Zuhälter nahm Prostituierte aus: LKA und Polizeiinspektionen Enns und Ansfelden verzeichnen Erfolg bei Ermittlungen

Hits: 1691
Rafael Haslauer Rafael Haslauer, Tips Redaktion, 14.08.2019 07:29 Uhr

ANSFELDEN/ENNS. Aufgrund umfangreicher Ermittlungen durch das LKA in Zusammenarbeit mit Beamten der PI Ansfelden und Enns konnten insgesamt fünf rumänische Prostituierte im Alter von 19 bis 21 Jahren und deren 24-jähriger Zuhälter auf frischer Tat betreten werden, wie sie in eigens dafür angemietete Zimmer in einem Hotel die illegale Prostitution ausübten.

Der rumänische Zuhälter mietete für die fünf Prostituierten insgesamt drei Zimmer an, die er auf einer Internetplattform inserierte. Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass sie gemeinsam in den vergangenen zwei Monaten in insgesamt drei Hotels in Tirol, in einem Hotel in Linz und in zwei Hotels im Bezirk Linz-Land ihre Dienste angeboten haben. Die Prostituierten haben weder ein in Österreich zur Ausübung der Prostitution notwendiges Gesundheitsbuch, noch sind sie in den jeweiligen Hotels angemeldet.

Weitere Ermittlungen folgen

Der spielsüchtige Zuhälter verspielte den durch die Prostitution erwirtschafteten Schandlohn in diversen Wettlokalen. Seitens des LKA OÖ werden noch weitere Ermittlungen im Ausland getätigt, da davon auszugehen ist, dass es sich um eine organisierte, international agierende Tätergruppe handelt, die die rumänischen Mädchen aus einer Zwangslage heraus rekrutiert, in Österreich der Prostitution zuführt und damit ihren Lebensunterhalt bestreitet. Die Mädchen wirkten bei der Vernehmung eingeschüchtert. Es hatte den Anschein, als hätten sie ihre Aussagen von den Hintermännern weitgehend vorgegeben bekommen. Es wird Anzeige an die Staatsanwaltschaft Linz erstattet.

 

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Modell des Ennser Stadtplatzes aus 120.000 Legosteinen im Museum Lauriacum ausgestellt

ENNS. Im Museum Lauriacum ist noch bis Mitte März das Legomodell des Ennser Stadtplatzes von Alois Wirth zu sehen.

Beeinträchtigte müssen vom Ennser Bahnhof weiterhin auf St. Valentin ausweichen

ENNS. Am Bahnhof Enns ist derzeit nur der Bahnsteig 1 stufenfrei und barrierefrei zu erreichen, die Bahnsteige 2 und 3 aber noch nicht. Die Ausbau-Planung läuft, heißt es vonseiten der ÖBB. ...

Unterstützungsverein der Heeresunteroffiziersakademie übergab Spende an „Ennser helfen Ennsern“

ENNS. Der Ball der Unteroffiziere an der HUAk wird traditionell von vielen Ennsern besucht. Aus Verbundenheit zur Stadt Enns und um dem karitativen Zweck des Balles gerecht zu werden, überreichte ...

Die SPÖ Frauen ziehen Bilanz

ST. VALENTIN. Die Frauenvorsitzende der SPÖ Frauen St. Valentin, Martina Wiesinger, lud „ihre“ Frauen zum Neujahrstreff in das Lokal Pillgrab ein.

Aktion Glücksstern: Tips-Leser spendeten für Annika

ST. FLORIAN. Mit der Glückssternaktion 2019 wurde die Familie Hörtenhuber, insbesondere die kleine Annika, unterstützt. Das Mädchen kam, wie berichtet, mit einem seltenen Gendefekt ...

Die mobile Rufhilfe des Roten Kreuzes wurde erweitert

ST. VALENTIN. Mit einem mobilen Rufhilfe-Gerät und der neuen Rotkreuz-Dose erweiterte das Rote Kreuz mit Jahresanfang das Angebot für Rufhilfe-Klienten. 

Kinderfasching in der Stadthalle Enns steht im Zeichen der Helden aus der Kindheit

ENNS. Am Sonntag, 2. Februar, findet der Kinderfasching der Ennser Kinderfreunde in der Stadthalle Enns statt. Das Motto lautet „Helden unserer Kindheit – Von Pippi Langstrumpf bis zu Wicki oder ...

St. Florianer Sängerknaben gaben Einblick in ihren Tagesablauf

ST. FLORIAN. Die St. Florianer Sängerknaben luden vergangenen Freitag zum Tag der offenen Tür in das Stift St. Florian ein.