Selbstbedienung am Feld ist Diebstahl

Hits: 308
Tanja Auer Tanja Auer, Tips Redaktion, 16.10.2021 07:00 Uhr

HARTKIRCHEN. Gemüse in Hülle und Fülle findet jedes Jahr im Herbst über Hofläden oder Supermärkte den Weg zu hungrigen Abnehmern. Manch einer nimmt jedoch eine Abkürzung und bedient sich direkt am Feld.

Als der Hartkirchner Gemüsebauer Thomas Kraxberger sein Knoblauchfeld besuchte, fehlte eine Reihe seiner Früchte, die kurz vor der Ernte standen. Ähnliches konnte er auf seinem Zwiebel- und Kartoffelacker feststellen: „Mir ist das unerklärlich. Man kann sich doch nicht einfach auf dem Feld eines anderen sein Gemüse holen, als wäre es ein Selbstbedienungsladen.“ Sein Nachbar hatte gar beobachtet, dass Fremde mit einem Anhänger bis zum Feld fuhren – und das am hellichten Tag zur Mittagszeit. Angefangen habe dieser Gemüsediebstahl vor drei oder vier Jahren, erzählt Kraxberger, und seitdem wird es mehr. Er ist kein Einzelfall.

Keine Wertschätzung von fremdem Eigentum

„Als ich das im Gemüsebauverband thematisiert habe, haben mir sofort auch andere Kollegen von derartigen Vorkommnissen erzählt“, sagt Kraxberger. Bei einem Bauern wurden Erdäpfel ausgegraben und bei einem anderen sogar frisch gesetzte Obstbäume ausgerissen und mitgenommen. Was Kraxberger vor allem ärgert, ist der fehlende Respekt gegenüber den Bauern. Im Bauernbund ist man betroffen von diesen Vorgängen. „Das reiht sich leider in eine Serie dreister Vorgänge gegenüber dem Eigentum von Bäuerinnen und Bauern ein“, sagt der oberösterreichische Bauernbund-Direktor Wolfgang Wallner und plädiert auf den Respekt vor dem Eigentum anderer.

Aus strafrechtlicher Sicht handelt es sich bei der „Selbstbedienung“ auf fremden Feldern um Diebstahl. Landwirte können den Diebstahl daher bei der Polizei anzeigen.

Kommentar verfassen



Versuchter Aufbruch eines Zigarettenautomaten

EFERDING. Ein Duo dürfte versucht haben, einen Zigarettenautomaten in Eferding aufzubrechen. Auf Ansprache eines Zeugen flüchteten die beiden, konnten aber kurze Zeit später von der alarmierten Polizei ...

Ein Hauch von Geschichte im Seminarhotel Brummeier

EFERDING/OÖ. Schon Astronom Johannes Kepler verbrachte seine Hochzeitsnacht mit der Eferdinger Bürgerstochter Susanne Reuttinger im Haus des heutigen Seminarhotel Brummeier, ausgezeichnet mit dem AMA ...

Traktor verliert Mais auf der B129

ALKOVEN. Ein Traktor war mit zwei Anhängern mit Mais auf der B129 in Alkoven unterwegs. Während der Fahrt öffnete sich die Ladeklappe des ersten Anhängers, eine Maisspur auf der Bundesstraße war die ...

Tümpel für Unken gebaut

HAIBACH. Die Naturschutzgruppe Haibach legte mit Unterstützung von Verbund und der Raiffeisenbank Region Eferding mehrere Laichgewässer für Gelbbauchunken an. 

Karling wird zum Adventkalender

HARKIRCHEN. Drei Familien aus der Hartkirchner Ortschaft Karling rufen zu Weihnachten einen begehbaren Adventkalender ins Leben. Das traditionelle Glühstanderl in Karling wird in diesem Jahr nicht umsetzbar ...

Zeichen gegen Gewalt der Soroptmistinnen

EFERDING/ ALKOVEN. Der Serviceclub der Soroptimistinnen macht unter dem Motto „Orange the World“ auf Gewalt gegen Frauen aufmerksam. 

Volksschüler feiern Tag des Apfels

HARTKIRCHEN. Anlässlich des „Tag des Apfels“ am zweiten Freitag im November versorgten die Hartkirchner Bäuerinnen die Schüler der Gemeinde mit Obst, Broten und Karotten. 

Aschacherin übernimmt Chefredaktion

ASCHACH. Cornelia Groiss übernimmt die Chefredaktion des Fachmagazins Factory.