Büromöbelhersteller nimmt neue Photovoltaikanlage in Betrieb

Hits: 49
Tanja Auer Tanja Auer, Tips Redaktion, 09.09.2021 08:45 Uhr

EFERDING. Die Firma hali ist als einziger Möbelhersteller in Österreich Partner im klimaaktiv-Pakt, dem insgesamt 12 österreichische Unternehmen angehören. Jetzt setzt das Unternehmen mit der Inbetriebnahme der neuen Photovoltaikanlage einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Klimaneutralität.

„Die neue Photovoltaikanlage ist ein ganz wichtiger Schritt zur Reduktion unserer Emission und damit ein weiterer Meilenstein in Richtung Klimaneutralität“, betont hali-Geschäftsführer Manfred Huber. Die Sonnenstromanlage, die 15 Prozent des Strombedarfs für den Standort Eferding liefert, konnte innerhalb von zwei Wochen aufgebaut werden und ist die größte Photovoltaikanlage in der Region Eferding. Die neue Photovoltaikanlage hat eine Leistung von insgesamt 478 Kilowatt-Peak (kWp) und umfasst eine Fläche von rund 5.000 Quadratmetern auf dem Dach des Büromöbelherstellers. Das sind umgerechnet knapp 20 Tennisfelder. Insgesamt werden dort pro Jahr 107 Tonnen CO2 eingespart.

Klimaschutz in allen Bereichen

Schon 2013 hat sich das Eferdinger Unternehmen dem Klimaschutz verschrieben. „Für uns war von Beginn an klar, dass wir nicht nur Einzelmaßnahmen umsetzen, sondern Nachhaltigkeit in der Unternehmensphilosophie verankern werden. Mit effektiven Maßnahmen konnten wir die Klimabilanz deutlich verbessern und den CO2-Ausstoß halbieren. Unser Weg zeigt, dass Klimaschutz und Wirtschaftlichkeit Hand in Hand gehen können“, betont Manfred Huber. Das zeigt sich auch in bisherigen Umstellungen im Unternehmen: LED-Beleuchtung, energieeffiziente Produktionsanlagen, Feinspannplatten mit Recyclinganteil und die Abfallvermeidung sind nur einige Punkte auf der Nachhaltigkeits-Liste von hali.

Nachhaltigkeit geht Hand in Hand mit Klimaneutralität

Nun hat sich das Unternehmen das ambitionierte Ziel gesetzt bis 2025 die Klimaneutralität zu erreichen. Bis dahin werden im Rahmen eines Maßnahmenplans noch weitere Initiativen in Richtung Kilmaschutz umgesetzt. „Trotz der stetigen Bemühungen die Ausstöße zu reduzieren, wird hali 2025 noch CO2-Emissionen verursachen, um Wertschöpfung und Arbeitsplätze in Österreich zu erhalten. Die Emissionen, welche nicht vermieden werden können, werden durch die Investition in wertvolle Klimaschutzprojekte ausgeglichen“, so Manfred Huber.

Kommentar verfassen



Kultur: „Runter von der Couch, rein ins Konzert“

EFERDING/ GRIESKIRCHEN. Die Veranstalter im Bezirk Eferding und Grieskirchen kämpfen mit stagnierenden Besucherzahlen. Tips versucht, das Phänomen zu erklären. 

14-Jähriger sammelt Spenden zur Firmung

PRAMBACHKIRCHEN. Im Zuge des Firmunterrichts der Pfarre Prambachkirchen beschloss der Natternbacher Jakob Edinger, seine Energie für ein besonderes Projekt zu verwenden. 

Von der Schulmilch bis zur Produktion für Großküchen

PRAMBACHKIRCHEN. Begonnen hat die Unternehmensgeschichte des Rohreguts 1995 mit der Direktvermarktung von Schulmilch. Heute beliefert der Betrieb in Prambachkirchen unter anderem Großküchen und Krankenhäuser. ...

Gefahrstoffeinsatz: Kohlenwasserstoffaustritt auf einem Autohof

HAAG AM HAUSRUCK. In Haag am Hausruck rückte die Feuerwehr Sonntagmittag zu einem Gefahrstoffeinsatz auf einem Autohof aus. Aus einer undichten Kammer eines Lkw-Tankwagens trat Kohlenwasserstoff ...

Selbstbedienung am Feld ist Diebstahl

HARTKIRCHEN. Gemüse in Hülle und Fülle findet jedes Jahr im Herbst über Hofläden oder Supermärkte den Weg zu hungrigen Abnehmern. Manch einer nimmt jedoch eine Abkürzung und bedient sich direkt ...

Trainer zu Gast in der Ölmühle

FRAHAM. 19 Kursteilnehmer der Vitalakademie Linz besuchten den Themenweg „Dem Öl auf der Spur“ der Ölmühle Raab in Fraham. 

Evangelische Gemeinde sucht Lego-Baumeister

EFERDING. Eine Legostadt in der Stadt soll in Eferding entstehen. Die evangelische Pfarrgemeinde Eferding veranstaltet ein Bauwochenende mit einer zehn Meter langen Stadt in der Volksschule Eferding Nord.  ...

Mann wütet mit Axt im Eferdinger Zentrum

EFERDING. Einen 37-jährigen aus dem Bezirk Eferding musste die Polizei am 14. Oktober gegen 21.30 Uhr im Eferdinger Zentrum aufhalten. Der Mann hatte das Auto eines 40-Jährigen mit einer Axt ...