Renaturierung der Donau im Bereich des ehemaligen Engelhartszeller Fußballplatzes

Hits: 463
Elena Auinger Elena Auinger, Tips Redaktion, 03.06.2020 09:05 Uhr

ENGELHARTSZELL. Seit einigen Tagen wird im Bereich des ehemaligen Fußballplatzes in Engelhartszell gebaggert und gegraben. Auf Anfrage von Tips, ob es sich dabei bereits um Bauarbeiten zur Errichtung des zukünftigen JUFA-Hotels (das auf diesem Grundstück gebaut werden soll) handelt, erklärte Bürgermeister Roland Pichler, dass dies nicht der Fall ist. Die aktuellen Baggerungen sind Teil eines Interreg-Projektes zur Renaturierung der Donau.

Bei dem Projekt AB222 – „Ökologische Aufwertung von Bachlandschaften als Beitrag zum Hochwasserschutz“ im Rahmen des INTERREG V-A Programms Österreich-Bayern 2014-2020 wird im Mündungsbereich des Saagbaches in die Donau eine strömungsberuhigte Bucht für Jungfische geschaffen.

Bucht wird ausgebaggert

Im Bereich der Ortschaft Saag besitzt die Marktgemeinde Engelhartszell eine Liegenschaft unmittelbar an der Donau (ehemaliger Fußballplatz), die für die Umsetzung sehr geeignet ist. Durch Geländeabtrag und Materialumlagerung soll eine strömungsberuhigte Bucht errichtet werden. Diese wird in Richtung Donau mit einer Hakenbuhne gesichert. Ein Teil des Geländesaushubes kann dafür verwendet werden. Der Hauptteil des erforderlichen Steinmaterials wird angekauft. Die eigentliche Uferausformung in Richtung Südwesten wird als flach auslaufendes Kiesufer hergestellt.

Das Projekt wird aus dem Programm INTERREG Österreich-Bayern 2014-2020 aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) sowie aus Mitteln des LEAD-Partners (Marktgemeinde Engelhartszell) und der Projektpartner (Innwerk AG und Verbund Innkraftwerke GmbH) finanziert.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Vichtenstein hat einen neuen Bürgermeister

VICHTENSTEIN. Bürgermeister Martin Friedl verabschiedete sich nach 17 Jahren erfolgreicher Bürgermeistertätigkeit in die Politikpension. Mit acht zu vier Stimmen wurde der 37-jährige ...

Mit dem Handbike zur Ewigen Wand

RAINBACH/ST. ROMAN. Handbiker Walter Ablinger erfüllte sich einen Traum und bewältigte die F-Strecke der Salzkammergut Trophy und durchquerte dabei auch das Felsmassiv der „Ewigen Wand“.

Schwer verletzt: 13-jährige Fahrradfahrerin kollidierte mit Auto

TAUFKIRCHEN. Schwer verletzt wurde am Sonntagnachmittag eine 13-Jährige aus Schärding, die in Taufkirchen ohne anzuhalten bei einer Kreuzung einbog und mit einem Auto zusammenstieß.

Ehepaar kollidierte mit Fahrrädern

EGGERDING. Verletzungen unbestimmten Grades erlitt eine 55-Jährige E-Bikerin, die ihrem 57-jährigen Ehemann bei einer Kreuzung auf einem Güterweg auf sein Fahrrad auffuhr.  ...

Kulinarik in Schärding: Freude für den Gaumen

SCHÄRDING. Susanne Hargassner und Lukas Kienbauer luden zu ein paar gemütlichen Stunden, um den Sonntag kulinarisch ausklingen zu lassen.

Billigfleisch aus dem Ausland setzt heimische Fleischindustrie unter Druck

INNVIERTEL. Billigfleischimporte aus dem Ausland sind einer der größten Konkurrenten der österreichischen Fleischindustrie. So auch im Innviertel.

Kunst beflügelt die Volksschule Enzenkirchen

ENZENKIRCHEN. Ein weiser Spruch lautet „Zwei Dinge sollte man seinen Kindern geben: Wurzeln und Flügel“. Viele Flügel können seit Ende Juni inzwischen die Kinder in der Volksschule Enzenkirchen ...

Alpenverein Schärding wandert über dem Ypsertal

SCHÄRDING. Wandern ist auch in Coronazeiten des Menschen Lust, und so ging es für eine Gruppe des Alpenvereines Schärding in Richtung Maria Taferl, zu den Felsengipfeln über dem Yspertal. ...