Adventkalender „Schmetterlinge im Raaderwald“

Hits: 505
Florian Mayr, Leserartikel, 30.11.2018 21:40 Uhr

Jean Stark und die Freunde des Raaderwaldes präsentieren den Adventkalender „Schmetterlinge im Raaderwald“!   Siehe: http://www.advientos.com/destinatarios-publico.php?codigo=32059-9035

Im Raaderwald wurden 65 Tagfalterarten fotografisch dokumentiert, während Gutachter im Vergleichslebensraum, im Rest des nicht weit entfernten Köttinger Holzes (das großteils einer riesigen Schottergrube weichen musste) nur noch 13 Tagfalterarten nachweisen konnten (und in anderen ausgeräumten Landschaften, schaut es noch weit trister aus).

Jetzt steht es Spitz auf Knopf. Wird der Raaderwald ein Naturschutzgebiet oder wird auch er trotz des dokumentierten Artenreichtums (des letzten in St. Valentin) und der dort vorkommenden geschützten Tiere und Pflanzen der Vernichtung preisgegeben?

Schmetterlinge können nicht weinen, auch nicht reden, lassen wir sie durch Bilder und Videos sprechen, in Form eines Adventkalenders (nächstes Jahr gibt es die meisten von ihnen bei uns nicht mehr, oder doch?) –

siehe (und teilt bzw. leitet den Adventkalender gerne weiter): http://www.advientos.com/destinatarios-publico.php?codigo=32059-9035

Jeder kann sich selbst ausrechnen, welchen Beitrag unsere Region damit für das Artensterben (und nicht gegen das Artensterben!!!), für den Klimawandel und für den Bodenverbrauch etc. leisten würde! Da wird dann eine wertvolle Initiative wie „St. Valentin plastikfrei“ zum berühmten Tropfen auf den heißen Stein. Man kann dann sagen, vertrocknet, ausgestorben, zubetoniert, baumlos, verspritzt aber plastikfrei … der Grundsatz ist aber goldrichtig, drum macht sich Jean Stark natürlich gleich auch für plastikfrei stark, es gilt, nicht auf andere zu warten, sondern selbst etwas zu tun, das gilt aber nicht nur für Plastik, das gilt auch für das Aufhalten des Artensterbens etc, etc. … da muss hier und jetzt gehandelt werden, eine zweite Chance gibt es nicht!

Besonders Weitreisende werden wissen, wie verantwortungslos wir mit unseren letzten eigenen Naturschätzen umgehen. Sie brauchen nur ihre Natureindrücke auf unsere heimische Landschaft zu spiegeln, dazu noch die Vielfalt vor Jahrzehnten mit der Einfalt der Gegenwart zu vergleichen …

Überlegt euch, ob ihr vor Ort noch solche artenreiche Plätze kennt wie den Raaderwald (und die Wirtschaft nicht andere Flächen nutzen soll und kann), teilt diesen Adventkalender, schickt ihn weiter und lasst uns gemeinsam dieses Schmetterlingsparadies, samt allen anderen genauso wichtigen Arten, für uns und die Nachwelt erhalten. Jede Unterstützung ist willkommen: http://www.raaderwald.at/impressum/impressum_raaderwald.html

 

Jean Stark

PS.: Info zum Artensterben:

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20181030_OTS0026/wwf-living-planet-report-2018-menschlicher-raubbau-an-der-natur-beschleunigt-das-artensterben

Zu St. Valentin plastikfrei, unterstützt es:

https://www.tips.at/news/st-valentin/wirtschaft-politik/440940-plastikfreie-gemeinde-st-valentin-gemeinderat-beschloss-einstimmig-Resolution

 

 

 

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



„100 Jahre Weihnachten für Kinderaugen“ Ausstellung verlängert

Man kann diese Ausstellung im Geschichtliches Museum der Stadt Sankt Valentin nur empfehlen, lassen Sie sich überraschen. Seit den 60iger Jahren nahm auch der Fernseher, wie man bei der Ausstellung ...

Ennsdorfer Arztpraxis als Impfordination

ENNSDORF. In der Ennsdorfer Arztpraxis werden ab 1. März von Martina Huber Corona-Schutzimpfungen durchgeführt.

Mehr Blumenwiese für die Stadt

ST. VALENTIN. Die Stadtgemeinde St. Valentin unterstützt im Rahmen der Resolution für Klima- und Umweltschutz private Haushalte und Landwirte beim Anlegen einer Blühwiese durch ...

Reger Zulauf in der Teststation St. Valentin

ST. VALENTIN. Nach knapp einem Monat konnte in der Covid-19-Teststation bereits der 5000. Test durchgeführt werden. 

Funktionäre fordern Freitesten auch für den Amateur- und Breitensport

REGION. Viele Vereine drängen darauf, endlich wieder das Training aufnehmen zu können. Was den Amateur- und Breitensport anbelangt, hält sich die Bundesregierung derzeit aber noch bedeckt. ...

Unterrichtspraxis für Studenten in Coronazeiten

ST. VALENTIN. Bereits seit vielen Jahren bewährt sich die Sport/Mittelschule St. Valentin/Schubertviertel als Ausbildungsstätte für angehende Pädagogen. Auch in diesem Semester ...

Schließung der Deponie Herzograd

ST. VALENTIN. In den Jahren von 1964 bis 1980 wurde der Hausmüll der Stadt in der ehemaligen Schottergrube im Ortsteil Herzograd deponiert. Um die Auswirkungen der Deponie zu reduzieren wurde ...

ÖGJ-Jugendzentrum Enns hat für Einzelgespräche geöffnet

ENNS. Die Jugendlichen leiden unter dem Lockdown. Mehrere Umfragen belegen, dass besonders Jugendliche mit der sozialen Isolation schwer zurechtkommen und die Zahl der psychisch leidenden jungen Erwachsenen ...