfstoffentwicklung ...

Das Museum im Dorf Molln: mit viel Engagement und Liebe zum Detail

MOLLN. Das 1998 errichtete Museum im Dorf Molln sollte keineswegs bloß als Alternativprogramm für Schlechtwettertage herhalten. Auf über vierhundert Quadratmetern bietet es Regionalität, ...

Großbrand in Inzersdorf verhindert

INZERSDORF IM KREMSTAL. Ein Kamerad der Freiwilligen Feuerwehr Inzersdorf konnte einen Großbrand verhindern, indem er den Brand eines Traktors mit mehreren Feuerlöschern bekämpfte, ...

Sonderermittlung: Wagenhub vom Müll befreit

GRÜNBURG. Über diese Aktion staunte der aufmerksame Polizist Manfred Hönig nicht schlecht. Im Ortsteil Wagenhub der Gemeinde Grünburg waren Martina Schwarzlmüller mit ihren ...

„Der unschätzbare Wert der regionalen Lebensmittelversorgung“

BEZIRK KIRCHDORF. Landtagsabgeordneter Christian Dörfel (ÖVP) betont den Wert der regionalen Lebensmittelversorgung und fordert eine Förderung dieser auch außerhalb von Krisenzeiten. ...

Forderung nach Überarbeitung der Katastrophenpläne

BEZIRK KIRCHDORF. Landtagsabgeordneter Michael Gruber (FPÖ) fordert eine Optimierung des Katastrophenschutzes.

Ära geht zu Ende: Thomas Lindinger beendet nach über elf Jahren seinen Dienst als Landjugendbetreuer

RIED IM TRAUNKREIS/BEZIRK KIRCHDORF. Nach elf Jahren und fünf Monaten beendete Thomas Lindinger aus Ried im Traunkreis seinen Dienst bei der Landwirtschaftskammer Kirchdorf Steyr als Betreuer ...

SPÖ-Bezirksvorsitzende Bettina Lancaster: „Gesundheits- und Sozialberufe attraktivieren und fair entlohnen“

BEZIRK KIRCHDORF. Die SPÖ-Bezirksvorsitzende Bettina Lancaster setzt sich für ein Maßnahmenpaket für die Pflegebeschäftigten ein.